Kommentare (21)
18 von 22 Leser fanden diesen Blog interessant

Die Zeitgemäße Engine

Von brainpinker |

Datum: 06.03.2011 | zuletzt geändert: 26.03.2011, 19:51 Uhr


Neulich hat mich ein User in einem anderen Forum mal gefragt warum alle sagen das die derzeitigen Engines nicht Zeitgemäß sind.
Auch hat er in Zahlreichen Foren diese Frage gestellt nur leider hat er keine richtige Antwort bekommen.
Nun ich werde versuche das Geheimnis zu lüften.
Alle derzeitigen Engines haben das selbe Problem nämlich Übersättigung.
Um das zu erklären muss ich etwas weiter ausholen, und ich hoffe ihr haltet die ganze strecke durch ;)
Angefangen hat alles damit das irgendwer irgendwann mal ein Spiel entwickelt hat.
Das war wenn wir ehrlich sind grafisch und spielerisch unterste Schublade.
Die rede ist von PONG. Wer kennt es nicht diese Ping Pong Simulation die alleine eine ganze Generation geprägt hat. Ich muss zugeben ich habe es gehasst.
Habe immer gegen den Computer verloren :D
Und was war das erste Ziel der Steinzeit Programmierer!?
Grafik und Funktionalität ausbauen.
Ich erspare euch jetzt mal die Geschichte der Videospiele, die könnt ihr anderswo besser nachschlagen, für den Fall das es euch überhaupt interessiert.
Schnellvorlauf in die Neuzeit....
Das Ziel wurde Teilweise erreicht, nämlich komplexere Grafik und erweiterte Funktionalität. Nur leider ist das nicht im Gleichgewicht abgelaufen da der Grafik immer ein größere Stellenwert eingeräumt wurde als der Funktionalität.
Wer jetzt daran schuld ist ist absolute Nebensache.
Wenn wie ehrlich sind haben wir alle die sich selbst als Zocker betrachten eine teil dazu beigetragen, wissentlich oder unwissentlich.
Im hier und jetzt haben wir das Problem das die Engines eines perfekt können nämlich gut aussehen. Doch die eigentliche Herausforderung, die Interaktiven Möglichkeiten sind auf der Strecke geblieben. Das ist doch das was uns alle ans Videospielen fesselt.
Das was wir tun können wozu wir in der Realität nie in der Lage wären.
Aber was können wir eigentlich wirklich!?
Wir können stur der Geschichte folgen und uns berieseln lassen. Echte Freiheit ist nur in den wenigsten Spielen möglich.
Wenn wir es dennoch versuchen rennt unsere Figur wie ein Lemming gegen eine unsichtbare Wand oder stürzt in den Tod. Aber es sieht halt gut aus^^
Ernsthaft wenn wir Optik ohne ende wollen schauen wir einen Film, der Unterschied zu den meisten Spielen ist nur mehr ein Quicktime Event entfernt.
Und nun zu einer meiner Ansicht nach Zeitgemäßen Engine, aus diesem Grund erst mal warum die Engines veraltet sind. Also an der Grafik kann es nicht liegen das beherrscht die Unreal Engine die Crytek Engine und die meisten anderen ja perfekt.
Veraltet ist wenn ich die Architektur unangetastet lasse und versuche mit irgendwelchen Shadern diese Tatsache kaschieren zu wollen. Die Entwickler bauen eine Architektur und mit jedem Patch usw. verändert sich nur die Optik. Weichere Schatten hier mehr Tiefenwirkung der Texturen dort. Was auch WIRKLICH störend auffällt ist die extreme Verwendung von Überblendeffekten, die die ganzen Makel wohl überdecken sollen.
Das fällt schon in der Crysis 2 Demo auf und im Spiel wird es wahrscheinlich nicht besser sein. Teilweise ist das so heftig das man nicht mal sieht wo der Gegner ist.
Ich denke das ist auch der Grund warum es keine Skalierbare Einstellungen in den Menüs gibt. Nur Gamer Advanced und Hardcore.
Aber die Größe der “frei begehbaren” Spielwelt wird nicht mehr, meistens wird es sogar weniger. Ist Bulletstorm und eben Crysis 2 das beste Beispiel.
Und Interaktivität beschränkt sich meistens nur auf Schalter umlegen um eine Tür zu öffnen die den weiteren Weg möglich macht. Wenn möglich noch mit einem Quick Time Event damit wir beim Spielen nicht weg pennen.
Zeitgemäß wäre es wenn Physik endlich den stellen wert ein nehmen würde den sie verdient. Damit endlich mehr Interaktion erfolgen würde als nur ein Haus in die Luft zu sprengen.Oder Tausend zusätzliche Partikel, die zwar nett aussehen aber spielerisch null Auswirkung haben. Zeitgemäß wäre es auch wenn wir endlich richtige Spielwelten bekommen würden die durchdacht sind, nicht diese Schlauchlevels mit zugegeben wunderschönen Hintergrund. Klar es gibt welche, Fallout, GTA, Assasins Creed usw.
Aber was kann man in denen schon groß machen!?
Trotzdem sind diese Spiele Vorreiter der Zukunft. Manche mehr manche weniger.
Viele sagen zb das Bulletsorm ein wunderschönes Spiel ist, ok das kann ich nicht leugnen. Aber Spielerisch ist es das selbe wie Painkiller. Mal abgesehen von den Skillshots. Schlauchlevels par excellence. Doch die Skillshots heben das ganze aus der Masse der ewig gleichen Call of Duty Klone heraus.
Ok genug rumgemotzt, zum teil machen diese Spiele auch sehr viel Spass. Doch dieses Gefühl das alles schon mal dagewesen ist und wir eigentlich nur die Wiederholung der Wiederholung spielen, will einfach nicht verschwinden.
Die einzige Engine die Zeitgemäß, oder sogar ihrer zeit voraus ist ist die von Minecraft.
Maximale Interaktivität auf kosten der Grafik. Und wenn wir uns ehrlich sind ist das auch noch nicht das was wir unter der Zukunft vorstellen.

Was ich unter Zeitgemäß verstehe.
1-Weg von Ladezeiten zwischen den Levels, eine Streaming Technologie wie bei Soul Reaver wäre angebracht.
2-Weniger Shader die das Gesamtbild nur ins absurde überzeichnen sondern mehr Architektur im großen Stil.
3-Physik soll keine Effekthascherei mehr sein sondern wirklich spürbar sein.
zb Wasser, es gibt so viele unverbrauchte Szenarien die man im kalten nass realisieren könnte. Aber selbst ein Bioshock nutzt Wasser nur als Umgebung.
Und nicht als unmittelbare Gefahr.
usw usw da könnte ich noch Minimum 20 andere Sachen aufzählen aber warum alles vor sagen, sollen die Entwickler doch selber drauf kommen.

Welche Spiele haben einen teil der Zukunft schon in sich!?

Minecraft geht einen Riesen schritt in die richtige Richtung. Unverbrauchtes Konzept und süchtig machendes Spielprinzip ohne Leichen. Na ja ein paar creeper müssen schon dran glauben ;)

GTA 4 hat zum mindestens was die Größe angeht schon mal den richtigen Ansatz.
Auch eine Cryengine hat dieses Potential, auf dem PC wohlgemerkt.

Cryostasis hat gezeigt was mit Physx alles möglich ist wenn man sich nur etwas mühe gibt.

Alle diese Spiele haben etwas gezeigt nämlich das man auf kosten der Optik Spiele Realisieren kann die weiter gehen als nur, drück den Schalter und freue dich.
Minecraft sieht aus wie Lego für kurzsichtige.
GTA4 hat zum mindestens am Anfang die GTA Fans in zwei Lager gespalten was die Qualität der Optik angeht.
Und für Cryostasis mit allen Physx Effekten hat man anfangs eine Höllenmaschine gebraucht, weil ja noch die Shader usw dazu kamen.

Streaming Technologie ist komplett untergegangen weil ja alle nach einer überladenen Grafik schreien, aber keiner bereit ist die Grafik runter zuschrauben um Ladezeiten zu umgehen.

Wenn ich die Programmierer, Finanzmittel und die zeit hätte würde ich dieser Welt mal zeigen was High End Engine wirklich bedeutet. Da aber nur die eine Chance bekommen die das selbe können wie alle anderen wird das nicht passieren.
Aber Hauptsache ein Peter Molyneux verspricht uns immer wieder das blaue vom Himmel nur um uns dann echt mittelmäßige Produkte zu servieren.
So werde ich weiterhin veraltete Spiele spielen die zwar grafisch gut sind die sich aber spielerisch keinen Zentimeter weiterentwickeln.
Und hin und wieder ist dann so was wie Minecraft dabei das Grafisch zwar absoluter Schrott ist aber eine Interaktion ermöglicht von dem Epic, Crytek usw nur Träumen können. Aber alleine das Minecraft existiert, und die Konkurrenz sieht was wir zocker wirklich wollen stellt die Firmen vor die Aufgabe ähnlich kreative werke zu entwickeln.
Weil irgendwann wird es so sein das sie sich ihre auf Hochglanz polierten Filme zum mitspielen in die Haare schmieren können.
Schließlich ist unser Motto, mittendrin statt nur dabei.
Wer sich das ganze jetzt aufmerksam durchgelesen hat kann sich selbst spätestens jetzt die Lösung im Hirn zusammenbasteln was eine Zeitgemäße Engine ausmachen würde.
Wer es nicht kann, hat immer noch die Möglichkeit den netten Zocker Opa von nebenan zu fragen was den jetzt gemeint ist ;)

Eine bitte hätte ich aber, regt euch nicht immer über die Grafik auf, ununterbrochen höre ich nur Grafik hier Grafik da. Kritisiert mal das wirklich wichtige nämlich die Funktionalität eines Spiels. Die Firmen machen nämlich nur die Verbesserungen die in den Foren und in Magazinen Gefordert wird. Grafik ist schon jetzt weit mehr als perfekt, noch mehr wirkt nuttig :D

Ach ja wenn ihr jetzt denkt ich bin Minecraft süchtiger der alles andere schlecht reden will oder einfach nur darüber schwärmen....
Ich spiele es nicht, aber ich finde die Engine und die Richtung in die das ganze geht einfach nur großartig.
Die Zukunft kommt vielleicht , an uns zockern liegt es jetzt wie schnell das von statten geht. Oder ob es überhaupt soweit kommt.

18 von 22 Leser fanden diesen Blog interessant

Beitrag bewerten

War dieser Blog für Sie interessant? Ja Nein

Diesen Artikel:   Kommentieren (21) | Drucken | E-Mail | Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar CrawlerBenny
CrawlerBenny
#1 | 06. Mrz 2011, 19:56
Ich muss dir mal voll recht geben.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar UnknownX
UnknownX
#2 | 06. Mrz 2011, 20:29
Du vermischt hier aber leider Spieldesign und eine Engine.
Eine Engine ist nur ein Grundgerüst, worauf das Gamedesign aufbaut. Schalter umlegen hier und dort, oder die von dir erwähnten Schlauchlevel sind keine Symptomatik einer veralteten Engine, sondern vielmehr das Produkt der Absicht Geld mit seinem Spiel zu machen.
Und eine Tatsache ist: Jedes Feature braucht Zeit, und je länger ein Spieletitel in der mache ist, umso teurer wird er, bis er schließlich nicht mehr rentabel ist. Ergo fallen Features unter den Tisch.

Eine frei begehbare Welt, in der man einfach so gut wie alles machen kann ist, trifft rasch an die Grenzen, was in realistischer und profitabler Zeit realisiert werden kann.

Aber all das ist kaum auf veraltete Engines zurückzuführen.

Kurz bzgl. Minecraft. Enginetechnisch ist das Spiel Schrott, im Vergleich zu dem, was auf dem Markt ist. Aber es ist für das Spieldesign ausreichend. Oder was bewerkstelligt die Engine schon groß? Tag-/Nachtwechsel, Klötzchen (ab)bauen, die Grafik, Eingabeverarbeitung, bla bla. Aber dass ich mit Holzlatten und nem Stein nen Pickel bau und mir damit das Abbauen von Mineralien erleichter, das ist der Engine ziemlich egal. Dem Spieldesign nicht.
rate (3)  |  rate (4)
Avatar schizzl
schizzl
#3 | 06. Mrz 2011, 22:36
Zitat von UnknownX:
Du vermischt hier aber leider Spieldesign und eine Engine.
Eine Engine ist nur ein Grundgerüst, worauf das Gamedesign aufbaut. Schalter umlegen hier und dort, oder die von dir erwähnten Schlauchlevel sind keine Symptomatik einer veralteten Engine, sondern vielmehr das Produkt der Absicht Geld mit seinem Spiel zu machen.
Und eine Tatsache ist: Jedes Feature braucht Zeit, und je länger ein Spieletitel in der mache ist, umso teurer wird er, bis er schließlich nicht mehr rentabel ist. Ergo fallen Features unter den Tisch.

Eine frei begehbare Welt, in der man einfach so gut wie alles machen kann ist, trifft rasch an die Grenzen, was in realistischer und profitabler Zeit realisiert werden kann.

Aber all das ist kaum auf veraltete Engines zurückzuführen.

Kurz bzgl. Minecraft. Enginetechnisch ist das Spiel Schrott, im Vergleich zu dem, was auf dem Markt ist. Aber es ist für das Spieldesign ausreichend. Oder was bewerkstelligt die Engine schon groß? Tag-/Nachtwechsel, Klötzchen (ab)bauen, die Grafik, Eingabeverarbeitung, bla bla. Aber dass ich mit Holzlatten und nem Stein nen Pickel bau und mir damit das Abbauen von Mineralien erleichter, das ist der Engine ziemlich egal. Dem Spieldesign nicht.
Spieldesign ist Engine abhängend! Man könnte niemals ein Fallout mit der Unreal Engine mach! Viel zu aufwendig, nur so als Beispiel!
rate (2)  |  rate (1)
Avatar S1ckn3sZ
S1ckn3sZ
#4 | 06. Mrz 2011, 23:23
Zitat von schizzl:
Spieldesign ist Engine abhängend! Man könnte niemals ein Fallout mit der Unreal Engine mach! Viel zu aufwendig, nur so als Beispiel!


Ich muss gestehen, ich kenne mich mit den Engins nicht wirklich gut aus. Das liegt einfach daran, dass ich selbst keine Spiele entwickel und mich dieses Thema deswegen auch nur begrenzt interessiert. Aber die fehlende Interaktionsmöglichkeit mit der Spielwelt ist glaub ich generell nur aufwandsabhängig.

Selbst wenn Engins es ermöglichen, auch sinnlose Interaktionen mit der Umgebung zuzulassen, dann muss das erst implementiert werden. Z.B. kann ich BF BC2 alles zerstören, aber auch nur weil man den Wänden vorher gesagt hat, dass man sie zerstören kann.

Du verlangst eine Engine, die Physik automatisch erzeugt, so wie ich das verstanden habe, und davon ist man wahrscheinlich weit entfernt.

Aber wie gesagt, auf dem Thema bin ich absoluter Noob, alo korigiert mich ruhig, wenn ich gerade totalen Müll geschrieben hab.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar brainpinker
brainpinker
#5 | 07. Mrz 2011, 00:14
@UnknownX
Du vermischt hier aber leider Spieldesign und eine Engine.

Ne das eine ist das andere, du kannst unmöglich Spieldesign erschaffen ohne die Engine die es ermöglicht. Glaub mir ich mach das selber.
Wie der Englische Name schon sagt Engine=Motor, keine Funktionalität ohne das Grundgerüst.
Aber du bist der erste der nichts verstanden hat, und statt das du dich schlau machst redest du dagegen.
Kann ich nur den Kopf schütteln.
Oder warum denkst du sind die Engines so minimal interaktiv???? Weil die ganzen Resourcen für Grafik draufgehen. Aber solange es Leute wie dich gibt die sich an Grafik festhalten und nicht mal verstehen wollen was das Problem ist wird sich nichts ändern.

@S1ckn3sZ
Z.B. kann ich BF BC2 alles zerstören, aber auch nur weil man den Wänden vorher gesagt hat, dass man sie zerstören kann.

Du triffst den Nagel auf den Punkt. Aber wenn die Engine so ausgelastet ist die Shader zu berechnen bleibt einfach keine Leistung für den Rest über.
Alles nur Berechnung ;)

@S1ckn3sZ
Du verlangst eine Engine, die Physik automatisch erzeugt, so wie ich das verstanden habe, und davon ist man wahrscheinlich weit entfernt.

Automatisch geht nichts, ich verlange nichts ich schlage nur vor. Aber was Physik angeht, sollte es so sein das es zum Standard wird nicht zum Luxus.
Selbst eine Half Life 2 Engine kann das schon was ich und viele andere sich wünschen.
Physik = Interaktion, weniger shader Berechnung dafür mehr Funktionalität. Und das soll nicht bei Physik aufhören, Physik ist rein das Mittel zum Zweck.
Aber finde ich gut das du deinen Post als Frage stellt, was zeigt das du lern-bereit bist.
rate (1)  |  rate (3)
Avatar S1ckn3sZ
S1ckn3sZ
#6 | 07. Mrz 2011, 00:37
Ich danke für die Antwort und versteh nun auch besser, wie dein Blog gemeint ist. Aber ich hab noch eine Frage.^^
Es gibt ja sehr viele Spiele, wo man Physx zuschalten kann, wenn man denn eine Nvideagarte hat. Was wird dort zugeschalten, da Physix glaub ich ja unabhängig von der Engine funktioniert. Würde es denn nützen, wenn es ein Starndad werden würde, der in Engines implementiert wird? Nagut sind 2 Fragen.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Spetzna
Spetzna
#7 | 07. Mrz 2011, 00:55
Im prinzip wird nur ne erweiterte oder überhaupt physikalische berechnung zugeschaltet die dann über die Grafikkarte läuft, ansonsten wird in der regel sowas software seitig berechnet was dann die cpu macht, im prinzip könntest also physix auf jeder graka laufen lassen ob nun hard oder software seitig problem dabei ist das das emulieren von sowas ziehmlich viel rechenleitung friest.

Und ja es würde allgemein was bringen bei physik berechnungen nen standard zu setzen, am besten wär wohl wenn sich da die industrie nen kopf macht weil ati nutzer im moment in die röhre gucken.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar brainpinker
brainpinker
#8 | 07. Mrz 2011, 00:59
@S1ckn3sZ

Ne Physx ist in der Engine drin, aber immo ist es so das nur Zusatz Effekte damit realisiert werden.
Hier ein paar Videos damit du verstehst für was Physx überhaupt gut ist.
http://www.youtube.com/watch?v=ONQfbGBtitY
http://www.youtube.com/watch?v=w0xRJt8rcmY
http://www.youtube.com/watch?v=I3Tzjhy8Fqc &playnext=1&list=PL55C1A52A917B2DDF
http://www.youtube.com/watch?v=-x9B_4qBAkk
Speziell das letzte zeigt dir alles.
Also ist es so das Physx immo nur Effekthascherei ist, stell dir einfach mal vor was die zusätzliche Power machen könnte wenn sie Standard werden würde.
Ich denke deine Fragen wurden beantwortet, natürlich kannst du mich alles andere fragen was dich interessiert. Das meinte ich ja mit dem Zocker Opa deines Vertrauens ;)

@Spetzna
Ne Ati Besitzer haben schon die Möglichkeit bekommen eine Extra Nvidia Karte nur für Physx einzusetzen.
Und das schöne ist für Physx brauchst du keine high end Karte da reicht schon eine 8600 oder 8800 GT.

Edit:http://www.youtube.com/watch?v=m299F2 cRyxA&feature=related
Ist auch ein must see Video ;)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Spetzna
Spetzna
#9 | 07. Mrz 2011, 01:10
Schon Klar aber aber dann brauchst noch nen passendes board und der rechner friest auch mehr strom als wenn nur 1 graka hast ab besten wär halt ne unabhängige opensource variante.Das würde es auch für die programmierer attraktiver machen. ;)
rate (1)  |  rate (0)
Avatar brainpinker
brainpinker
#10 | 07. Mrz 2011, 01:15
Gebt dem Mann sofort einen Preis er hat den Sinn nicht nur verstanden er hat sogar einen Verbesserungsvorschlag gemacht. Mir rollt ne träne die Wange runter, du bist der beste Beweis das die Zukunft so wie ich mir das vorstelle doch funktionieren kann :D
rate (0)  |  rate (0)

Steckbrief
brainpinker
Punkte:4253
Rang:Troll
Club:BrainPinkers World
Level 24
Besucherzahl:1244
Freunde:5
Spielesammlung:40
angemeldet seit:27.02.2010
zuletzt online:14.07.2014 19:34
Blogs des Users
Nötig, Unnötig, Genötigt
15.12.2012 | für 10 von 14 interessant
Gedanken zur Lage
05.10.2012 | für 16 von 21 interessant
Wars das jetzt....!?
22.06.2012 | für 33 von 44 interessant
So oder so oder lieber doch so!?
28.05.2012 | für 19 von 24 interessant
Die Rache eines Wing Commanders
24.03.2012 | für 25 von 32 interessant
Blogs von Freunden
Jared James Rover Jr.
OMG
von Jared James Rover Jr. | 29.08.2012
Reavel
Unentschlossenheit
von Reavel | 27.06.2012
 
Sie sind hier: GameStar > Community > User > brainpinker > Blog 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten