TheVG

(offline)
Träumer bauen Luftschlösser, Realisten kaufen sie  |  Rote Laterne   arrow Über mich & Kontakt
10 von 12 Leser fanden diesen Blog interessant

Helden in Rente

Von TheVG |

Datum: 27.03.2013 | zuletzt geändert: 03.06.2013, 20:51 Uhr


VORSICHT: SATIRE!

Stellen wir uns mal vor, es ist 2050. Wir brauchen Gehhilfen, Hörgeräte und Hüftgelenke, lassen uns von Neppern am Telefon ausrauben oder über den Zebrastreifen schleifen. Da muss es doch unglaublich frustrierend sein, wenn man sich dann an den PC setzt, um Spiele zu installieren, von denen man weiß, dass die Figuren darin keinen Tag gealtert sind. Lara Croft immer noch so knackig wie früher, Max Payne immer noch in Boris Becker-Form oder Shepard erst einmal geklont worden.

Was wäre, wenn die Spielfiguren denn mit uns gealtert wären??

Gute Frage, auf die ich zwar keine Antworten habe, aber Vermutungen....



Lara Croft

Unsere weibliche Lieblingsfigur im Altersheim – oh je, was für eine Vorstellung. Da kraxelt sie sonst an den engsten Wandvorsprüngen entlang, und 50 Jahre später ist der Bürgersteig schon zu viel. Wenn es die Arme noch aushalten, versucht sie sich also im Horizontalclimbing, so schafft sie die Lindenstraße in knapp zwei Tagen (inklusive Übernachtung bei Mutter Beimer). Um sich nicht durch Aufzugfahren zu blamieren, ist ihr Rollator mit Seil und Greifhaken ausgestattet, so dass sie mittlerweile im Guinessbuch der Rekorde steht, was das Besteigen des Empire State Buildings (Ü70) angeht. Die harte Frau ist sie aber auch im Alter nicht mehr, weil sie wehleidig unter ständigen Heulkrämpfen in ihrer Wohnung ständig auf die gesammelten Artefakte starrt, die sie als Abenteuerin so gesammelt hat.



Shodan

Ja, auch KIs werden alt. Der Star darunter, Shodan, hat dadurch mächtige Demenzprobleme. Sie stottert mehr als sonst, weiß nur noch, dass sie in der Citadel geboren wurde und weist ihre Pfleger an, ständig irgendwelche Konsolen zu bedienen. Als sie versucht, ihr Seniorenheim ins Cyberspace umzuwandeln, wird sie plötzlich von mutierten Rentnern mit Kathetern beworfen. Die laufen dann völlig hypnotisiert durch die Korridore und bedrohen die Heimköche mit Aussagen wie „Dein Fleisch ist unser.“ Shodan besucht öfter den Heimgarten, wo sie Kleingetier zertritt und Ameisen anfaucht: „Die Käferform ist tot, du Insekt.“



Max Payne

Im Seniorenstift „Zum fröhlichen Ex-Bullen“ gibt es einen Ostflügel, Südflügel, Nordnordwestflügel.... und den Max Payne-Trakt. Der wurde so eingerichtet, dass die Räume nicht breiter als einen Meter sind, damit ihn Pfleger nicht ständig aufheben müssen, weil er sich mal wieder zur Seite geschmissen hat. In seinem Fernsehzimmer läuft ständig „Address unknown“, in der Küche gibt´s statt Hühnersuppe einen Monatsvorrat an Painkillern. Außerdem führt Maxe ständig Selbstgespräche und malt dazu Comicbilder.



Geralt von Riva

Der alte Schwerenöter kann´s auch noch ohne Zähne. Zaubern und schnetzeln ja, knattern weniger. Mit Viagra im Nachtisch gerüstet, versucht der Hexer vor dem Herrn noch immer, sich mit jungen Damen anzufreunden. Dass er nicht mit seinem Gehstock wie gewohnt durch die Landschaft streift, sondern diesen als Penisverlängerung zwischen die Beine klemmt, ist dabei noch das kleinste Übel, dem sich der einstige Held ausgesetzt sieht. Er scheitert regelmäßig an den Versuchen, den Damen in den Hintern zu kneifen und sieht so seine Männlichkeit in Gefahr. Aus Frust darüber schnetzelt er bei einem Spaziergang unbedarfte Drachen ab, so dass man ihn in die Abteilung für Exhibitionisten und Sexsüchtige einweist.



Gordon Freeman

Der Mann ist auch im gehobenen Alter noch ein Phänomen. Er sieht aus wie 30, läuft wie ein junger Mann und bekommt immer noch kein Wort aus dem Mund. Ständig in Stase zu verweilen kratzt ja nicht gerade an Körper oder Seele, da wird man eben in Stand-By-Modus geschaltet und schon ist die Lebensuhr angehalten worden. Freeman ist also wirklich noch so alt wie zu Black Mesa-Zeiten.



Vito Scarletta

Die Hauptperson aus „Mafia 2“ wurde ja in ein offenes Ende entlassen. Was mit ihm passierte, weiß keiner so recht. Man munkelt, man hätte ihn des Öfteren in Empire Bay entdeckt, wie er versuchte, in unzugängliche Wohnungen einzudringen. Im stolzen Alter von 87 Jahren weist sein Punktekonto in Flensburg ein Rekordniveau auf, weil er 3492 Strafzettel zu zahlen hatte, 10212 Autos verschrottete und ihm außerdem 33267 Strafanzeigen aus unterschiedlichsten Gründen (Mord, Totschlag, Diebstahl, Nötigung, Körperverletzung, Mitgliedschaft in 1011 verbotenen Organisationen sowie illegalem Steckbriefsammeln) anlasten.



Tod

Der Darksiders-Held wird ebenfalls nicht alt. Aber nicht, weil er ein mystisches Wesen ist, sondern weil er eben Tod heißt. Wäre doch unlogisch, wenn man ihn in „Alt“ umtaufen müsste...



J.C. Denton

Der Cyborg unter den Spezialcops altert nur ein bisschen. Alles Menschliche zeichnet sichtbar Falten, während seine Augmentierungen durch regelmäßige Wartungen immer noch einwandfrei funktionieren. Das sieht dann etwas lustig aus, wenn ein faltiges Gerippe nur noch durch kastenartige Extremitäten zusammengehalten wird. Die U.N.A.T.C.O. hat da für den Fall der Fälle vorgesorgt: Nach der Verbrennung wird der Rest zum Schrottplatz verfrachtet, man will ja auch an die Umwelt denken.



Super Mario

Der sonst so fröhliche Heimwerker hat genug vom Sterne-Sammeln und zieht sich in seine Heimat Italien zurück. Dort fristet er aber ein einsames Dasein, weil er nicht dem Bild des Normalrentners entspricht. Immer noch gut gelaunt, springt er auch als Greis über jede Tonne, die seinen Weg kreuzt, landet damit aber auch regelmäßig in der Notaufnahme. Sein fahrbarer Rollstuhl, den man ihm danach verpasst, wird mit schießenden Pilzen und Nitro aufgemotzt, so dass jeder Lamborghini-Fahrer neidisch hinterher schaut. Er segnet das Zeitliche, als er versucht, wie sonst auch laufende Bomben durch die Gegend zu werfen – sie ihn aber erschlugen, weil alte Männer eben an Kraft verlieren.


Der Namenlose

Mitunter einer der seltsamsten Rentner, den je ein Seniorenstift zu Gesicht bekommen hat. Täglich wacht er mit Gedächtnisverlust vor der Eingangstüre auf, quatscht die Bewohner an, um sie dann mit seinem Sarkasmus wegzuekeln. Ständig will er die Leute gegeneinander ausspielen und verlangt danach eine Belohnung, was deren Verbleib im Stift mit der Zeit ernsthaft gefährdet. Wer nicht tut, was er sagt, kriegt eben eins auf´s Maul.



Bruce Wayne

Wer schon Milliardär ist, braucht wohl auch kein Heim aufsuchen. Wenn ihm sein Hauspersonal nicht irgendwas erledigen soll, greift Wayne eben auf das zurück, was ihm in seinen besten Tagen als Batman zur Städterettung verholfen hat. Freche Jugendliche knockt er mal schnell mit einem Batarang um. Für was braucht man einen Treppenlift, wenn die Batclaw das viel schneller erledigt? Und selbst Butterfahrten machen mehr Spaß, wenn man die mit den bekannten Gefährten angeht.



Hitman

Agent 47 ist eigentlich noch der lustigste Vertreter in der Rentenliga. Da er es gewohnt ist, sich in gebückter Haltung an Feinde zu schleichen, macht er das als Opa eher zum Spaß, indem er in der heimischen Fußgängerzone Knöllchenschreibern auflauert und sie gefesselt in Tiefgaragen verstaut. Öfter überredet er Passanten, ihnen ihre Kleidung zu leihen, damit er sich verschiedensten Aufgaben widmen kann – man will ja auch geistig im Alter nicht einrosten. Das dauert zwar diese Male RICHTIG lange, aber ist der Mann ja auch schon längst außer Dienst.



Artjom

Es ist schwer genug, abzuschätzen, wie sich die Welt nach einem Atomkrieg entwickelt, aber der Metro-Bewohner kann auch in den Herbstjahren seines Lebens noch überleben. So hat er sich jetzt vollständig an die Gesichtsmaske gewohnt und läuft nur noch so rum. Da die Welt sich wieder an die Oberfläche entwickelt hat, versucht er immer noch, mit Patronen seine Einkäufe zu bezahlen, was jedes Mal schnell den Supermarkt leert. Zu Hause hat er sich dabei noch einen netten, kleinen Zoo eingerichtet, wo ihm geflügelte Mutierte und sonstige Monster den Alltag versüßen.



Zak McKracken

Auch etliche Dekaden später versuchte sich der Weltenretter als Journalist, indem er die Boulevard-Magazine mit haarsträubenden Artikeln zumüllte. Mit seiner Frau Annie bereiste er regelmäßig den Mars, ein umgebautes Wohnmobil gab es ja noch. Leider ist Zak zu früh von uns gegangen. Er hatte den Befehl ausgesprochen: „Benutze Benzin mit Kettensäge“.

Erschienen auf www.maggus-desire.de

10 von 12 Leser fanden diesen Blog interessant

Beitrag bewerten

War dieser Blog für Sie interessant? Ja Nein

Diesen Artikel:   Kommentieren (3) | Drucken | E-Mail | Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar Maggus3
Maggus3
#1 | 27. Mrz 2013, 09:33
Hachja. Das Benzin für die kettensaege. Der beste spieleübergreifende Gag ever.

Der Blog hat mir gerade die Wartezeit versüßt.

Super.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar cptcaps
cptcaps
#2 | 27. Mrz 2013, 11:03
"Der Namenlose

Mitunter einer der seltsamsten Rentner, den je ein Seniorenstift zu Gesicht bekommen hat. Täglich wacht er mit Gedächtnisverlust vor der Eingangstüre auf, quatscht die Bewohner an, um sie dann mit seinem Sarkasmus wegzuekeln. Ständig will er die Leute gegeneinander ausspielen und verlangt danach eine Belohnung, was deren Verbleib im Stift mit der Zeit ernsthaft gefährdet. Wer nicht tut, was er sagt, kriegt eben eins auf´s Maul."

Grandios :'D Und erst gestern hab ich mir den Namenlosen als Avatar ausgewählt.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Mqlte
Mqlte
#3 | 27. Mrz 2013, 15:00
Sehr schöner Beitrag. :D
rate (0)  |  rate (0)
1

Steckbrief
TheVG
Punkte:4424
Rang:Troll
Club:
Level 24
Besucherzahl:2818
Freunde:18
Spielesammlung:21
angemeldet seit:29.10.2011
zuletzt online:08.05.2014 20:53
Blogs des Users
Die letzte Wehmut...
24.02.2014 | für 53 von 56 interessant
E.G.U.S. #4.1 - Skyrim
04.10.2013 | für 5 von 6 interessant
E.G.U.S. #3.1 - FTL - Faster Than Light
27.09.2013 | für 14 von 14 interessant
After Urlaub Status Quo
24.09.2013 | für 5 von 8 interessant
Ear-sinn #1: Meshuggah
19.09.2013 | für 2 von 4 interessant
 
Sie sind hier: GameStar > Community > User > TheVG > Blog 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten