Yahoo wartet auf ein Angebot - Microsoft muss nur genug bieten

CEO Jerry Yang hat auf dem Web 2.0 Summit in San Francisco erklärt, dass Yahoo einem Übernahmeangebot von Microsoft offen gegenüber stehe, sofern der Preis stimmt.

von Georg Wieselsberger,
07.11.2008 12:56 Uhr

CEO Jerry Yang hat auf dem Web 2.0 Summit in San Francisco erklärt, dass Yahoo einem Übernahmeangebot von Microsoft offen gegenüber stehe, sofern der Preis stimmt. Man sei bereit, das Unternehmen zu verkaufen und für Microsoft sei es ohnehin das Beste, Yahoo zu kaufen. Doch gerade am Preis war die Übernahme von Yahoo ursprünglich gescheitert, nachdem das Angebot von Microsoft von 33 US-Dollar pro Aktie abgelehnt worden war. Aktuell steht die Yahoo-Aktie bei nur noch 13,85 US-Dollar.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.