Xbox One - Microsoft wollte zeitweise komplett auf ein Laufwerk verzichten

Bei Microsoft trug man sich im vergangenen Jahr offenbar kurzzeitig mit dem Gedanken, bei der Xbox One komplett auf ein optisches Laufwerk für externe Datenträger zu verzichten. Nach dem Fan-Feedback auf die offizielle Präsentation der Konsole im Rahmen der E3 2013 verwarf man die Idee jedoch wieder.

von Tobias Ritter,
02.01.2014 15:11 Uhr

Microsoft dachte zeitweise darüber nach, die Xbox One komplett ohne ein optisches Laufwerk auszuliefern, verwarf den Gedanken aber schnell wieder.Microsoft dachte zeitweise darüber nach, die Xbox One komplett ohne ein optisches Laufwerk auszuliefern, verwarf den Gedanken aber schnell wieder.

Fast wäre die Xbox One gänzlich ohne ein Laufwerk für externe Datenträger auf den Markt gekommen - aber auch nur fast. Wie Microsofts Phil Spencer im Rahmen eines Interviews mit der englischsprachigen Webseite oxm.co.uk verriet, zog der Konsolenhersteller noch Mitte 2013 in Betracht, seine Next-Gen-Konsole komplett auf digitale Spiele und Inhalte auszurichten.

Verworfen habe man dieses Vorhaben laut Spencer erst einige Zeit nach der offiziellen Vorstellung der Xbox One wieder. Nach der Präsentation auf der E3 2013 habe es ja offensichtlich einiges an Feedback mit Änderungswünschen durch die Spieler-Community gegeben, so Spencer:

»Wir hatten damals eine echte Diskussion darüber, ob wir ein optisches Laufwerk in die Xbox One einbauen sollten oder ob wir mit einer rein Datenträger-losen Konsole durchkommen würden. Aber als wir uns die verfügbaren Bandbreiten und die Größen der Spiele angeschaut haben, traten Probleme auf. Also haben wir uns entschieden - und ich glaube, es war die richtige Entscheidung - ein Blu-ray-Laufwerk zu verwenden und den Leuten eine einfache Möglichkeit zu geben, sehr viele Inhalte zu installieren.«

Viele bei Microsoft hätten sich zu diesem Zeitpunkt fast komplett auf ein digitales Ökosystem, wie es von anderen Geräten bekannt sei, konzentriert, so Spencer abschließend.

Xbox One - Bilder zur neuen Xbox-Live-Oberfläche ansehen


Kommentare(83)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.