Xbox One - Neue Informationen zu den Achievements, Matchmaking und Streaming (Update)

Marc Whitten von Microsoft gab bei der E3 einige neue Details zur Xbox One und Xbox Live bekannt. Unter anderem ging es dabei um das neue Achievement-System, Streaming und Matchmaking.

von Andre Linken,
13.06.2013 16:55 Uhr

Update 13. Juni: Mittlerweile hat Microsoft weitere Details zum Achievement-System der Xbox Onepreisgegeben. Demnach soll das Ganze in Zukunft in zwei verschiedene "Arten" unterteilt werden: Die Achievements an sich und die sogenannten Challenges.

Auf der Xbox One werden sich dann nicht mehr nur durch Spiele Achievements freischalten lassen, obgleich sich nur jene auf den Gamerscore auswirken werden, sondern auch durch die Nutzung anderer Applikationen der Konsole. Unklar ist noch, ob das auch für das Anschauen von Filmen oder das Anhören von Musik gilt. Zudem soll das gesamte System übersichtlicher gestaltet und leichter zugänglich gemacht werden.

Challenges wiederum sind zeitlich begrenzte Herausforderungen, die auch mehrere Spiele umfassen und an denen mehrere Spieler mitwirken können. Beispielsweise wird es Wochenend-Challenges geben, in deren Rahmen etwa eine Millionen Gegner besiegt werden müssen. Bei einem Erfolg erhalten anschließend alle Teilnehmer eine Belohnung.

Darüber hinaus ist die Rede davon, dass das Achievement-System in Zukunft von der Cloud unterstützt werden. Wie genau das aussehen soll, bleibt jedoch offen. Entwickler sollen zudem die Möglichkeit bekommen, neue Erfolge in vorhandene Spiele zu integrieren, ohne dabei einen kostenpflichtigen DLC veröffentlichen zu müssen.

Für die Xbox One wird es neue Xbox-Live-Features geben.Für die Xbox One wird es neue Xbox-Live-Features geben.

Ursprüngliche Meldung: Passend zur E3 hat Marc Whitten von Microsoft zahlreiche neue Details zur Xbox One und Xbox Live auf der offiziellen Webseite preisgegeben. Unter anderem kam er auf das erweiterte Achievement-System zu sprechen, das künftig nicht mehr auf ein einzelnes Spiel begrenzt sein soll. Vielmehr will Microsoft die allgemeinen Fähigkeiten und Leistungen der Benutzer mehr belohnen und ihnen zusätzliche Möglichkeiten geben, ihren Gamer-Score zu verbessern.

Auch beim Matchmaking wird sich laut Whitten einiges ändern. Dieses System hat Microsoft komplett überarbeitet und unter dem Namen »Smart Match« neu konzipiert. Neben den Leistungen und der Sprache des Spielers entscheidet künftig unter anderem auch dessen Ruf über die Zuordnung beim Matchmaking. Außerdem wird es nicht mehr nötig sein, in einer Lobby zu warten, bis ein Mitspieler gefunden wurde. Stattdessen kann der Benutzer in der Zwischenzeit TV-Programme genießen oder ein Spiel spielen.

Des Weiteren gab Whitten bekannt, dass der Streaming-Dienst Twitch bei Xbox Line für die Xbox One integriert sein wird. Auf diese Weise ist es den Benutzern ohne großen Aufwand möglich, ihre aktuellen Partien im Internet zu streamen, so dass Freunde und Spieler aus aller Welt daran teilhaben können.

Auch die SmartGlass-Funktionen will Microsoft für die Xbox One erweitern. So wird es unter anderem möglich sein, die Konsole ein- und auszuschalten, die Lautstärke zu regeln oder das TV-Setup zu verwalten. Auch bei Spielen soll SmartGlass künftig deutlich stärker integriert werden.

Xbox One - Bilder zur neuen Microsoft-Konsole ansehen


Kommentare(64)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.