SturmHitman

(offline)
It's a good day to die!  |  Cleaner   arrow Über mich & Kontakt
Kommentare (23)
39 von 70 Leser fanden diesen Blog interessant

Es war einmal die PC Action

Von SturmHitman |

Datum: 10.12.2012 | zuletzt geändert: 04.01.2013, 05:27 Uhr


Die PC Action gibt es nun nicht mehr, also zumindest in Heft-Form nicht mehr, aber wer weiß, wie lange es die Webseite noch gibt. Kein Verlust, wie ich finde und vorhersehbar bei der Konkurrenz und gleichzeitig den sinkenden Leserzahlen, die die PC Action hatte.


Wie ich schon oft gesagt hatte: "Buntes Klopapier mit vielen dummen Sprüchen und Beleidigungen", fand ich die PC Action ziemlich niveaulos und irgendwie unseriös. Jedoch fand ich gut, dass sie immer so nah am Leser bzw. Spieler war, was ja heute bei den meisten Spielezeitschriften nicht mehr der Fall ist. Aber das war halt immer auf eine sehr plumpe Art und auf Bild-Niveau. Da find ich sogar die Computer Bild Spiele niveauvoller. Na gut, die PC Action hatte zumindest immer mal gute Vollversionen, aber selbst das ist ja kein richtiger Kaufgrund gewesen.


Doch jetzt ist die PC Action weg und ob sie noch mal auftaucht ist sehr unwahrscheinlich. Es gibt einfach noch die drei anderen großen Computerspielezeitschriften: GameStar, Computer Bild Spiele und PC Games und selbst da scheint der Markt mehr als gesättigt zu sein. Woran liegt das? Die meisten lesen wohl umsonst auf den Webseiten nach oder viele schauen sich von Hobby-Testern und Lets Playern die Videos auf Youtube an. Vielleicht gibt es auch ein größeres Desinteresse als früher oder viele wollen nicht mehr so viel lesen. Vielleicht auch alles zusammen? Wer weiß…..


Auf jeden Fall gibt es viele Webseiten, wo man mit den gewünschten Informationen, die man sucht, überschwemmt wird. Viel davon wird auch gar nicht gelesen, weil das Internet voll mit solchen Seiten ist. (Wer liest das hier überhaupt? xD)


Ich selber lese ja auch keine Computer Bild Spiele oder PC Games. Und GameStar lese ich seit ca. ein Jahr auch nicht mehr und dabei hatte ich mir wirklich jede Ausgabe ab 2003 geholt. Doch jetzt ist es vorbei. Woran liegt es? Keine Zeit, kein Interesse, kein Geld „dafür“…… Je nach Interesse hole ich halt mir meine Infos, was ich wissen will, von irgendeiner Webseite. Ich bin also einer dieser vielen ehemaligen Leser. Irgendwie hat sich einfach der Markt in diesen Bereich verschlechtert und wenn es so weiter geht, dann wird es ihn in dieser Form auch nicht mehr geben. Oder was meint ihr dazu?

39 von 70 Leser fanden diesen Blog interessant

Beitrag bewerten

War dieser Blog für Sie interessant? Ja Nein

Diesen Artikel:   Kommentieren (23) | Drucken | E-Mail | Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Clawhammer
Clawhammer
#1 | 11. Dez 2012, 08:44
Mein Kaufgrund ist wohl der das ich jeden Tag am Bahnhof am Kiosk vorbeikomme. Im Zug ist es immer so langweilig, da kommt eine aktuelle Gamestar mir immer recht :D

Was ich auch sehr schön finde ist die Tatsache in z.b 5 Jahren nochmals in den alten Heften zu stöbern. Hebe grundsätzlich alle Hefte auf.

Die PC Action fand ich auch nie so wirklich toll, wenn ich alleine an die Leserbriefe abteilung denke Oo.

Was mich auch mal so intressieren würde an die ganzen GS Kritiker, welches Magzin holt Ihr euch den? Welche Alternativen nutzt Ihr?
rate (5)  |  rate (0)
Avatar Maggus3
Maggus3
#2 | 11. Dez 2012, 10:44
Habe als Jugendlicher die PC Action eigentlich immer recht gerne gelesen. Einfach weil sie halt mal komplett auf seriös und co geschissen hat.

Fand, das war eine nette Alternative.

Das Problem ist nur, dass, spätestens wenn man aus der Schule draußen ist, die Zeit knapper wird und man folglich informiert werden will.

Da bleibt für so einen Käse natürlich wenig Zeit.

Trotzdem finde ich es schade, dass sie verschwindet, auch wenn es natürlich nur logisch ist, dass so eine Zeitschrift früher oder später den Bach runter geht.


@autor: hast natürlich einen grünen Daumen erhalten.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar SturmHitman
SturmHitman
#3 | 11. Dez 2012, 12:52
@Clawhammer
Du sammelst alle Hefte? Wie viele hast du? Ich hab noch die ganzen DVDs und da kommen schon ein paar Mappen zusammen.

Die Leserbriefabteilung xD


@Maggus3
Logisch nicht. Es gibt ja auch noch genug Bild-Leser. Ich bin jetzt kein richtiger PC Action Leser gewesen, aber ein Grund war doch die Veränderungen des Heftes oder so. Das war wohl mehr oder weniger der Over-Kill. Wer weiß....
rate (0)  |  rate (0)
Avatar c.c.wolff
c.c.wolff
#4 | 11. Dez 2012, 15:06
Ich kaufe grundsätzlich keine Zeitschriften mehr, obwohl ich das seit 2004 getan habe. Allenfalls blättere ich die Gamestar noch mal am Kiosk durch.

Der Grund dafür: Die Zeitschriften haben sich zu reinen Hype - werbeblättchen entwickelt.

Dabei ist nicht die Wertung entscheidend, sondern wie viel Platz den grossen Werbeträgern eingeräumt wird.

Zwei bis drei Vorberichte sind keine Seltenheit, in der Regel von bis zu zehn Seiten, bebnildert und aufgeblasen. Dann noch mal ein bis zu zehn Seiten langer Test, dann nichts mehr, denn das Spiel war nichts.

Die vielen kleineren Spiele, über die ich gerne auch etwas lesen würde, fallen dann weg. Seht euch z.B. an, was in diesem Monat an Spielen herausgekommen ist und wie viele davon in der Gamestar nicht erwähnt werden.

Das ist doch einfach nur noch peinlich und lächerlich.

Print Medien? Nein, danke, wirklich nicht mehr. Hype-Artikel brauche ich nicht.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar TheVG
TheVG
#5 | 11. Dez 2012, 15:35
Es ist komisch, aber ich kaufe mir als noch die Hefte, aber nur mit entsprechender Vollversion.

Bei den Artikeln ist ja bekannt, dass sie manchmal schon vorher im Netz sind als im Heft, aber im Heft sind immer noch ein paar Rubriken dabei, die die Seite nicht hat.

Also reicht mir das ein oder andere Heft doch noch als Klolektüre :D
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Takamisakari
Takamisakari
#6 | 11. Dez 2012, 16:05
Der Wandel der Zeit trägt nicht gerade unerheblich dazu bei. In Zeiten, wo Internet bereits zum Standard gehört und eBooks auf dem Vormarsch sind, verlieren die zellulosen Medien nunmal. Einerseits ist es für viele günstiger, sich im Internet zu informieren, andererseits spart man sich die Papier-Berge. Den anderen Zeitschriften wird es irgendwann genauso gehen.

Ich selbst habe Zeitschriften auch nur in der Jugendzeit gelesen, als man noch nicht anderweitig an solche Informationen kam bzw. noch die öffentlichen Verkehrsmittel genutzt wurden.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar SturmHitman
SturmHitman
#7 | 11. Dez 2012, 17:00
@c.c.wolff
Ja, da ist durchaus was wahres dran.

@TheVG
Eigentlich fast der einzige Kaufgrund heute und das ist mir etwas zu wenig.

@Takamisakari
Ja, jedoch denke ich schon das irgendeine Zeitschrift überlebt. Wenn es keine mehr geben würde, dann wäre das ja eine Marktlücke....
rate (0)  |  rate (0)
Avatar marco260583
marco260583
#8 | 11. Dez 2012, 21:25
Die PC Action war Anfangs gar nicht so unseriös bzw. salopp das kam erst später um sich abzuheben. Leider funktioniert so etwas nur Begrenzt ich denke dass viele Alte Leser einfach rausgewachsen sind und die jüngere Generation eher zu Internetplattformen tendiert. Zudem hat man das Problem eher als Unterhaltungslieferant wargenommen zu werden. Das ist aber eine ungünstige Mischung wenn man ein Produkt macht das informieren soll so war die PC Action weder Fisch noch Fleisch. zudem hat man deutlich gemerkt wie sie immer provokanter wurden (z.b. die Bildunterschriften oder die Leserbriefe) um überhaupt noch Kunden zu ziehen aber jede Povokation verliert an Wirkung wenn sich die Leser daran gewöhnen und wird somit als Alleinstellungsmerkmal uninteressant. Letztendlich mutierte die PC Action die FHM unter den Spielezeitschriften was zu lasten der Seriosität passierte. Ich habe sie manchmal gelesen aber niemals mehr gekauft und finde es zwar ein ganz klein wenig schade weil doch immer ein hauch Anarchie mitschwebte aber insgesamt verschmerzbar ich denke es wird keinen grossen Nachruf geben.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Wertungsfanatiker
Wertungsfanatiker
#9 | 12. Dez 2012, 00:39
Habe die PCA bis 2009 öfter mal gekauft. War einfach ein völlig anderes Magazin. Fränkel, Iscitürk und wie sie alle hießen - das war einfach lustig. Und ganz früher (so Ende der 90er) hat sich die PCA sogar getraut, Pinupmodelle aus Spielen auf die Titelseite zu bringen. Auch wenn die Ti(t)telseite dann seriöser wurde - der Inhalt war oft anarchisch.

Leider sind dann die entscheidenden Personen gegangen (worden), und dummerweise die Redaktionen quasi zusammengelegt. Die Texte sind zweimal verwendet worden, bei PCG und PCA. Damit entfiel für die meisten der Kaufgrund. Ab 2010 habe ich mir insgesamt vielleicht noch ein, zwei Hefte gekauft. Schade, aber das war vorhersehbar. Leider hat Computec die falschen Schritte unternommen, oder vielleicht sogar die "richtigen", um Personal und Magazin zu sparen ?
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Ocejanus
Ocejanus
#10 | 12. Dez 2012, 02:47
Zitat SturmHitman "Irgendwie hat sich einfach der Markt in diesen Bereich verschlechtert und wenn es so weiter geht, dann wird es ihn in dieser Form auch nicht mehr geben. Oder was meint ihr dazu?"

Lieber SturmHitman, ich finde nicht, dass sich "der Markt verschlechtert" hat. Im Gegenteil: Was die "Gamestar" anbelangt, ist sie deutlich besser als noch vor ein paar Jahren. Habe die GS nach langer Zeit wieder abonniert (Print+Premium Online), weil:
- das Heft fundiert und liebevoll gemacht wird (alleine die kleinen Fußnoten sind sehr unterhaltsam) und ich habe bei den Tests das Gefühl, dass sich die Bewertung mit meinem Spielerleben deckt..)
- es immer wieder sehr nette kleine Specials gibt, die das Heft (und Online) lesens,- und liebenswert machen. siehe den Artikel über "Grundbesitz in Skyrim" oder jüngst das Special über die Weltraumspiele von Martin Deppe.

Computerbild lese ich nicht, ist mir zu aufgeregt.

Die PC Games nervt online durch den Overkill an Werbung.

So long erstmal,
Ocejanus
rate (2)  |  rate (1)

Steckbrief
SturmHitman
Punkte:33555
Rang:Ethan Mars
Club:Hitman Fanclub
Level 53
Besucherzahl:3558
Freunde:19
Spielesammlung:138
angemeldet seit:14.10.2008
zuletzt online:21.09.2014 15:08
Blogs des Users
Es war einmal die PC Action
10.12.2012 | für 39 von 70 interessant
Filmkritik: Die rote Flut
08.02.2012 | für 10 von 13 interessant
Filmkritik: Apocalypse Now Redux
06.02.2012 | für 9 von 10 interessant
Filmkritik: World Invasion
28.01.2012 | für 13 von 17 interessant
Filmkritik: 5 Days of War
22.01.2012 | für 18 von 19 interessant
 
Sie sind hier: GameStar > Community > User > SturmHitman > Blog 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten