Zu wenig Innovation bei Apple - Aufsichtsrat macht sich Sorgen

Laut einem Bericht von Fox Business macht sich der Aufsichtsrat von Apple immer mehr Sorgen wegen zu langsamer Innovationen.

von Georg Wieselsberger,
11.08.2013 10:41 Uhr

Der Aufsichtsrat von Apple wartet auf neue, innovative Produkte.Der Aufsichtsrat von Apple wartet auf neue, innovative Produkte.

Wie Market Watch berichtet, soll der Druck auf Apple-Chef Tim Cook ständig wachsen, möglichst schnell neue Produkte und Ideen vorzustellen. Apple habe zuletzt zwar einige Dinge vorgestellt, aber nichts, was nicht schon zu Zeiten von Steve Jobs vorhanden gewesen wäre.

Die Lage bei Apple gleiche einem »interessanten Aufsichtsrats-Drama«, aber Tim Cook sei weder gefeuert noch suche man einen Nachfolger. Trotzdem wolle der Aufsichtsrat wissen, was Apple tatsächlich plant. Sowohl Tim Cook als auch Phil Schiller hatten zwar zuletzt für die nächsten Monate »tolle neue Produkte und Dienste« angekündigt, doch gibt es bislang keine Informationen dazu.

Auch Apple-Mitgründer Steve Wozniak hatte schon vor Monaten kritisiert, dass Apple nur noch neue Versionen der immer gleichen Produkte vorstelle, aber nichts wirklich Neues mehr. Sollte Apple im Herbst wie erwartet »nur« neue iPhones oder iPads vorstellen, dürfte der Druck auf Cook weiter wachsen.

Apple - Die wichtigste Apple-Hardware ansehen


Kommentare(20)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.