Xbox One - Welcher Publisher wird von den Gebrauchtspiel-Restriktionen Gebrauch machen?

Wie mittlerweile bekannt ist, wird Microsoft Third-Party-Publishern anbieten, ihre Titel für den Gebrauchthandel auf der Xbox One zu blockieren oder für deren Aktivierung Gebühren zu verlangen. Doch welche Unternehmen werden auf diese Option zurückgreifen?

von Tobias Ritter,
08.06.2013 14:06 Uhr

Xbox One : Gebrauchtspiel-Sperre und Aktivierungsgebühren sind auf der Xbox One optional. Welche Publisher werden darauf zurückgreifen?Xbox One
Gebrauchtspiel-Sperre und Aktivierungsgebühren sind auf der Xbox One optional. Welche Publisher werden darauf zurückgreifen?

Wochenlang machten seit der offiziellen Präsentation der Xbox One die wildesten Gerüchte über Gebrauchtspiel-Gebühren, Gebrauchtspiel-Sperren und Online-Zwang die Runde - am Freitag, den 8. Juni 2013 klärte der Konsolenhersteller die kontrovers diskutierten Themen dann endlich auf. Zumindest in Sachen Gebrauchtspielen schob man den schwarzen Peter allerdings einfach den Publishern zu.

Die Xbox One werde nicht grundsätzlich Gebrauchtspiele blockieren und auch keine grundsätzliche Gebühr für deren Aktivierung voraussetzen, hieß es vonseiten Microsofts, nachdem einige Gerüchte und Spekulationen in den vergangenen Wochen noch gegenteiliges vermuten ließen. Allerdings wird man allen Publishern entsprechende Optionen anbieten. Heißt also: Wer nicht will, dass seine Spiele nach dem erstmaligen Erwerb an Dritte weiterverkauft werden, der wird das einfach unterbinden können. Ebenso wird es möglich sein, dass einzelne Publisher Gebühren für eine zweite oder dritte Aktivierung ihrer Titel verlangen.

Dass ein solches Vorgehen bei der Spielerschaft nicht gerade populär ist, durfte zwischenzeitlich ja bereits Microsoft am eigenen Leib erfahren. Ein allzu offensiver Umgang mit dem Thema wird von den größeren Branchen-Vertretern also kaum erwarten zu sein. Die englischsprachige Webseite mcvuk.com hat trotzdem einmal nachgehakt und folgende Antworten bekommen:

  • Bethesda: Hat noch keine Titel für die Xbox One angekündigt und möchte sich deshalb aktuell nicht äußern
  • Capcom: Hat noch keine Titel für die Xbox One angekündigt und möchte sich deshalb aktuell nicht äußern
  • Activision: Kein Kommentar
  • Ubisoft: Hat jeglichen Kommentar "dankend abgelehnt"
  • Namco Bandai: Hat jeglichen Kommentar abgelehnt
  • Rising Star Games: "Wir haben zum aktuellen Zeitpunkt nichts zu sagen"
  • Sega: Sucht intern noch nach einer Antwort
  • Electronic Arts: Hofft sich bald mit weiteren Informationen melden zu können
  • 2K Games: Sucht intern noch nach einer Antwort
  • Codemasters: Antwort steht aus
  • Square Enix: Antwort steht aus
  • Warner Bros: Antwort steht aus
  • Deep Silver: Antwort steht aus
  • Konami: Antwort steht aus

Wirklich klare Aussagen zum Thema gibt es bisher also - wie zu erwarten - von keinem der größeren Publisher. Es bleibt abzuwarten, wer am Ende den ersten Schritt macht - Microsoft jedenfalls wird die umfangreichen Gebrauchtspiel-Verwaltungs-Funktionen vermutlich kaum in die Xbox One integriert haben, ohne zuvor eine entsprechende Nachfrage zu verifizieren.

Xbox One - Video zu Hardware, Features, Spielen 6:53 Xbox One - Video zu Hardware, Features, Spielen


Kommentare(95)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.