Xbox bringt Microsoft Millionenverlust

von Jan Tomaszewski,
18.11.2002 11:43 Uhr

Um einer Aufforderung der US-Börsenaufsicht nachzukommen, hat Microsoft die Geschäftsergebnisse seiner Abteilungen veröffentlicht. Wie aus den Unterlagen (siehe: Note 9 - Segment Information) hervorgeht, hatte der Konzern u.a. im 3. Quartal 2002 schwer an der Xbox zu knabbern, die im Bereich »Home und Enterteinment« für 177 Millionen US-Dollar Verlust sorgte -- der Umsatz wird mit 505 Millionen US-Dollar beziffert. Im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres lag der Verlust im Xbox-Segment noch bei 68 Millionen US-Dollar.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...