49 von 60 Leser fanden diesen Blog interessant

Sim City - das traurige Ende einer Spieleära

Von redPrince |

Datum: 06.03.2013 | zuletzt geändert: 01.04.2013, 11:02 Uhr


Die Frage, die sich mir immer wieder stellt ist das WARUM...

Profitgier?
Ist der Multiplayer in einem Spiel zu wichtig geworden?
Werde ich zu alt für neue Spielkonzepte?

Niemand weiß es genau.

Aber fangen wir ganz von vorne an.
Ich werde jetzt mal nur für mich sprechen. Ich spielte Sim City seit meiner Kindheit. Damals auf einem guten alten 368DX mit stolzen 4 MB Ram.
Und ja - es machte mehr Spaß als heute auf einem High End PC.
Warum? Weil Grafik und Effekthascherei nicht über Designmängel hinwegtäuschen können.

Sagen wir es mal so, Electronic Arts hat diesmal den Bogen gehörig überspannt.

Sim City verfügt jetzt über einen Always On DRM. Sprich die Spielerdaten werden nicht mehr wie früher auf dem Rechner lokal gespeichert, sondern werden auf ein paar Sim City Servern abgelegt. Eine Speicherfunktion gibt es also quasi nicht mehr.
Und wenn EA einmal die Server vom Netz nimmt, kann man auch nicht mehr spielen.
Dafür hat man die Möglichkeit in einem Gebiet mit mehreren Spielern gleichzeitig zu spielen und auch Handel (Rohstoffe, Dienstleistungen, etc...) zu betreiben.
Das hört sich anfänglich ganz gut an, jedoch wurden deshalb den Spielern gewisse "Parzellen" zugeteilt. Es ist nicht mehr möglich ein Gebiet komplett zu bearbeiten.
Quadratische Felder die man nicht erweitern kann und in denen man nur beschränkt, seine Stadt expandieren kann. Das ist das neue Sim City Konzept.
Für mich etwas zu modular. Da ich stets gerne Megacities gebaut habe. Dieses Spielkonzept wurde verworfen.
Aber zurück zu den Spielfeldern: Ist dieses Gebiet voll, kann man nur mehr das Gebiet optimieren oder muss auf ein neues Spielfeld ausweichen.
Nach ein paar Stunden Spielzeit kommt man locker auf 50-100 tausend Einwohner. Laut Maxis soll es möglich sein, knapp über 1 Million Einwohner in solch einem Spielerfeld unterzubringen.
Also hohe Einwohnerdichte in einem beschränkten Feld...
Dies führt natürlich zu Problemen. Industrie, Handel und Wohnsiedlungen werden über kurz oder lang aufeinanderprallen und können nicht wie in älteren Sim Cities weit verteilt getrennt werden.
Man wird gezwungen mehrere Spielfelder miteinander zu verknüpfen. Es ist nicht mehr möglich eine gigantische Einheit zu bauen.
Natürlich verstehe ich das Prinzip dahinter, nur kann ich mir nicht vorstellen, dass Oldschool Sim City fans sich damit anfreunden können.
Sim City stand immer schon für Kreativität und Freiheit. Zumindest Letzteres fehlt mir im neuen SimCity zu sehr.

Und wenn wir schon bei Freiheit sind.
Nicht nur dass man für SimCity eine permanente Internetverbindung braucht, man benötigt auch den EA Dienst namens Origin.
Man muss sich bei Origin registrieren und das Spiel (CD Key) dort registrieren. Ein Weiterverkauf ist so nicht mehr möglich. Jedenfalls nicht mehr wenn es nach den AGB's von EA geht.
Und wäre das alles nicht genug, kam es gestern auch nach dem US Release zu Wartezeiten bis man auf einen US Server spielen kann.
So kann es sein (Diablo 3 lässt grüßen) dass man zur Primetime 40 Minuten warten muss, bis man das Spiel starten kann.
Und dafür wird natürlich auch noch Vollpreis (59,99 Euro ohne DLC) verlangt.
Will man deutsche, französische oder englische Gebäude - muss man dafür nochmal 10 Euro pro "Städtepack" löhnen.
Ich will hier nicht von Abzocke reden aber das ist eine riesengroße Frechheit. All diese Gimmicks sollten gratis in der Vollversion verfügbar sein. Will man all diese kleinen und feinen Extras kann man sich auf Origin um 79,99 die Digital Deluxe Edition kaufen.
Was sich EA mit zukünftigen Microtransaktionen und DLC's noch einfallen lässt, will ich mir garnicht ausmalen.

Ich freue mich schon auf den Shitstorm der sich morgen über amazon.de entladen wird. Auf amazon.com ist dieser schon in vollem Gange...

- EA zwingt mich immer Online zu sein
- Ich komme nicht auf sie Server
- Spielfläche zu klein
- EA EA EA ist so böse

wird sich der Chorus einstimmen.
Und falls sich SimCity nicht überdurchschnittlich verkauft. (Wegen all den genannten Makeln) - wird dann EA die Marke Sim City einstampfen???
Seht ihr nun wohin dieser ganze Wahnsinn führt? Ist das die Zukunft von PC Gaming?

Wenn ja, dann werde ich mir vielleicht ein anderes Hobby suchen - oder auf Retro Gaming umsteigen.
Auf dem guten alten Super Nintendo gab es auch Sim City - und es machte auch damals wie heute sehr viel Spaß.
Sobald skrupellose Profitgier über den Spielspaß gestellt wird, verkommt das Spiel zu einem Produkt ohne Seele. Und die Spieler spüren das natürlich auch. Deshalb ist auch EA und Origin so verhasst, und Valve so beliebt. Obwohl sie im grundegenommen auch nur ein DRM System ist, jedoch mit dem Ziel dem Kunden auch eine gute Erfahrung zu bieten, und ihm nicht den Strick um den Hals zu legen.

Dennoch kann man mit dem neuen SimCity spaß haben, wenn man über all diese Probleme hinwegsieht. Immerhin sieht das Spiel toll aus, und das Gameplay ansich ist wirklich gut gelungen. Vielleicht werden die Spielfelder ja in Zukunft vergrößert.
Es bleibt abzuwarten wohin sich das Spiel in den kommenden Monaten entwickelt.
Diablo 3 hat es ja auch vorgezeigt, wenn die Community protestiert, wird irgendwann auch mal darauf reagiert. Auch wenn EA ziemlich lernresisten war, zumindest in der Vergangenheit ;)

49 von 60 Leser fanden diesen Blog interessant

Beitrag bewerten

War dieser Blog für Sie interessant? Ja Nein

Diesen Artikel:   Kommentieren (0) | Drucken | E-Mail | Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung

Steckbrief
redPrince
Punkte:1175
Rang:Clyde
Club:
Level 14
Besucherzahl:154
Freunde:0
Spielesammlung:0
angemeldet seit:10.11.2011
zuletzt online:26.03.2013 01:29
Blogs des Users
Sim City - das traurige Ende einer Spieleära
06.03.2013 | für 49 von 60 interessant
 
Sie sind hier: GameStar > Community > User > redPrince > Blog 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten