Zotac - Mini-ITX-Board für LGA 1156

Kleine Computer sind extrem chic, meist allerdings auch relativ langsam. Zotac will das mit seinem H55-ITX Mainboard für Core i3, i5 und i7 ändern.

von Fabian Lein,
09.01.2010 14:14 Uhr

Das H55-ITX von Zotac basiert auf Intels H55-Chipsatz und liefert somit gute Voraussetzungen, um ein vollständig ausgestattetes Mainboard im Kompakten mini-TIX-Format zu liefern. Auch wenn es kein Übertaktungswunder sein wird, macht Zotac jedoch keine Einschränkungen im Bezug auf die kompatiblen CPUs beziehungsweise auf den maximalen Stromverbrauch selbiger. Dies ist zum Beispiel bei einigen mini-ITX-Boards für AMD-Prozessoren so.

Am ATX-Panel finden sich neben fünf 3,5mm-Klinke-Buchsen, ein optischer, ein Gigabit-LAN-, zehn USB 2.0-, ein eSATA- und ein PS2-Anschluss auch ein DVI- und ein HDMI-Stecker. Letztere übergeben das Bild von Intels Core-i3- und -i5-Prozessoren mit integrierter Grafik an Bildschirme. Für Prozessoren ohne integrierte Grafik wie die ebenfalls kompatibel Core-i7-800-Serie steht ein PCI-Express-Slot mit 16-Datenleitungen nach Version 2.0 des Standards zur Verfügung. Die sonstige Ausstattung ist mit vielen P55-Mainboards zu vergleichen. Intern stehen sechs SATA-II-, vier USB 2.0-Ports und zwei RAM-Bänke für DDR3-1333-Module zur Verfügung. Als besonderes Extra gibt es noch eine Wifi-Karte mit zwei Antennen, die nach n-Standard bis zu 300 MBit/s schnell funkt. Informationen zu Preisen und Verfügbarkeit gibt es noch nicht.


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.