9 von 18 Leser fanden diesen Blog interessant

Questdesign und World of WarCraft...

Von Mega Man |

Datum: 07.01.2011 | zuletzt geändert: 04.07.2013, 16:00 Uhr


Nun, ich kann es langsam nichtmehr hören, dass alle immer sagen, dass die Quests in WoW langweilig und einfallslos sind. Dass sie immer nur um "Hole mir X-mal Y" und "Töte X-mal Z" geht. Aber wisst ihr was? Der einzige Unterschied zwischen einem Singleplayer-Game und WoW liegt darin, dass WoW auch klare Missionsziele gibt. Ich habe heute zum Beispiel eine Runde Red Dead Redemption gespielt.
Da ich ne Weile lang kein RDR mehr gespielt habe, ging es etwas schleppend voran.
Schließlich hab ich mich dann aber doch einer Mission widmen können. Die lief vom Gameplay her folgendermaßen ab:

-Zum Zielort reiten
-Gegner töten
-Zurück reiten

In WoW sähe das ganze so aus:

-Zum Zielort begeben
-10 Gegner töten
-Zurück gehen

Merkt ihr den Unterschied? Richtig. Es gibt nahezu keinen.
Natürlich gibt es Ausnahmen. Es gab in RDR zum Beispiel einmal eine Mission, in der man Sprengsätze vergraben muss um einen Konvoi zu überraschen. Natürlich sehr interessant gestaltet.

Doch später in WoW war folgendes:

-Außenposten auf dem man sich befindet wird von Elfen belagert und diese greifen an
-Man hat von dem Questgeber Gegenstände bekommen, "Verfluchtes Erz", womit man Markierungen für eine Artillerie geben kann
-Auf eine hohe Position gestellt und den Elfen und Urtümern mithilfe der Artillerie den Gar ausgemacht

Natürlich ist dies auf MMORPG zugeschnitten, kann also nicht mit Einzelspieler-Spielen mithalten. Doch macht es fast genauso viel spaß und ist eine interessante Abwechslung, weit weg von dem "langweiligem Questdesign", welcher MMORPGs oft vorgeworfen wird.

Ich hoffe, dass ich damit einige arme Seelen umdenken lassen konnte.

LG Käebi / Mega Man (Gamestar)

9 von 18 Leser fanden diesen Blog interessant

Beitrag bewerten

War dieser Blog für Sie interessant? Ja Nein

Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar Black Baron
Black Baron
#1 | 08. Jan 2011, 01:27
Das ist an und für sich richtig. Vor allem sind die Quests in WoW in der Tat abwechslungsreicher und unterhaltsamer - in spielerischer und storytechnischer Hinsicht - geworden. Das war aber nicht immer so. WoW hat sich im Lauf der Jahre erst dahin entwickelt wo es jetzt ist. Angefangen hat es aber mit genau jenen langweiligen Grind-Missionen, die immer wieder bei MMOs moniert werden.

Woran WoW aber gegenüber einem Singleplayer-Titel definitiv scheitert ist der "Ich bin der Held, der alles rettet"-Faktor. Sofern man nicht blind und arrogant durch Azeroth schreitet. Da man bei einem SP-Spiel alles alleine in der Hand hat fühlt man sich auch tatsächlich wie der Held der Stunde. WoW gleicht das lediglich mit immer besser werdenden Erfolgserlebnissen auf Gruppen- und Gildenebene aus. Jedoch ist hier der Hauptmotivator der gegenseitige Wettbewerb. Nicht die Story an sich.
rate (2)  |  rate (1)
Avatar ChrissiSch
ChrissiSch
#2 | 08. Jan 2011, 14:34
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Black Baron
Black Baron
#3 | 08. Jan 2011, 16:27
Zitat von ChrissiSch:


Wozu spiele ich denn ein MMO? Damit ich alleine der Held bin? Woran scheitert das Spiel denn bitte, wenn es Gruppen und Gildenerlebnisse nun gut macht? Das ist doch der Sinn eines MMO...


Ich glaube du hast mich nicht verstanden. Bitte nochmal lesen. Ich habe nirgens geschrieben, dass WoW generell scheitert, ich hab nur geschrieben, dass es mit einem Solospiel, das eine umfangreiche Story bietet in der der Spieler allein der Held ist, nicht konkurrieren kann.

Der Verfasser des Blogs wollte darauf aufmerksam machen, dass einige Solo-Spiele vom Spielablauf her mittlerweile schon recht ähnlich wie MMOs funktionieren. Ich wollte darauf aufmerksam machen, dass das zwar stimmt, aber dass die meisten solcher Spiele eine wesentlich kinoreifere Inszenierung bieten, die den Spieler atmosphärisch reinzieht, eben wie Red Dead Redemption. Die Faszination von MMOs liegt woanders, aber auch das hab ich geschrieben.

Nicht immer gleich lospoltern, wenn jemand das eigene Lieblingsspiel nicht in den Himmel lobt und vermeintlich schlecht redet. Das hab ich nämlich nirgens getan.
rate (0)  |  rate (0)
1

Steckbrief
Mega Man
Punkte:1194
Rang:Clyde
Club:
Level 14
Besucherzahl:87
Freunde:2
Spielesammlung:0
angemeldet seit:09.04.2010
zuletzt online:23.12.2013 14:06
Blogs des Users
Questdesign und World of WarCraft...
07.01.2011 | für 9 von 18 interessant
Blogs von Freunden
Razgul
Krieg der Hacker?!
von Razgul | 16.06.2011
Razgul
Nachtrag zu Crysis 2
von Razgul | 11.03.2011
Razgul
Crysis 2 - MP-Demo
von Razgul | 05.03.2011
Razgul
Vorschau auf 2011
von Razgul | 23.01.2011
 
Sie sind hier: GameStar > Community > User > Mega Man > Blog 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten