Xbox One - Microsoft empfiehlt horizontale Aufstellung, vertikaler Betrieb auf »eigene Gefahr«

Microsoft hat bestätigt, dass die Xbox One nicht für den Betrieb in einer hochkant aufgestellten Lage konzipiert ist. Wer ist Konsole trotzdem vertikal aufstelle, handle auf eigenes Risiko.

von Philipp Elsner,
21.09.2013 14:08 Uhr

Die Xbox One ist für einen Betrieb im Liegen ausgelegt, die PS4 lässt sich auch aufstellen.Die Xbox One ist für einen Betrieb im Liegen ausgelegt, die PS4 lässt sich auch aufstellen.

Albert Penello von Microsoft hat in einem Interview mit Gamespot bestätigt, dass die Xbox One nicht vertikal aufgestellt werden sollte. Die Konsole sei auf einen horizontalen Betrieb ausgelegt. Dies sei entgegen diverser Spekulationen im Netz kein Problem der Kühlung, sondern des optischen Laufwerks.

»Wir unterstützen keine vertikale Orientierung. Wer die Xbox One aufstellt, handelt auf eigene Gefahr. Das hat nichts mit der Kühlung zu tun, das Laufwerk wurde nicht für einen vertikalen Betrieb ausgelegt«, so Penello. Er merkte außerdem an, dass 80 Prozent der Xbox-360-Nutzer ihre Konsole horizontal liegend nutzen würden und nicht aufstellen.

In der Xbox One arbeitet ein Achtkern-Prozessor mit 64-Bit-Architektur. Acht Gigabyte RAM, ein Blu-ray-Laufwerk sowie eine 500-GB-Festplatte sind verbaut. Letztere lässt sich übrigens nicht nach Belieben austauschen - wer mehr Speicherplatz möchte, muss sich mit externer Hardware behelfen.

Spiele für die Xbox One - Diese Titel sind für die neue Xbox angekündigt ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen