Roadwarrior668

(offline)
Leck' mich doch die Welt am Arsch...  |  Headcrab   arrow Über mich & Kontakt
Kommentare (17)
13 von 17 Leser fanden diesen Blog interessant

Der Plan war gut...

Von Roadwarrior668 |

Datum: 14.08.2013 | zuletzt geändert: 20.08.2013, 02:20 Uhr


Freie Tage. Die Frau im Nachtdienst. Das kann was werden. Die Wohnung ist mein...

Eisgekühltes Weißbier, Cherry-Coke und Wasser stehen bereit. Lieferheld wird für die Verköstigung sorgen. Und die Mitspieler sind in Kenntnis gesetzt. Ich will heute abend Unterstützung haben im Kampf. Spiele stehen so einige auf der Liste, aber es wird am Ende wieder bei Arma3-Wasteland bleiben. Wie meistens.

Rasch noch die Frau verabschiedet...mehr oder weniger zur Tür geschoben...Kuss, Klapps auf den Arsch, ruhigen Dienst gewünscht...Servus.

So, im Teamspeak haben sich heute inkl. mir 6 Männer eingefunden, darunter 2 Österreicher und einer meiner Brüder. Das wird wieder bitter und sehr sehr humorös. Ingame angekommen versuchen wir uns zu sammeln, das kann ab und an 'ne Weile dauern, aber letztendlich bekommen wir es hin. Der Plan ist gefasst, wir setzen den Wegpunkt und machen los. Irgendwas nervt mich. Ich lupfe kurz mein Headset, und höre den nervigen Ton meines Mobiltelefons...verdammt...da es sich laut meldet, können nur meine Mutter (weil krank) und meine Frau (weil sonst beleidigt) mich "laut" anrufen. Für alle anderen - besonders die Arbeit - bin ich nicht wirklich erreichbar.

Ich sage kurz den Waffenbrüdern Bescheid, dass ich einen Anruf habe, hebe ab und erkenne an der Stimme, dass es sich um meine Gattin handelt. Und zwar nur an der Stimme, denn es kommen zwar Worte an, aber die sind relativ zusammenhanglos und enthalten deswegen keine verwertbaren Informationen. Mit Geduld und gutem Zureden schaffe ich es, sie einigermaßen zu beruhigen. In diesem Zustand kann ich die Worte "Unfall", "Pferd" und den Ort des Geschehens von ihr erfahren. Zusätzlich erhalte ich noch den Befehl "Du musst sofort kommen!!!!" - dann legt sie auf.

Ich gebe zu, dass ich kurz überlegt habe, einfach weiterzuspielen und mich danach irgendwie rauszureden. Aber soweit reicht mein Mut dann doch nicht. Ich informiere meine Mitspieler, dass ich weg muss, rufe noch meine Schwiegereltern an, dass was passiert ist...und mache mich auf den Weg. Während der Fahrt male ich mir das Geschehene aus...der Ibiza ST Sport meiner Frau kollidiert mit einem Pferd...ein Wunder, dass sie noch telefonieren kann. Ich fahre selber einen Ibiza, und ich habe auch schon Unfälle gehabt, ich bin einfach Biker, Autofahren ist mir ein Graus und nur ein notwendiges Übel durch Wind und Wetter. Deswegen kann ich sagen, dass sich in meinem Kopf kein Vorwurf formt, wegen des Autos und so. Der Wagen ist grad mal 9 Monate alt. Vielleicht ist es mir deswegen relativ egal, weil wir ihn nicht bezahlen mussten - er war ein Geschenk meiner Schwiegereltern. Vielleicht ist mir aber auch nur meine Frau wichtiger...wer weiss...

Kurz bevor ich an der Stelle ankomme, die sie mir genannt hat, sehe ich blaue Lichter. Polizei. Das war zu erwarten.
In diesem Moment streift es mich wie ein Bus. Polizei. Sofort springt meine Grün-Allergie an...als Motorradfahrer und langhaariger Metal-Fan bin ich mit der bayerischen Polizei wenig bis gar nicht kompatibel. Ich spreche mir Mut zu und nehme mir vor, mich heute mal zu beherrschen. Dann bin ich auch schon vor Ort, steige aus...und ein Polizist mit dem Aussehen eines Teenagers und der Stimme meiner kleinen Cousine macht meine gesamten Vorsätze zunichte. "Fahr weiter, hier gibt's nichts zu sehen für Dich." Ich kenne ihn nicht, wieso er mich dutzt ist mir ein Rätsel. Die Tatsache, dass ich doppelt so alt bin wie er ignoriert er offenbar. Ich versuche ihm klar zu machen, dass ich wegen meiner Frau hier bin, diese Info scheint ihn aber massiv zu überfordern. Ein älterer Kollege von ihm war offenbar der, der das Gehirn an diesem Tag tragen durfte...er hat offenbar von meiner Frau meine "Identifikation" erhalten und gibt den Weg frei. Meine völlig aufgelöste Frau fällt mir um den Hals...und wiederholt ständig den gleichen Satz "Ich habe ein Pferd umgebracht...ich habe ein Pferd umgebracht !!!".

Dazu muss man wissen, dass meine Frau seit fast 20 Jahren Vegetarierin ist - aus Tierliebe. Eine Fliege zu killen, kann sie noch nachvollziehen...bei Spinnen und Käfern riskiert man schon eine Ehekrise. Das Pferd ist für meine Frau traumatisch. Pferd...naja...vor unserem Auto liegt ein - zugegebenermassen recht großes - Pony. Ich betrachte das tote Hottehü und dann unseren Wagen, der auch mehr oder weniger "tot" sein dürfte. Im Hintergrund wiederholt meine Frau noch immer mantramässig ihren Satz mit dem Pferdemord. Ich spüre leichte Aggressionen, was am Schaden, der Anwesenheit der Grünen oder an der verschobenen Weltansicht meiner Frau liegen kann. Ich drehe mich zu meiner Liebsten um, und fahre sie an: "Du hast ein Pferd getötet?? Das verdammte Mistvieh hat unser Auto umgebracht!!!!"

Damit hat sie offenbar nicht gerechnet. Sie hört auf Kreise zu laufen und ihren Satz zu sagen. Der Abschleppwagen ist noch nicht da, allerdings haben die Cops es geschafft, den Abtransport des toten Pferdes zu organisieren. Was mich zu dem Zeitpunkt noch wundert, macht in der Nachbetrachtung des Ganzen erst Sinn.

Ich sage auf Arbeit Bescheid, dass meine Frau heute nicht kommen kann, verfrachte sie in meine Karre und wende. Es geht nach Hause. Der Gamingabend ist gelaufen.
Meine Frau zuckt bei Geschwindigkeiten über 70 km/h zusammen, es könne ja was auf die Straße laufen. Ich sage ihr, dass sie sich da keine Sorgen machen muss. Alle Pferde zwischen hier und der Arbeit hätte sie ja schon umgebracht. Sie fängt wieder an zu weinen, und mir tut in diesem Moment leid, dass ich das gesagt habe. Aber meine Bosheit ist nicht selten schneller als meine soziale Kompetenz.

Der Polizei ist es bis heute nicht gelungen, den Pferdehalter zu ermitteln. Und das, obwohl jedes Pferd gechipt ist oder die Nummer tätowiert bekommt, mit der man es zuordnen kann. Es wurde vorm Abtransport "vergessen", so sagte man uns. Durch einen Zufall - die beste Freundin meiner Frau machte der richtigen Person die Haare - haben wir rausgekriegt, wem der Gaul gehört. Und das diese Familie neben einem Polizisten wohnt, der gesagt hat, sie sollen sich ruhig verhalten, er würde das schon regeln. Die Familie hatte das Pony als "vermisst" gemeldet...und wir haben eine Anzeige gemacht gegen unbekannt wegen des Viehs. Die Polizei ist nicht in der Lage, aus diesen beiden Fakten einen Zusammenhang zu erkennen. Obwohl beide Sachen bei der gleichen Dienststelle gemeldet wurden...nun, die Infos, die wir hatten, gingen an unsere Versicherung, und die hat sich dessen dann angenommen.

Unsere Versicherung war übrigens tatsächlich noch der Lichtblick. Sie hat den Schaden voll reguliert, und weil unsere Versicherungsprämie natürlich aufgrund des Vollkaskoschadens massiv angestiegen wäre, wurde der Unfall zum Wildschaden deklariert. Denn laut Klausel steigt in diesem Fall gar nichts an. Ich find's sehr cool und kundenfreundlich, so zu verfahren.

Ich liebe meine Heimat, ich weiß, dass Bayern urig und naturnah ist. Aber dass es in Bayern Wildpferde gibt, ist sogar mir neu. Oder gab. Vielleicht ist es ja wie bei den Einhörnern. Selten. Unsichtbar. Nicht aufzutreiben. Und nun ist die Spezies vielleicht ausgestorben. Getötet von meiner Frau, weggefegt aus Zeit und Raum.

Ob ich ihr das wohl mal genau so sagen sollte?

:)

13 von 17 Leser fanden diesen Blog interessant

Beitrag bewerten

War dieser Blog für Sie interessant? Ja Nein

Diesen Artikel:   Kommentieren (17) | Drucken | E-Mail | Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Maggus3
Maggus3
#1 | 14. Aug 2013, 17:59
Erst mal alles gute für deine Frau.

Danach: Man bist du mit deinen Kommentaren assig ;) Da kann ja ich noch was lernen...

Aber ich glaube, wir müssen der Wahrheit ins Auge sehen: Die äußerst seltene Art der sogenannten Mottenpferde (sie laufen auf Autolichter zu) ist ausgestorben.

Deine Frau reiht sich nun also in ein die Riege der "Ich-habe-das-letzte-seiner-Art-getötet"-Mensc hen. So wie der arme Spanier, der unweigerlich mit der Ausrottung der Dodos zusammenhängt.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Roadwarrior668
Roadwarrior668
#2 | 14. Aug 2013, 18:03
Das Auto - sie nennt es Helga - hat meine Frau ganz gut beschützt. Die Karre ist inzwischen auch repariert, der Schaden von 13.000 Euro lag knapp unter der Grenze für einen Totalschaden. Da wir den Wertverlust ersetzt bekommen haben und das Auto wieder volle Garantie und alles hat, ist uns das egal. Bin jetzt endgültig SEAT-Fan, die Dinger halten mehr aus, als man denken sollte... ;)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Takamisakari
Takamisakari
#3 | 14. Aug 2013, 19:22
"Ob ich ihr das wohl mal genau so sagen sollte?"

Ich glaube dann würde sie zu einem deiner Patienten werden.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Roadwarrior668
Roadwarrior668
#4 | 15. Aug 2013, 01:14
Da mache ich mir wenig Sorgen. Sie hat in unserem Beruf mehr Erfahrung als ich...und kann ihren Wahnsinn sehr gut verbergen ;)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar BiertierX
BiertierX
#5 | 15. Aug 2013, 02:55
sehr cooler blog wieder *g*
rate (0)  |  rate (0)
Avatar HolyHerbert
HolyHerbert
#6 | 15. Aug 2013, 10:37
Da bekommt "Roadwarrior" doch gleich ne ganz andere Bedeutung :D
rate (0)  |  rate (0)
Avatar kylroy
kylroy
#7 | 15. Aug 2013, 13:39
Ich bin scheinbar überfordert. war es jetzt ein Wildpferd oder gehörte es jemandem?


Ansonsten cool story
rate (0)  |  rate (0)
Avatar executer1990
executer1990
#8 | 15. Aug 2013, 14:47
Ein Zyniker dem jede Lebensform außer seinesgleichen also egal ist....

Oh mein Gott das arme Auto! Hoffentlich hatte es keine Kinder und hatte keine Schmerzen!!! *ironie off*
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Roadwarrior668
Roadwarrior668
#9 | 15. Aug 2013, 16:58
Es gibt keine Wildpferde in Bayern. Mir san doch ned im Wilden Westen ;)

Das Pferd hatte Besitzer. Eigentlich.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar RD.REVELATION
RD.REVELATION
#10 | 15. Aug 2013, 22:00
Hm... naja. Als Pferdefan kann ich mit solchen Aussagen, selbst wenn sie ironisch gemeint sein mögen um evtl. Belustigung zu dienen, nicht wirklich viel anfangen. Oben drauf würde ich diese Zwischen-durch-und-Randstreifenraser auf zwei Rädern, wenn es gesetzlich zulässig wäre, liebend gerne mal versehentlich mit einem leichten Rempler in den nächsten Straßengraben schubsen. ;-)

In anderem Zusammenhang würde mir deine Art zu schreiben aber wahrscheinlich durchaus gefallen.
rate (0)  |  rate (0)

Steckbrief
Roadwarrior668
Punkte:1956
Rang:Flood
Club:IPA
Level 17
Besucherzahl:1462
Freunde:6
Spielesammlung:0
angemeldet seit:13.05.2013
zuletzt online:26.08.2014 15:52
Blogs des Users
Kabel Deutschland...fuck you??
03.04.2014 | für 12 von 12 interessant
Kabel-DSL FTW???
25.02.2014 | für 39 von 42 interessant
Wer hat "FIFA Prognosen" erfunden???
24.02.2014 | für 13 von 14 interessant
Ich hasse FIFA 14...
10.02.2014 | für 14 von 15 interessant
XMX - die Rückkehr der Servicemutanten
22.11.2013 | für 11 von 13 interessant
 
Sie sind hier: GameStar > Community > User > Roadwarrior668 > Blog 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten