Worldshift | Gunnar Lott ist ein Ego-Shooter - Folge 23

World in Conflict von Massive Entertainment hat schnelle Online-Gefechte in Strategiespielen revolutioniert, Blizzards Online-Rollenspiel World of Warcraft spielen inzwischen schon mehr Menschen als Österreich Einwohner hat. Ob das Wort »World« im Titel der beiden Spiele einen Anteil am großen Erfolg hat, darf bezweifelt werden.

von Michael Obermeier,
06.12.2007 17:53 Uhr

World in Conflict von Massive Entertainment hat schnelle Online-Gefechte in Strategiespielen revolutioniert, Blizzards Online-Rollenspiel World of Warcraft spielen inzwischen schon mehr Menschen als Österreich Einwohner hat. Ob das Wort »World« im Titel der beiden Spiele einen Anteil am großen Erfolg hat, darf bezweifelt werden.

Publisher RTL Games mixt jedenfalls trotzdem zusammen mit Entwickler Black Sea taktische Gefechte mit Item-Sammelwut und schmeckt das Gericht mit einem »World« im Titel ab - fertig ist das Kochrezept für Worldshift. Wie lange man das Gericht vor dem Servieren garen lassen sollte, erzählt Daniel Matschijewsky in Angespielt.

Nach wie vor nicht abgekühlt ist die Debatte um gewalthaltige Computerspiele. Gunnar Lott berichtet in Aufgeregt von bizarren Anfeindungen der Spiele-Killer beim Symposium für Medienethik.

Passend zur Adventszeit ist auch die Musikauswahl in Folge 23 besinnlicher. Zum Schluss gibt es das Titelthema und das Stück »Desert« aus dem Strategiespiel Windchaser von Chimera Entertainment und Publisher dtp.


Größe: 10,3 MByte
Sprache: Deutsch


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.