Freitag, 22.08.2014
» Forum-Suche Gehe zu:

Willkommen, Unregistriert. Ihr letzter Besuch war: Heute um 03:03 Uhr
» Alle Foren als gelesen markieren

Zukunft des E-Sports
Alt 17.01.2013, 00:26   #1
dabei seit: 15.01.2013
Standard Zukunft des E-Sports
Hallo,
seit einiger Zeit frage ich mich, wie sich E-sport weiterentwickeln wird? Hab neulich gelesen, dass es hies, dass viele vermuten, dass Starcraft mehr im Hintergrund geraten wird, weil es nicht das selbe potential wie Dota2 oder Lol hätte.
Da ich eig ziemlich stark die SCII Szene verfolge und Dota2 Szene, kann ich es mir gar nicht vorstellen, dass sowas eintreffen kann. 1. gehen in Starcraft Matches viel kürzer als Lol oder Dota, weshalb ein Turnier an einen Abend einfacher zum ausführen ist. Und 2. die E-Sport Szene ist mit Starcraft erst so richtig groß geworden, weshalb mich das auch sehr wundern würde... Allerdings sieht man auf beiden Seiten große Turniere, die natürlich den E-Sport weitertreiben, vor allem wenn es manchmal Streams gibt, die paar k zuschauer haben, hätte niemand vor paar Jahre gedacht!

Was denkt ihr, wie wir sich E-Sport weiterentwickeln? Denkt ihr, dass es nur so eine Sache des Internets bleibt oder irgendwann es sogar auf großen Sendern gezeigt wird (damit meien ich beispielsweise Pro7 oder RTL, wo dann auch Werbung zu sehen ist dafür).
  Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2013, 07:22   #2
gesperrter User
Hackt0r3
Mein Motto » Freund hinzufügen » Private Nachricht
dabei seit: 06.07.2012
Beiträge: 8.503
Standard
Zitat:
Zitat von TheProudOne Beitrag anzeigen
Hallo,
seit einiger Zeit frage ich mich, wie sich E-sport weiterentwickeln wird? Hab neulich gelesen, dass es hies, dass viele vermuten, dass Starcraft mehr im Hintergrund geraten wird, weil es nicht das selbe potential wie Dota2 oder Lol hätte.
Da ich eig ziemlich stark die SCII Szene verfolge und Dota2 Szene, kann ich es mir gar nicht vorstellen, dass sowas eintreffen kann. 1. gehen in Starcraft Matches viel kürzer als Lol oder Dota, weshalb ein Turnier an einen Abend einfacher zum ausführen ist. Und 2. die E-Sport Szene ist mit Starcraft erst so richtig groß geworden, weshalb mich das auch sehr wundern würde... Allerdings sieht man auf beiden Seiten große Turniere, die natürlich den E-Sport weitertreiben, vor allem wenn es manchmal Streams gibt, die paar k zuschauer haben, hätte niemand vor paar Jahre gedacht!

Was denkt ihr, wie wir sich E-Sport weiterentwickeln? Denkt ihr, dass es nur so eine Sache des Internets bleibt oder irgendwann es sogar auf großen Sendern gezeigt wird (damit meien ich beispielsweise Pro7 oder RTL, wo dann auch Werbung zu sehen ist dafür).
Ja, es wird größer und größer werden, SC2 wird dabei definitiv nicht in den Hintergrund geraten, dafür wird Korea sorgen (), auch wenn es wohl nicht ganz so groß wird, wie DotA und co. da letztere, wie du schon sagtest, mehr Potenzial haben. Sind halt Teamsport und damit um eine Komponente reicher.

Es wird aber eine Sache des internes bleiben, nicht weil es immer so "nerdy" bleiben wird, sondern weil das klassische Fernsehen (Gott sei dank) einfach an Bedeutung verlieren wird. Ich für meinen Teil schaue Filme und Serien nurnoch auf DVD und alles andere wie eben E-Sport findet man kostenfrei im InterwebZ, da brauch man keine Fernsehsender für, zumal diese als dritte Partei den E-sport eher im Weg stehen würden.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2013, 16:37   #3
kleingeistige Beamtenseele
regenbogen1
» Freund hinzufügen » Private Nachricht
dabei seit: 24.12.2011
Beiträge: 1.960
Standard
Seit dem Q3 nicht mehr groß gespielt wird ist der E-Sport eh für mich gestorben.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2013, 14:05   #4
Blup
Club:
VfB Stuttgart
» Freund hinzufügen » Private Nachricht
dabei seit: 07.05.2011
Beiträge: 3.967
Standard
Ich denke mal dein Name ist eine Anspielung auf TLO, daher scheinst du dich in der szene auszukennen.

Man sieht schon, dass LoL zwar viel mehr casual ist und starcraft mit viel mehr Präzission gespielt werden muss. SC2 ist lernen und trainieren, LoL ist spielen. Ich persönlich mag LoL aber nicht, weil es mir zu wenig mit builds zu tun hat und ich zumindest oft nciht weiß, warum ich jetzt gestorben bin und nicht mein gegner. in sc2 kann man das (zumindest mit replay) immer nachvollziehen. Weil man LoL aber einfach so spielen kann und etwas Erfolg hat (nicht in Hinsicht von ein megaguterSpieler, aber es hat sinn es zu spielen und man merkt Parallelen zu den richtig guten spielern) muss man in sc2 monate übern, bevor man builds wirklich spielen kann. Daher hat LoL mehr Zuschauer -> höhere Sponsorengelder -> "bessere" Turniere
  Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2013, 14:57   #5
Headcrab
Hitman
Immer nach vorn Blicken nie zurück! Club:
Star Trek Club
» Freund hinzufügen » Private Nachricht
dabei seit: 22.10.2001
Beiträge: 16.335
Standard
Zitat:
Zitat von regenbogen1 Beitrag anzeigen
Seit dem Q3 nicht mehr groß gespielt wird ist der E-Sport eh für mich gestorben.
Q3 is ja auch so aktuelle

Es ist völlig egal, ob du eine Familie hast oder nicht. Ist zwar schön für dich, interessiert aber ingame keinen Horst, John, Ivan oder Jacques.

Zitat:
Zitat von Dagonator Beitrag anzeigen
Glaub kaum das jemand besser spielt als ich. Zumindest bin ich in einem Game noch nie jemanden begegnet.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2013, 20:59   #6
I3aum
» Freund hinzufügen » Private Nachricht
dabei seit: 11.08.2009
Standard
Zitat:
Zitat von Blup Beitrag anzeigen
Ich persönlich mag LoL aber nicht, weil es mir zu wenig mit builds zu tun hat und ich zumindest oft nciht weiß, warum ich jetzt gestorben bin und nicht mein gegner. in sc2 kann man das (zumindest mit replay) immer nachvollziehen
Wenn man bei lol oder dota schon einige matches hinter sich hat etwa 200-300 dann weis man (meistens) schon warum man jetzt gestorben ist.
---
Bei den Intel Extreme Masters am Wochenende hatten alle lol Streams zusammen etwa 150.000 Zuschauer und die SC2 Streams etwa 30.000-40.000.
SC2 bleibt also relativ konstant.
Find nur traurig, dass die Ego-Shooter szene so gut wie tot ist :-(.

Wie Blup schon sagte haben Dota und LoL eben dank free to play und relativ leichtem einstieg eine sehr große fan base.
--
Thema TV
Damit es sich halbwegs lohnen würde es auf Pro7 oder RTL zu zeigen müssten mindestens.
200.000-500.000 Menschen dies ansehen. Und zu Prime Time (20.15) sogar 1-5 Millionen.
Und davon sind wir meilen weit weg.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2013, 17:11   #7
Blup
Club:
VfB Stuttgart
» Freund hinzufügen » Private Nachricht
dabei seit: 07.05.2011
Beiträge: 3.967
Standard
Es gibt auf zdf kultur eine sendung namens "ftw - for the win". Ich finde die aber schlecht. Wenn ich spiele schaue, dann meistens live (!!!!) über 5 Stunden oder so. Bei diesem Format werden aber Spiele von vor zwei wochen gezeigt, also nur wiederholungen der finals. Das finde ich mörderlangweilig, die Moderatoren sind grausam und die Kommentatoren sind eben der deutsche standard (takeTV).

Leider stimmen deine viewer zahlen. Besonders in sc2 ist aber auch ein gigantisches Überangebot an streams, das drückt die viewer zahlen. Ich verschwende so unendlich viel zeit an diesen stream, das ist nicht mehr schön. MLG, GSL, IEM, HSC, dreamhack usw etc
  Mit Zitat antworten

NEWS-TICKER

Donnerstag, 21.08.2014
Mittwoch, 20.08.2014
Dienstag, 19.08.2014
» Alle News


 

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:03 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.

 
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten