Ylmf OS - Ubuntu-XP-Kopie nun auch in Englisch (Update)

Nachdem der Download einer illegalen Version von Windows XP durch Microsoft in China gestoppt wurde, wird dort nun ein auf XP getrimmtes Linux angeboten.

von Georg Wieselsberger,
20.01.2010 11:29 Uhr

Nun wird auf der gleichen Webseite Ylmf OS angeboten, das eine grafisch angepasste Version von Ubuntu-Linux ist.

Allerdings scheint es das Betriebssystem auch nur in chinesischer Sprache zu geben. Zwar ist Ubuntu ein Open-Source-Betriebssystem, das Design und die grafische Oberfläche von Windows XP sind allerdings ebenso geschützt wie das Betriebssystem selbst.

Es dürfte also nicht lange dauern, bis auch Ylmf ins Visier von Microsoft gerät und auch diese Windows XP-Kopie wieder verschwindet.

Update 6. Januar 2009

Wie Ars Technica meldet, geht Microsoft überraschenderweise zumindest aktuell nicht gegen die Windows XP-Kopie auf Linuxbasis vor. Man habe sich den Code noch nicht angesehen, aber wenn es sich um Linux handele, dann dürfte hier auch keine Software-Piraterie vorliegen, so ein Microsoft-Sprecher.

Also müsste man sich die zuständigen Urheberechts-Gesetze genauer ansehen und da sowohl das Produkt als auch das Gesetz in diesem Fall aus China komme, könne man dazu gar nichts genaues sagen.

Ohne für die Zukunft eine Aussage treffen zu wollen, sagte der Sprecher, gäbe es bisher keinerlei Planungen bei Microsoft wegen Ylmf OS, das damit also unter wachsamen Augen aus Redmond weiterexistieren darf. Vorerst.

Update 20.01.2009

Die Linux-Distribution mit XP-Look ist nun auch in englischer Sprache erhältlich und dürfte daher mehr Interessenten finden als bisher. Auch könnten Aussehen und die angepasste Bedienung einigen Anwendern den Umstieg auf Linux erleichtern.

Das Betriebssystem basiert weiterhin auf Ubuntu 9.10. Enthalten sind Open Office, Firefox, das FTP-Programm Filezilla, der BitTorrent-Client Transmission, der Instant-Messenger Pidgin, das Mailprogramm Claws, Wine und viele weitere, kleinere Tools zur Wiedergabe von Audio und Video.

Die Entwickler haben sich sogar die Domain www.xp.com gesichert, die auf die Homepage von Ylmf OS weitergeleitet wird und angeblich 100.000 US-Dollar gekostet haben soll.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...