sirsims

(offline)
Gott würfelt nicht.  |  Zombie   arrow Über mich & Kontakt
19 von 20 Leser fanden diesen Blog interessant

Das ist der ABSOLUTE (S)HIT, MAN!

Von sirsims |

Datum: 02.12.2012 | zuletzt geändert: 10.12.2012, 21:46 Uhr


Eine kritische Auseinandersetzung
mit "HITMAN: ABSOLUTION".
oder: Ein hin- und hergerissener Hitman-Fan macht seiner Enttäuschung Luft


0. Schwarzes Gold

Ich habe gleich zu Beginn eine relativ direkte Frage an Dich: Soll ich meinem Gegenüber lieber die Rübe wegblasen, oder ihn mit einem Päckchen C-4 in seine Einzelteile zerfetzen? Sicher wirst du jetzt sagen: "beide Vorgehensweisen verursachen vergleichsweise viel Lärm und während der Ausführung könnten theoretisch Knochen-, Fleisch-, und Gehirnteilchen auf Deinem Anzug landen, vielleicht auch einige Bluttropfen. Unschön."
Da gebe ich Dir absolut Recht. Warum lassen wir den Mord nicht so aussehen wie einen (äußerst tragischen) Unfall? Wenn wir unseren Job erledigt haben, wird die Polizei nur noch eine schwarze Leiche aus irgendeinem Öltank ziehen. Vielleicht werden sich die Kollegen noch fragen, was dieser arme Bastard zuletzt gedacht hat. In diesem einen Moment - als dickes Öl seine Luftröhre füllte und lediglich kleine Blasen an der Oberfläche zu sehen waren. Willkommen in "Hitman: Absolution".


1. Voll der Hit, man!

Zuerst möchte ich mit Dir über die Stärken von "Absolution" sprechen.
Besonders gefallen hat mir die Gestaltung und Inszenierung des Spiels. Soll heißen: die Story begeistert mit spannender Erzählung, unerwarteten Wendungen und äußerst interessanten Charakteren. Das findet man oft nur in Hollywood und in den wenigsten Videospielen.
Ebenfalls zu erwähnen ist der grandiose, sehr cineastische Look des Programms. Tiefenunschärfe, Lens flare, riesige Menschenmassen, et cetera sind nur einige dieser Kino-Effekte.

Während ich mich durch die abwechslungsreichen Missionen bewegt habe, war ich ständig verdammt erstaunt, wie viel Arbeit die Entwickler in die ganzen Details gesteckt haben. Die Levels sind bis in die letzte, noch so unwichtige Ecke wunderschön gestaltet und wirken atemberaubend lebendig.
Wenn sich ein Bodyguard gerade hörbar darüber freut, dass doch kein Krebs bei ihm diagnostiziert wurde, überlege ich mir tatsächlich zwei Mal, ob ich den Zeitgenosse auslösche (ihn aus dem Fenster ziehe und schließlich zuschaue wie sein Kopf irgendwo in der Tiefe auf einen Stein donnert und zerplatzt wie eine pralle Melone) oder ob ich ihn am Leben lasse. Beides wäre problemlos möglich, wobei der lautlose Weg deutlich herausfordernder, aber auch befriedigender ist.
Die stärksten Momente hat "Absolution" (wie erwartet) in offenen Arealen, in denen dem Spieler unzählige Wege und Möglichkeiten zur Verfügung stehen, um sein Ziel zu töten. Dabei war ich wirklich sehr erleichtert, dass "Absolution" im Großen und Ganzen so hart und unverzeihlich wie seine Vorgänger geblieben ist: auf den hohen Schwierigkeitsgraden werden dem Spieler alle Stealth-Skills abverlangt, er wird bis an seine Grenzen gebracht.

Übrigens: als großer Hitman-Fan hat's mir am besten im Level "Streets of Hope" gefallen. Hier kann der Spieler in einem relativ großzügig abgegrenzten Bereich einer amerikanischen Kleinstadt völlig frei entscheiden, wie er vorgehen möchte. In dieser einen Misson spielt der Titel all seine Stärken aus: DAS ist Hitman in seiner besten Form!
Schade nur, dass ich das nicht so wirklich vom Rest des Spiels und von den anderen Missionen behaupten kann.


2. Voll der Shit, man!

Jetzt wird's negativ:
So sehr mir die Freiheit in "Streets of Hope" auch gefallen hat, so sehr enttäuschen mich die anderen Missionen mit strenger Linearität. Neben einigen weiteren Ausnahmen, läuft man teilweise durch geradezu erschreckend schlauchförmige Levels mit nur einem Weg. Ein Beispiel hierfür wäre die gesamte Flucht vor der Polizei (verteilt über mehrere Abschnitte). Hier bewegt man sich über einen fest vorgegebenen Pfad (!!), teilweise unterbrochen durch gescriptete Ereignisse. Das ist zwar cool - aber das ist kein "Hitman". Des Weiteren erwähnenswert: jede Mission ist praktisch in mehrere kleine Abschnitte unterteilt. Große Gebiete (mit klassichem Auftragsmord) in der Öffentlichkeit, die viel Erkundung und Einarbeitungszeit erfordern, gibt es neben "Streets of Hope" und "King of Chinatown praktisch nicht mehr.

In den meisten Levels muss 47 keinen Auftragsmord ausführen, sondern lediglich von A nach B (!) durch den Level schleichen! Auf den untersten Schwierigkeitsgraden sind diese "Nur-Schleichen"-Missionen teilweise lächerlich einfach, auf den höchsten Schwierigkeitsgraden teils zu hart, da die Polizei von Chicago anscheinend dazu in der Lage ist, jeden Kollegen an der Nasenspitze innerhalb von Sekunden zu identifizieren - auf circa 20 Meter Entfernung!
Das ist nicht nur frustfördernd sondern auch absolut unrealistisch. An dieser Verkleidungs-Mechanik muss und wird das Team von IO Interactive in nächster Zeit noch schrauben.
Meine Sorge ist allerdings, dass "Hitman: Absolution" mit verbesserter (also vereinfachter) Verkleidungs-Mechanik schlicht zu einfach wird.

Oft habe ich mich gefragt, warum es in praktisch keinem einzigen Level ein Kostüm gibt, mit dem man sich frei bewegen kann. Im Fabrik-Level habe ich die Antwort gefunden: wer denkt, dass in diesem mit Wachen vollgestopften Level eine Herausforderung auf ihn wartet, ist fehl am Platz. Direkt am Eingang schnappt man sich die Verkleidung eines Geschäftsmannes und bleibt von nun an für den gesamten Level komplett unentdeckt. Ich konnte einfach von A nach B durch das Gebiet laufen und den Level dann beenden.

Wenn die Entwickler nun das Verkleidungssystem vereinfachen, so dass sich die Spieler mit einer Verkleidung (fast) ungesehen durch die Missionen bewegen können, dann könnte das gesamte Spiel fatalerweise komplett in sich zusammenbrechen.
Die Missionen im Spiel wurden ja darauf ausgelegt, dass man selbst MIT Verkleidung teilweise so vorsichtig durch die Levels schleichen muss, wie OHNE Verkleidung in den früheren Teilen.
Kurz gesagt: Man könnte die Levels im Handumdrehen beenden, wenn das Verkleidungs-System vereinfacht wird (das wäre dann im Endeffekt so, als würde man STÄNDIG mit aktiviertem Instinkt rumrennen).
Und dafür sind die Levels einfach nicht gemacht.
Sie sind nicht so komplex und frei wie in den früheren Teilen: wo es sogar schwer war mit einer Verkleidung - in der man NICHT ENTDECKT wird - rumzulaufen, da man viel komplexere Ziele erledigen musste.
In Hitman: Blood Money zum Beispiel war jeder Raum, jede Person im Level ein kleines Puzzleteil um den gesamten, riesigen Level zu meistern. Man musste ständig die Verkleidung anpassen, die Umwelt manipulieren und sein Ziel mitten in der Öffentlichkeit terminieren - in "Absolution" bieten das eben höchstens "Streets of Hope" und "King of Chinatown". Ansonsten geht's nur um die Fragestellung: wie komme ich möglichst geschickt und ungesehen von A nach B.

Anm. d. Verf.: Mit dieser Kritik habe ich mich natürlich nur auf den Singleplayer-Modus konzentriert. Zum Contracts-Modus verliere ich gleich noch ein paar Wörter.

3. Fazit

Ihr merkt's ja sicherlich schon: besonders angetan von "Hitman: Absolution" bin ich leider nicht. Und glaubt mir: das wäre ich wirklich sehr, sehr gerne! Der Stil ist ohne Frage großartig, die Story ist kinoreif und einige Missionen bieten mir auch das, was ich als Fan des lautlosen Killers haben möchte, der Großteil enttäuscht mich aber deutlich. Davon abgesehen, dass der perfektionistisch veranlagte Zocker in vielen Missionen eben gar niemanden lautlos töten kann (wenn man keine Minuspunkte möchte), bietet mir das Spiel außerdem neben dem Schleichen und den Versuchen, nicht entdeckt zu werden, schlicht zu wenig.
Ganz ehrlich gesagt kam es mir (je länger ich spielte) sogar so vor, als wären die Levels eher für einen linearen Shooter gestaltet worden - nur jetzt eben gefüllt mit dem Gameplay eines Auftragkiller-Spiels ohne Auftragkills (Anmerkung: zumindest im Singleplayer. Denn der Contracts-Modus erlaubt es mir, in fast jedem Level völlig frei Ziele für einen Anschlag auszuwählen, nur um sie schließlich möglichst kreativ zu töten.)

Für die Zukunft wünsche ich mir, dass das Entwickler-Team einen guten Kompromiss für die Verkleidungs-Problematik findet, die Maps eventuell anpasst und mehr Aufgaben einbaut. Zusätzlich wäre es toll, wenn ganz neue Karten erscheinen würden. Karten, die Hitman auch gerecht werden: groß, frei, interaktiv und komplex. Sollte das der Fall sein, dann erteile ich den Jungs von "IO Interactive" letztendlich die Absolution.





PS: Mich interessiert auch eure Meinung. Was sagt ihr zu meinen Kritikpunkten und wie könnte man das Spiel verbessern? Neue Levels? Verbesserte Mechaniken?

19 von 20 Leser fanden diesen Blog interessant

Beitrag bewerten

War dieser Blog für Sie interessant? Ja Nein

Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#1 | 02. Dez 2012, 22:24
Tja, schon dreizehn Upvotes aber noch hat sich niemand gemeldet, der dir seine Meinung anvertrauen könnte.

Das kann auch ich nicht (habs nicht gespielt), stattdessen gibts aber ein dickes Lob:

Man merkt deinem Blog deine Meinung aus dem Fazit richtig an:

"Besonders angetan von "Hitman: Absolution" bin ich leider nicht. Und glaubt mir: das wäre ich wirklich sehr, sehr gerne!"

Quasi dein gesamter Blog schreit einem dies mit Trauer ins Gesicht:
Besonders im ersten Teil fällt das auf oder auch bei deinen vergleichen zu Blood Money.


Daher: Emotionaler, gut geschriebener Blog-> eindeutig ein Upvote!

Und für dich hoffe ich natürlich,dass du noch jemanden findest, mit dem du dich austauschen kannst!
rate (2)  |  rate (1)
Avatar sirsims
sirsims
#2 | 03. Dez 2012, 09:30
Zitat von Cd-Labs: Radon Project:
Tja, schon dreizehn Upvotes aber noch hat sich niemand gemeldet, der dir seine Meinung anvertrauen könnte.

Das kann auch ich nicht (habs nicht gespielt), stattdessen gibts aber ein dickes Lob:

Man merkt deinem Blog deine Meinung aus dem Fazit richtig an:

"Besonders angetan von "Hitman: Absolution" bin ich leider nicht. Und glaubt mir: das wäre ich wirklich sehr, sehr gerne!"

Quasi dein gesamter Blog schreit einem dies mit Trauer ins Gesicht:
Besonders im ersten Teil fällt das auf oder auch bei deinen vergleichen zu Blood Money.


Daher: Emotionaler, gut geschriebener Blog-> eindeutig ein Upvote!

Und für dich hoffe ich natürlich,dass du noch jemanden findest, mit dem du dich austauschen kannst!


Vielen Dank für deinen positiven Kommentar!
Es freut mich zu hören, dass meine Meinung derart deutlich rübergekommen ist. =)
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Gra
Gra
#3 | 03. Dez 2012, 13:46
Du scheinst ziemlich enttäuscht zu sein.
Schade hätte ich auch fast gekauft.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar SturmHitman
SturmHitman
#4 | 10. Dez 2012, 21:53
Hab den Blog erst jetzt gelesen xD

Ich hab alle Teile von Hitman gespielt und muss sagen: Hitman Absolution ist gut, aber hat mich auch etwas enttäuscht. Ich stimme deinen Kritikpunkten durchaus zu.

Ich hoffe vor allem, das der Entwickler noch die Bugs beseitig. Hab mir immer hin den Titel zum Vollpreis geholt. Hätte ich das gewusst, dann hätte ich noch gewartet.

Ansonsten stört mich noch das Checkpointsystem. Ich fand Hitman Blood Money irgendwie bisher am besten.
Kann man nur hoffen, das Hitman 6 besser wird. Wie gesagt schlecht ist das Spiel nicht, aber auch bei weitem nicht perfekt.
rate (1)  |  rate (0)
1

Steckbrief
sirsims
Punkte:5512
Rang:Kilrathi
Club:Hitman Fanclub
Level 26
Besucherzahl:1418
Freunde:7
Spielesammlung:6
angemeldet seit:03.07.2008
zuletzt online:15.12.2014 13:23
Blogs des Users
Das ist der ABSOLUTE (S)HIT, MAN!
02.12.2012 | für 19 von 20 interessant
Atemberaubender Teppich
16.06.2012 | für 12 von 16 interessant
Einmal Hölle und zurück: Diablo 3 im Kreuzfeuer
19.05.2012 | für 20 von 22 interessant
BioShock (2013) - 1st Trailer
13.02.2011 | für 16 von 16 interessant
»So viel Spaß sollte man verbieten«
31.10.2010 | für 12 von 15 interessant
 
Sie sind hier: GameStar > Community > User > sirsims > Blog 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten