World of Warcraft - Söldnermodus erlaubt Seitenwechsel im PvP

Blizzard erlaubt es Spielern demnächst, auf den PvP-Schlachtfeldern von World of Warcraft als Söldner für die eigentlich verfeindete Fraktion in den Kampf zu ziehen. Dadurch möchte man die Wartezeiten verkürzen.

von Tobias Ritter,
16.07.2015 11:55 Uhr

World of Warcraft ermöglicht es den Spielern demnächst, als Söldner auf Seiten der eigentlich gegnerischen Fraktion zu kämpfen. World of Warcraft ermöglicht es den Spielern demnächst, als Söldner auf Seiten der eigentlich gegnerischen Fraktion zu kämpfen.

Blizzard hat ein neues Feature für den PvP-Part seines Online-Rollenspiels World of Warcraft angekündigt. Durch die sogenannte Söldner-Funktion wird es dank eines kommenden Patches irgendwann möglich sein, auf den PvP-Schlachtfeldern für die eigentlich feindliche Fraktion zu kämpfen.

Laut Blizzard wird es diese Möglichkeit immer dann geben, wenn eine der beiden Fraktionen aufgrund von Spielermangel Schwierigkeiten dabei hat, Ashran oder anderen Schlachtfeldern beizutreten. Dann werden Agenten der jeweils feindlichen Fraktion die eigenen Reihen komplettieren und entsprechend verkleidet gegen ihre eigene Fraktion kämpfen.

Alle Söldner erhalten dabei dieselben Belohnungen, die sie auch mit ihrer eigenen Fraktion im Kampf bekommen würden. Lediglich Fraktions-spezifische Errungenschaften bleiben außen vor.

Das neue Feature soll schon bald auf dem Public-Test-Realm getestet werden.

World of Warcraft - Blizzard-Video: So funktionieren die WoW-Tokens World of Warcraft - Blizzard-Video: So funktionieren die WoW-Tokens

Zehn Jahre World of Warcraft - Unsere Redakteure erinnern sich ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...