Xbox One - Aufhebung der Update-Sperren bestätigt

Der Chef des Studios Insomniac Games sagt, Microsoft habe viele Barrieren aufgehoben, die es Entwicklern bislang erschwerten, Spiele-Updates zu veröffentlichen.

von Daniel Feith,
05.07.2013 14:20 Uhr

Xbox Live - Gebühren-Hürden fallen auch auf der Xbox OneXbox Live - Gebühren-Hürden fallen auch auf der Xbox One

Bereits seit dem Frühling müssen Entwickler keine Gebühren mehr zahlen, wenn sie Updates für ihre Spiele bei Xbox Live veröffentlichen wollen. Bis zum April 2013 mussten Studios noch viele tausend Dollar bezahlen, wenn sie ein Update für ihr Xbox-360-Spiel prüfen und verfügbar machen lassen wollten.

Auch auf der Xbox One wird es diese Hürden nicht mehr geben. Wie Ted Price, Chef des Entwicklerstudios Insomniac Games (Ratchet & Clank, Resistance) dem Game Informer sagte, werden Entwickler auf der Xbox One viel leichter ihre Spiele updaten können.

»Bei dieser Generation [Xbox 360] ist es schwer, diese direkte Verbindung zu den Spielern und deren Wünschen haben - und dann eben nicht schnell reagieren zu können. Die Hardware- und Veröffentlichungs-Politik verhindert diese Art von schneller Reaktion auf Konsolen. (...)

Wir sehen jetzt aber viele dieser Hürden, ob technischer oder politischer Natur, zwischen Entwicklern und Spielern, fallen. Das gibt uns die Chance, regelmäßigere Veränderungen und Updates am Spiel vorzunehmen, je nachdem was uns die Spieler mitteilen und was wir an ihnen beobachten. Wir können viel lebendigere Welten erschaffen.«

Insomniacs kommendes Spiel ist das Actionspiel Sunset Overdrive, das exklusiv für die Xbox One erscheinen soll.

Sunset Overdrive - Teaser-Trailer zum Spiel der Resistance-Macher 1:28 Sunset Overdrive - Teaser-Trailer zum Spiel der Resistance-Macher


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen