Xbox 360 - Plant Microsoft ein Abo-Modell?

Das US-Unternehmen Microsoft plant scheinbar, seine Konsole in einer Art Abo-Modell anzubieten. Demnach würden Kunden eine Xbox 360 mit Kinect und Xbox-Live-Gold-Account für 99 Dollar plus monatlicher Gebühr mieten können.

von Maximilian Walter,
03.05.2012 17:51 Uhr

Gibt es die Xbox bald im Abo?Gibt es die Xbox bald im Abo?

Laut der englischsprachigen Website theverge.com plant Microsoft eine Art Abo-Modell für seine Spielkonsole. Demnach würde man sich gegen eine Anzahlung von 99 US-Dollar eine Konsole mit Kinect inklusive Xbox-Live-Goldmitgliedschaft und den bisher ebenfalls kostenpflichtigen TV-Streaming-Angeboten mieten können. Monatlich würden dafür rund 15 US-Dollar an Gebühren anfallen.

Gleichzeitig schließt man einen Zwei-Jahres-Vertrag ab, der nur gegen eine Strafgebühr vorzeitig kündbar wäre. Der Vorteil für das US-Unternehmen ist die enge Anbindung des Kunden an Microsoft, die ein solches Abo mit sich bringt. Außerdem würden die Kunden die Multimedia-Angebote wohl häufiger nutzen, wenn sie monatlich dafür zahlen.

Dass Microsoft die Xbox 360 zum Mittelpunkt des Wohnzimmers machen möchte, ist kein Geheimnis. Keine so schöne Nachricht: Letzte Woche erst bestätigte das Unternehmen, dass in Zukunft Werbung in den TV-Inhalten von Xbox-Live zu sehen sein wird.

Wenn überhaupt ist so das Modell aber bisher nur in den USA geplant, auch weil die Streaming-Angebote in Deutschlang größtenteils gar nicht angeboten werden.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen