World of Darkness - 15 Mitarbeiter entlassen, Neuebewertung des Onlinespiels

Der Entwickler CCP Games hat 15 Mitarbeiter von dem Team entlassen, das derzeit an dem Online-Rollenspiel World of Darkness arbeitet. Dies bedeutet jedoch nicht das endgültige Aus des Projekts.

von Andre Linken,
12.12.2013 16:19 Uhr

An World of Darkness arbeiten jetzt 15 Menschen weniger.An World of Darkness arbeiten jetzt 15 Menschen weniger.

Das Online-Rollenspiel World of Darkness ist mal wieder in den Schlagzeilen - auch wenn sie diesmal nicht unbedingt positiver Natur sind. Wie der Entwickler CCP Games offiziell bekanntgegeben hat, mussten 15 Mitarbeitern das Team verlassen, das momentan an dem Online-Rollenspiel World of Darkness arbeitet.

Laut der Aussage des Studios sei dies im Rahmen einer strategischen Anpassung geschehen. Das Team habe das Game-Desig neu bewertet und gleichzeitig die Anforderungen für die weiteren Entwicklungsarbeiten unter die Lupe genommen. Dies habe dann letztendlich zu den besagten personellen Konsequenzen geführt.

Allerdings sei das Projekt damit keineswegs am Ende - im Gegenteil. CCP Games sei auch weiterhin von der Marke überzeugt und wolle ein mitreißendes und tiefgründiges Spiel anbieten.

Im auf dem White Wolf-Universum basierenden Online-Rollenspiel World of Darkness gehen sich Vampire und Werwölfe gegenseitig an die Gurgel. Das Setting basiert auf dem analogen Rollenspiel-Klassiker Vampire: The Masquerade von Anfang der 90er.

World of Darkness - Artworks und Konzeptgrafiken ansehen


Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.