Zotac Geforce GTX 1080 als Mini-Version, Grafikdock - Neuvorstellungen auf der CES 2017

Auf der kommende Woche beginnenden CES 2017 wird Zotac eine besonders kurze GTX 1080 für Mini-PCs sowie ein Dock für die externe Nutzung von Grafikkarten via Thunderbolt.

von Dennis Ziesecke,
01.01.2017 15:59 Uhr

Die Zotac Geforce GTX 1080 soll in der Mini-Variante auch kleine PCs zu viel Grafikleistung verhelfen.Die Zotac Geforce GTX 1080 soll in der Mini-Variante auch kleine PCs zu viel Grafikleistung verhelfen.

Auf der CES 2017 erwarten wir zahlreiche für Gamer interessante Neuvorstellungen. Einige davon kündigt Zotac bereits kurz vor der in der kommenden Woche beginnenden Elektronikmesse an.

Seine neue Mini-Variante der Geforce GTX 1080 stattet Zotac mit einem Dualslot-Kühler aus, der deutlich geringere Ausmaße aufweist als übliche Kühllösungen für diesen Grafikchip. Die vergleichsweise geringe Energieaufnahme der Pascal-GPU nutzt Zotac für ein Kühlerdesign, das nur wenig über die bereits recht kurze Platine herausragt. Genaue Abmessungen verrät Zotac jedoch noch nicht.

Dafür gibt es Werte für die Taktraten der GTX 1080: Der Basistakt soll bei 1.620 MHz liegen, der Boost wird mit 1.759 MHz beziffert. Trotz Mini-Design liegen diese Taktraten sogar noch über denen der Founders Edition von Nvidia. Wie sich die beiden Lüfter und der mit zahlreichen Heatpipes versehene Kühler sich beim Abtransport der Wärme schlagen werden erst Tests zeigen können. Keine Einschränkungen gibt es bei den Grafikanschlüssen: Es sind je einmal DVI und HDMI sowie dreimal Displayport vorhanden.

Externes Gehäuse für Grafikkarten

Die schnelle Thunderbolt-Schnittstelle ermöglicht externe Gehäuse für Grafikkarten, mit denen sich Notebooks und Mini-PCs beschleunigen lassen. Zotac wird auf der CES 2017 ebenfalls ein solches Gehäuse präsentieren. Im Inneren des mit einem Sichtfenster ausgestatteten »Graphics Dock« versorgt ein Netzteil mit 400 Watt die einzusteckende PCIe-3.0-Grafikkarte. Angeschlossen wird das Gehäuse über einen USB Typ C Stecker mit Thunderbolt 3. Zotac erwähnt bislang nur die hauseigene Zbox als Partner für das Grafikgehäuse, bislang ist noch nicht klar, ob auch andere Notebooks und PCs mit USB C und Thunderbolt 3 kompatibel sein werden.


Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.