Freitag, 28.11.2014
» Forum-Suche Gehe zu:

Willkommen, Unregistriert. Ihr letzter Besuch war: Heute um 17:58 Uhr
» Alle Foren als gelesen markieren

2012 enttäuschend im Vergleich mit 2011?
Alt 25.05.2012, 23:52   #1
DraKon2k
» Freund hinzufügen » Private Nachricht
dabei seit: 09.06.2006
Beiträge: 3.038
Standard 2012 enttäuschend im Vergleich mit 2011?
Geht es nur mir so?

2012 sind bisher eigentlich nur unterdurchschnittliche Spiele rausgekommen und die wenigen großen Titel konnten die riesigen Erwartungen nicht erfüllen.

Mass Effect 3 -> An sich großartiges Spiel und mit 93%(metacritic) auch sehr gut bewertet, aber wahnsinnig viel negative Presse durch das Ende

Max Payne 3 -> riesige Erwartungen, da sind in unserer Zeit der 8.5-10 Wertungsskala 87% viel zu wenig.

Diablo 3 -> das gleiche. Auch nicht das erwartete Überspiel geworden mit "nur" 89%

Dann kommt dazu, dass es eigentlich bisher kein einziger kleinerer Titel geschafft hat groß aufzuzeigen. Titel wie Dragon's Dogma, Syndicate, Ghost Recon: Advanced Warfighter, Binary Domain oder Kingdoms of Amalur: Reckoning dümpeln alle irgendwo im 70-80% Abseits herum oder stellen sich gar als grandios schlecht heraus wie Resident Evil: Operation Raccoon City.

Dazu im Vergleich hatte 2011 in der ersten Jahreshälfte viel mehr zu bieten.

Januar -> Dead Space 2(90%), LittleBigPlanet 2(91%)
März -> Crysis 2(86%)
April -> Portal 2 (95%), The Witcher 2(88%)
Mai -> L.A. Noire(89%)

Und auch im weiteren Verlauf von 2012 sehe ich nicht viel. Natürlich kommen Titel wie Far Cry 3 oder Hitman: Absolution die sich whs im 80-90% Bereich einsiedeln werden, aber ich sehe keine großen 95% Highlights an die man sich in 5 Jahren noch erinnert. Letztes Jahr gabs in der Kategorie Battlefield 3, Uncharted 3, Skyrim(!), Portal 2, Batman: Arkham City und für mich persönlich auch The Witcher 2.

Die einzigen Spiele, die ich mit Potential dieser Kategorie dieses Jahr noch anzugehören sind The Last Of Us(das aber PS3-exklusiv ist und damit eingeschränkt verfügbar) und eventuell Resident Evil 6. Dazu halt Black Ops II / AC3, aber die sehe ich persönlich nicht besonders hoch weil das ja jährlich erscheinende Franchises sind.

Neben dem Umstand, dass 2011 die Latte einfach sehr hoch gelegt hat und es daher schon naturgemäß schwer ist das zu überbieten kommt meiner Ansicht noch ein weiter Faktor hinzu: extrem viele sehr vielversprechene Titel wurden auf 2013 verschoben. BioShock: Infinite(das definitiv nach einem 93%+ Spiel aussieht), GTA V(noch nicht offiziell, aber ich würde fast meine Hoden drauf verwetten), Tomb Raider, Aliens: Colonial Marines etc.

Also was denkt ihr?

Bzw bevor mich irgendwer angeht dass ich nur nach Metacritic-Wertungen urteile:

1) Entspricht diese effektive 8.5-10 Wertungsskala nunmal leider der heutigen Realität.
2) Ziehe ich das hier aber nicht deshalb heran, sondern weil ich mit meiner 15jährigen Spieleerfahrung oft während dem Spielens und/oder danach ein Gefühl bekomme wie mir das Spiel gefällt und wie ich es selbst bewerten würde. Wenn dann der Metacritic-Score und vlt auch der Metacritic-Userscore(insofern das Spiel nicht absichtlich downgevoted wird) mit meiner eigenen Meinung deckt, schein ich dann auch nicht der einzige mit diesem Empfinden zu sein.

Kurzvariante: Fehlen dem Spiele-Jahr 2012 die Top-Blockbuster wie ein Skyrim, Arkham City oder Portal 2 im Jahr 2011?
  Mit Zitat antworten

NEWS-TICKER

Freitag, 28.11.2014
Donnerstag, 27.11.2014
Mittwoch, 26.11.2014
» Alle News


 

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:58 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.

 
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten