Exilant

(offline)
BWAAAAH!  |  Companion Cube   arrow Über mich & Kontakt
12 von 18 Leser fanden diesen Blog interessant

Ist MWO P2W? ich sage NEIN

Von Exilant |

Datum: 12.10.2012 | zuletzt geändert: 16.10.2012, 12:29 Uhr


Anmerkung des Autors: MWO ist das Spiel Mechwarrior Online das nächste Woche in die Open Betaphase geht.

Die Frage ist hat MWO ein P2W System?
Die die behaupten es gäbe eins argumentieren meistens auf einer einfachen Ebene:

Bei Mwo hat man am Anfang nur die Trial-Mechs, diese lassen sich nicht konfigurieren und haben feste Ausrüstung. Während die Mechs die man sich erfarmen / kauf muss selbst ausgerüstet werden könen un damit schneller, werden, schnellr scießen, stärker schießen ect und man dies mit Geldeinsatz steigern könnte.

Das ganze geht auf eine Diskussion in den Kommentare zurück, daher kann es teils etwas wirsch klingen wenn ich mich auf Sachen beziehe die in der Diskusion gefallen sind.
Als erste gehe ich auf die da getroffene Behauptung ein mit Heatsinks könnte man schneller schießen. Der Restit dann eher allgemein gehalten.

Heastsinks haben nichts mit häufiger schießen zutun. heatsinks führen die Hitze ab welche die Waffen erzeugen. Ein mech kann nur eine begrenzte menge an Hitze vertragen. Bekommt er zuviel Hitze schaltet er sich automatisch ab. Dies kann man mittels des Vetoschalters umgehen, wenn man den mech aber permanent auf einem zu hohen Hitzelevel führt besteht die Gefahr das die eingelagerte Munition oder eben der Reaktor explodiert.

Dein Mech hat eine bestimmte Menge Gewicht die er tragen kann. Je stärker die Waffen sind, desto mehr Gewicht verbrauchen sie. Ebenfalls verbraucht die Panzerung Gewicht, die Munition verbraucht Gewicht, Heatsinks verbrauchen Gewicht. Die Menge des möglichen Gewichts ist begrenzt so das man nicht alles einbauen kann. Z.B. wenn du ein Anti Missile System haben willst. Das System selbst wiegt ne halbe Tonne, 1000 Schuss dafür wiegt ne Tonne. Und dann brauchst du noch ein Case-Lagersystem das dein Mechinnenleben vor internen Munitinosexplosionen schützt. Wieder 0.5 Tonnen weg. Sind schonmal 2 Tonnen. Wenn dein Mech schon am maximalen Gewichtende angekommen ist musst du für das AMS was anderes rausnehmen. 2 Heatsinks zum Beisiel. Oder ne Waffe. Oder du reduzierst die Panzerung ect. ect. Dadurch ergeben sich verschiedene Fittings je nach Spielweise. Z.B. kannst du einen mech machen der mit einem Schlag viel Schaden austeilt, dann aber ne ganze Weile abkühlen mus bevor er noch einmal schießen kann. Oder er schießt sehr oft und dafür weniger Schaden. Das ganze basiert auf einem Regelwerk das es seid den 70er Jahren gibt ist also sehr augereift und ausbalanciert.

Und dieses Regelwerk kannst du für Geld nicht ändern. Ein Jenner wird immer nur 35 Tonnen haben egal wie viel Geld du in das Spiel hineinpumpen willst.

Worauf sich macnhe nun so fixieren ist der XL Antrieb. Der Xl-Antrieb ist sehr teuer und kann anstatt des normalen Antriebs verwendet werden. Er verbraucht mehr Platz, ist aber insgesamt leichter. Daher wenn einen teuren XL-Antrieb kaufst, hast du mehr Platz bei ansonsten gleichen werten. Du kannst also mit einem XL Antrieb deinem Mech bessere Werte verschaffen, als er ohne hätte. Was Apfelbaum dabei ignoriert ist der Punkt das der Xl-Antrieb in 3 Mechteilen platz braucht.

Um das zu erläutern: Man kann in MWo einen Mech nur entgültig zerstören wenn du seinen Reaktor zerstörst. Du kannst ihm die Beine abschießen so das er nur noch humpeln kann, du kannst ihm die Arme abschießen alles. Aber nur Treffer in den Reaktor oder is Cockpit (sehr schwer zu machen) töten den mech vollständig. Ein Mech besteht aus 8 seperaten Teilen. Die Beine, die Arme, der Kopf und der Centrale Torso sowie 2 SeitenTorsos.
http://gamingtrend.com/wp-content/screenshots/mechwarrior-online-new-mech-and-mech-lab/MechWarrior_Online9.jpg?cda6c1
Erkennt man auf dem Bild oben rechts oder unten Links sehr gut. Zudem wird unterschiede zwischen Front und Heckpanzerung.

Der Standardreaktor sitzt immer im Centralen Torso, der Mechteil der am besten gepanzert ist. Um einen Mech zu zerstören musst du dich also durch seine dickste Panzerung arbeiten um ihn zu vernichten. Der XL-Antrieb braucht aber auch Platz in den SeitenTorsos. Die Seitentorsos sind neben dem Kopf die mechteile die am schlechtesten gepanzert sind. Die Seitentorsos sind deswegen Ziel nummer eins. Den wenn ein SeitenTorso draufgeht fällt der Arm der an diesem Torso angeschlossen ist gleich mit ab. In den Armen sind bei dedn meisten mechs die Waffen untergebracht. In den Seitentorsos können je nach Mech auch Waffen untergebracht werden und wegem der großen Lagerfläche lagert da meistens die Munition. Die zerstörung eines Seitentorsos bedeutet also Verlust eines Arms und im besten Fall noch einiges an Munition daher sind die Seitentorsos meistens Primärziele. Ein Xl Engine braucht nun auch Platz im Seitentorso. Wenn also der Seitntorso explodiert dann geht der ganze mech gleich mit hoch. Man bekommt den Vorteil das man mehr Zeug in den mech packen kann ,verwandelt das Innere seines mechs aber in ein Fabergè-Ei.

Dazu kommt noch ein letzter Punkt der noch nicht genannt wurde. Im Spiel gibt es ein rudimentäres Wirtschaftsystem. Für jede Partie die du spielst bekommst du Geld. Je nachdem ob du gewonnen oder verloren hast eine bestimmte Menge + Boni für besondere Leistung wie Base cappen, Spotting oder Abschüsse (gibt noch mehr will nur ein paar nennen). Und in dem Match wird dein Mech zwangsweise beschädigt und du verballerst Munition. nd am Ende der Rudne wird dir die Rechnung deiner mechanikepräsentiert. Was es kostet verlorene Teile zu ersetzen und die Munition aufzufüllen. Je teurer ein Item desto teurer die Reperatur. Einen mech mit Xl Antrieb zu unterhalten ist dabei recht kostspielig. Damit schließt sich der Kreis des Balancings wieder.

Und nun nochmal zum Trial-Mech. Der Trialmech ist von den Entwicklern vorkonfiguriert worden. Eine Konfiguration die du nicht ändern kannst. Daher zwingen dir die Trial-mechs eine bestimmte Spielweise auf, sie werden dadurch aber nicht schlechter. Es stimmt das ein Trial Jenner, ein auf Speed ausgerüsteten jenner unterlegen ist. Dafür ist der Trial-Jenner aber auch nicht gemacht er hat andere Aufgabenbereiche. Und ein Trial-Mech verursacht keine Kosten. Er wird automatisch voll repariert und aufmunitioniert ohne das es dich einen Cent kostet. Die Trial-Mechs zwingen dir also eine bestimmte Spielweise auf, bzw. sind auch ein bissel in Richtung "Können alles aber nix richtig" gebaut, bringen dir am Ende aber mehr Geld ein als jeder normale Mech da es keine Repkosten gibt.

Ansonsten gibt es ein Schere Stein Papiersystem. Ein Light mech wird von eine medium gekillt. Der medium von heavies, die heavies von Assaults und die Assauls von en Lights. Somit is jeder Mech auf dem Schlachtfeld sinnvoll egal wie teuer oder billig dieser war. Selbst mit dem billigsten Commando, kannst du richtig gespielt den größten und stärksten Mech mühelos umnieten.

Was mich zum Fazit führt. Es gibt kein PtW in MWO. Selbst wenn du dir mit Geld den größten, Mech kaufst, die besten Waffen und Module verbaust (ich nehm einfach mal an das man sich ne Ausrüstungsliste ausm Internet holt) fehlt dir trotzdem die Erfahrung um mit dem mech umzugehen. Dank des Shere Stein Papiersystms kannst du dann Problemlos von Gegnern besiegt werden deren mechs um einiges billiger sind als deiner. Und wenn dein Team schlechte Leistung bringt bringt dir das auch nix. So oder so wirst du verlieren, dann wirst du vor deinem Schrottreifen mech stehen. Hast ne riesige Reperaturliste in der Hand, kein Geld um das zu bezahlen und hockst wieder in nem Trial-Mech um Geld zu verdienen.

Und die Trialmechs sidn nach wie vor nicht so schlecht wie behauptet wird. Meine beste Runde hatte ich in einem Trial-Catapult mit 2 Partikelprojektorkanonen. 5 Abschüsse bei einer 8 gegen 8 Partie.

12 von 18 Leser fanden diesen Blog interessant

Beitrag bewerten

War dieser Blog für Sie interessant? Ja Nein

Diesen Artikel:   Kommentieren (6) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar Cr4sh
Cr4sh
#1 | 12. Okt 2012, 10:32
Wäre schön gewesen, hättest du am Anfang mal geklärt, was MWO ist. Für mich ist das keine so selbstverständliche Abkürzung wie etwa CoD oder Civ.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Maggus3
Maggus3
#2 | 12. Okt 2012, 11:59
Zitat von Cr4sh:
Wäre schön gewesen, hättest du am Anfang mal geklärt, was MWO ist. Für mich ist das keine so selbstverständliche Abkürzung wie etwa CoD oder Civ.


Danke für deine Frage. Ich wollte genau das gleiche fragen, dachte mir aber: Das ist bestimmt eine allgemein verständliche Abkürzung und ich bin nur wieder zu blöd, diese zu kennen.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Cr4sh
Cr4sh
#3 | 12. Okt 2012, 13:07
Nach dem ersten Absatz war mir dann klar, dass es sich um Mech Warrior Online handeln muss. Dieses Wissen sollte man allerdings nicht voraussetzen...
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Exilant
Exilant
#4 | 12. Okt 2012, 14:19
Entschuldigt bitte. Sowas kommt vor.

Also MWo = Mechwarrior Online.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar RD.SQUIRREL
RD.SQUIRREL
#5 | 12. Okt 2012, 22:05
Ich habe den "Schlagabtausch" mitverfolgt. Und meiner Ansicht nach ging es dabei nicht darum, OB MWO nun P2W ist oder nicht, sondern darum, dass hier zwei (oder gar noch mehr) unterschiedliche Definitionen von Pay-2-Win in den Köpfen der Diskutierenden stecken...

Wer unter P2W grundsätzlich versteht, dass man in einem Spiel Geld investiert und sich damit bessere Ausrüstung kaufen kann als jemand der kein Geld investiert, der wird deinen Ausführungen immer widersprechen. ;-) ... selbst wenn man sich die selbe Ausrüstung erfarmen kann, so wäre es dann für Leute, die so denken immer noch pay-to-win-faster-than-the-other. (Es geht, wie so oft, um´s Prinzip.)
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Apfelb4um
Apfelb4um
#6 | 13. Okt 2012, 17:34
es dauert ewigkeiten, bis man sich mechs ergrindet hat. in der zeit muß man mit unterlegenen trial-mechs als kanonenfutter herhalten. das einzige gegen das trial-mechs gut sind, sind andere trial-mechs.

andere kaufen sich nach dem ersten einloggen einen besseren, weil anpassbaren mech und haben so massive vorteile gegenüber den trial-mech spielern.

das ist pay2win. alles andere ist nur schöngerede, weil man sich nciht eingestehen mag, das man von der firma hinters licht geführt wurde.
rate (1)  |  rate (0)
1

Steckbrief
Exilant
Punkte:27028
Rang:Marine
Club:Left 4 Dead
Level 49
Besucherzahl:1005
Freunde:18
Spielesammlung:0
angemeldet seit:12.08.2008
zuletzt online:17.06.2014 17:54
Blogs des Users
Ist MWO P2W? ich sage NEIN
12.10.2012 | für 12 von 18 interessant
Was ist ein Core Game?
22.11.2010 | für 20 von 41 interessant
 
Sie sind hier: GameStar > Community > User > Exilant > Blog 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten