DerKranz

(offline)
Blinky   arrow Über mich & Kontakt
9 von 10 Leser fanden diesen Blog interessant

Soundtrack Review: SHIFT2 Unleashed

Von DerKranz |

Datum: 15.09.2012 | zuletzt geändert: 18.09.2012, 09:53 Uhr


Soundtrack Review: SHIFT2 Unleashed

Soundtracks sind schon immer ein wichtiger Bestandteil eines Spiels gewesen. So ist dieser auch Bestandteil in dem Simulationsrennspiel "SHIFT2 Unleashed", welches von den Slightly Mad Studios entwickelt wurde und als Ableger der "Need For Speed" Serie bekannt ist. Genauso gut (nein sogar noch besser) als das Spiel ist der Soundtrack.

Der Soundtrack besteht aus 40 Liedern, von welchen die meisten Remixe sind, welche von den Komponisten Ramin Djawadi (Prison Break; Medal Of Honor (2010), Mick Gordon (The Last Airbender; Need For Speed World), und Troels Folmann (Tomb Raider: Anniversary, The Dark Area) und natürlich der Originallieder der Bands wie z.B Rise Against, Hollywood Undead oder Biffy Clyro. Ganz ehrlich gesagt: Dieser Soundtrack ist mal wieder einer der besseren von der "Need For Speed" Serie.

Ramin Djawadi
ist hauptsächlich für die eher ruhigen Remixe verantwortlich und hat sogar viele Lieder so stark abgeändert, dass man diese nur noch am Text erkennt. Sehr gut kommen vorallem bei ihm die Orchestereinlagen zur Geltung. Viele verschiedene Instrumente, der sensationelle Chor, welcher machmal zuhören ist, und die gute Abmischung erzeugen einen einzigartigen Klang. Auf elektronische Geräte verzichtet er sogut wie ganz! Ramin Djawadi schafft durch diese Lieder eine einzigartige Rennathmosphäre und emotionale Momente. Für meinen Geschmack ist er der beste Komponist an dem Soundtrack!
http://www.youtube.com/watch?v=f1thgdNvzDs

Mick Gordon
hat hauptsächlich elektronische Instrumente benutzt und mehr auf richtigen Rock gesetzt mit ein paar Technoeinlagen. Seine Lieder laufen hauptsächlich nach dem beenden eines Rennens und sollen anscheinend den Sieg den man errungen hat musikalisch unterstützen. Das tun diese auch gut. Zwar gibt es auch einige Lieder von ihm, welche mir überhaupt nicht gefallen und für meinen Geschmack zuviele Synthesizer zum Einsatz kommen, aber auch er machte im großen und ganzen gute Remixe für den Soundtrack von "SHIFT2 Unleashed".
http://www.youtube.com/watch?v=HyT6YPEQDqw

Der letzte im Bunde ist Troels Folmann,
welcher eine Mischung beider vorherigen Komponisten machte. Er benutzt sowohl ein Orchester als auch elektronische Instrumente und Synthesizer. Diese Remixe sind auch sehr gut durchdacht und die perfekte Mischung, machen einen richtig guten Eindruck. Zudem ist fast bei jedem Remix von ihm eine "ruhige" Stelle enthalten wo sehr wenige Instrumente spielen und er somit eine ganz dichte Athmosphäre schafft.
http://www.youtube.com/watch?v=pEHj3OrjP_o

Die ganzen anderen Bands sind eine Mischung aus Rock und Pop. Dabei sind die Bands: Hollywood Undead, Biffy Clyro, Escape The Fate, Rise Against, Jimmy Eat World, 30 Seconds To Mars, The Bravery, Stone Temple Pilots, Switchfoot und Anberlin. Ich persönlich finde die Lieder von den Bands nicht sogut gelungen wie die "Remixe". Dafür unterscheiden sich viele nicht sehr voneinander.
http://www.youtube.com/watch?v=Vb1KKzVjrB8

Fazit
Der Soundtrack von "SHIFT2 Unleashed" überzeugt vorallem wegen der großen Unterschiede der Remixe. Die Orchestereinlagen und vorallem die Mischung von Rock und Orchester erzeugen eine unheimlich dichte Athmosphäre im Rennspiel, aber auch ohne das Spiel lohnt es sich den Soundtrack anzuhören! Denn auch da kommen emotionale Momente durch die genutzen Instrumente zustande oder man benutzt sie für seine Heimdisco zum "abdancen". Auf jeden Fall ist dieser Soundtrack mal wieder einer der deutlich besseren von "Need For Speed" und bekommt somit

7/10 Punkten

9 von 10 Leser fanden diesen Blog interessant

Beitrag bewerten

War dieser Blog für Sie interessant? Ja Nein

Diesen Artikel:   Kommentieren (2) | Drucken | E-Mail | Weitersagen
FACEBOOK:
TWITTER:
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar Firewind
Firewind
#1 | 15. Sep 2012, 15:19
Gute Auswahl! Nur finde ich den "Dirty Remix" von Levitate nicht so toll. Viel besser gefällt mir der "Gladiator Remix":

http://www.youtube.com/watch?v=u6PH1MGQp4E

Insgesamt, muss ich sagen, war der Soundtrack ganz ok, aber nicht sonderlich abwechslungsreich. Da gab es früher schon eine bessere Auswahl.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar DerKranz
DerKranz
#2 | 15. Sep 2012, 15:42
Zitat von Firewind:
Gute Auswahl! Nur finde ich den "Dirty Remix" von Levitate nicht so toll. Viel besser gefällt mir der "Gladiator Remix"

Insgesamt gefallen mir auch die "Gladiator" (Ramin Djawadi) Remixe auch viel besser. Egal bei welchem Lied.
rate (0)  |  rate (0)
1

Steckbrief
DerKranz
Punkte:5126
Rang:Kilrathi
Club:Lesertestschreiber
Level 26
Besucherzahl:1221
Freunde:3
Spielesammlung:30
angemeldet seit:03.04.2011
zuletzt online:13.04.2014 20:34
Blogs des Users
Breach & Clear - Review
11.04.2014 | für 5 von 5 interessant
Need for Speed: The Movie Review
30.03.2014 | für 7 von 10 interessant
Kommentar zu "Im Reich des Bösen"
15.02.2014 | für 9 von 10 interessant
Musik als Erinnerungsspeicher
08.02.2014 | für 9 von 9 interessant
Linkin Park - Recharged (2013) Review
05.01.2014 | für 5 von 24 interessant
 
Sie sind hier: GameStar > Community > User > DerKranz > Blog 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten