13 von 16 Leser fanden diesen Blog interessant

Krieg im Netz: Anon & LulzSec

Von trusty-roots |

Datum: 17.06.2011 | zuletzt geändert: 19.06.2011, 19:43 Uhr


Seit kurzem überschlagen sich wieder einmal die Meldungen über Hacker-Angriffe im Netz. Mit diesem Blog möchte ich die Ereignisse kurz zusammenfassen und dazu anregen, sich mit der Thematik auseinanderzusetzen und sich eine eigene Meinung zu bilden.

Aus Netzwelt.de:
„Die Hackergruppe LulzSecurity (LulzSec) macht mit neuen Angriffen beinahe täglich von sich reden. Seit Mai treibt die vorher unbekannte Vereinigung ihr Unwesen im Netz und läuft virtuell Amok. Die Liste der Opfer reicht vom TV-Sender Fox, über Sony und Nintendo bis hin zur CIA. Motive oder Gründe für die Hacks oder Attacken sind meist nicht zu erkennen. Die LulzSecurity-Mitglieder wollen eigenen Aussagen zur Folge nur ihren Spaß, das Echo im Web darauf ist gespalten.“

Die relativ neue Hacker-Gruppierung LulzSec (Lulz Secuity) hat in jüngster Zeit mit Angriffen auf Gameserver auf sich aufmerksam gemacht. Sie legten zeitweise die Server von League of Legends, Eve Online und Minecraft lahm und spotteten danach über die aufgebrachte Community. Anders als bei der Hackergruppe Anonymous sind zumeist keine „höheren Ziele“ festzustellen. "Lulzsecurity - Der Weltmarktführer in qualitativ hochwertiger Unterhaltung auf eure Kosten" - lautet daher auch die treffende Selbstdarstellung der Gruppe bei Twitter.

LulzSec ist jedoch kein unbeschriebenes Blatt: Auch die Seiten von Sicherheitsfirmen und sogar der CIA wurden schon Opfer von Angriffen der Gruppe. Längst beschränken sich die Angriffe von LulzSecurity aber nicht mehr nur auf das Internet. Die Gruppe unterhält mittlerweile auch eine Telefonhotline, auf der Nutzer anrufen und neue Ziele vorschlagen können.

Nachdem in den vergangenen Tagen hier massenweise Anrufe eingingen macht sich die Gruppe nun den Spaß und leitet die Nummer auf andere Telefonleitungen um. Via Twitter werden die Nutzer dann aufgefordert auf der Hotline anzurufen und die jeweilige Telefonanlage zu überlasten. Die Opfer bislang - die Kundenhotline von Magnets.com, das FBI in Detroit, die World of Warcraft Kundenhotline und die Sicherheitsfirma HBGary.

Androhungen der 4Chan-Community, die in enger Verbindung zu Anonymous steht, die LulzSecurity-Mitglieder zu jagen, kommentierte die Gruppe mit einem "Challenge accepted, losers" auf Twitter.

LulzSec hat sich jedoch nicht nur Anonymous (kurz Anon) zum Feind gemacht, sondern auch den (vermutlich US-amerikanischen) Hacker "The Jester" (th3j35t3r), der ihnen ebenfalls auf Twitter den Krieg erklärte, nachdem sie ihn dort indirekt herausgefordert hatten. The Jester selbst ist wiederum bekannt durch seine Attacken auf WikiLeaks 2010, als er eine DDoS-Attacke mit mehr als 10 Gigabit/sec deren Server zum Absturz brachte. The Jester wird daher als patriotischer, US-Sympathisant eingeschätzt.
Anon ist im Vergleich mit LulzSec eine sozusagen alteingesessene Hacker-Gruppierung mit großer Mitglieder- und Anhängerzahl, die Global agiert. Sie hat sich in der Vergangenheit als äußerst fähig und effizient erwiesen. Berühmt wurden sie vor allem durch ihren Kampf gegen Scientology und die Verteidigung von WikiLeaks: Damals legten sie die Seiten von PayPal und Mastercard lahm, nachdem diese WikiLeaks ihre Unterstützung entzogen hatten.

LINK Wer ist "Anonymous"?

Neben ihren Auseinandersetzungen mit LulzSec in jüngster Zeit, kämpfen sie auch gegen die Schließung der Streaming-Seite kino.to durch das BKA und die GVU.

LINK Videobotschaft der deutschen Anon-Zelle. Entspricht einer Kriegserklärung an die GVU. GVU-Website bereits down. http://youtu.be/xHVdxFLRsd8


Aus dem Zeitgeistmagazin.com:

"Seit der Schließung der Streaming-Plattform "kino.to" gibt es einige Proteste. Die Aktivistengruppe Anonymous hat nach eigenen Angaben die Homepage der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) lahmgelegt. Die Seite ist seit Tagen down und nicht mehr erreichbar. In Dresden kam es außerdem zu einer Demonstration vor dem Gebäude der Staatsanwaltschaft, um gegen die Schließung der Seite zu kämpfen.
Am 8. Juni 2011 wurde die Homepage vom Netz genommen. Ermittler der Polizei in Deutschland, Spanien, Frankreich und den Niederlanden führten zahlreiche Razzien in Wohnungen, Geschäftsräumen und Rechenzentren durch. 13 Personen wurden als mutmaßliche Betreiber verhaftet, nach einer Person werde derzeit gefahndet. Offenbar gibt es für die Fans der Seite nun positive Nachrichten, denn die Seite steht kurz vor der Rückkehr."

13 von 16 Leser fanden diesen Blog interessant

Beitrag bewerten

War dieser Blog für Sie interessant? Ja Nein

Diesen Artikel:   Kommentieren (3) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar Smashmello
Smashmello
#1 | 17. Jun 2011, 21:21
schöner blog, sehr informativ! gerade in diesem ganzen hacker-chaos....
rate (1)  |  rate (1)
Avatar CSK_Wicked
CSK_Wicked
#2 | 18. Jun 2011, 12:10
Schon komisch.
Du stellst LulzSec als "Cyber-Terroristen" und Anonymous als "Cyber-Helden" dar.
Auffallend ist doch: Beide nutzen nahezu die selben kriminellen Methoden und schaden damit anderen.

Ob dahinter jetzt "höhere Ziele" stehen (die man ja nicht teilen muss) oder ob man das ganze nur "zum eignenen Spaß" macht, macht für mich keinen Unterschied.

Kriminell bleibt kriminell. Weggesperrt gehören sowohl die einen, als auch die anderen ^^
rate (2)  |  rate (0)
Avatar trusty-roots
trusty-roots
#3 | 18. Jun 2011, 14:03
Zitat von CSK_Wicked:
Schon komisch.
Du stellst LulzSec als "Cyber-Terroristen" und Anonymous als "Cyber-Helden" dar.
[...]

Das war hier ganz und gar nicht meine Absicht. Ich wollte die Ereignisse so objektiv wie möglich darstellen. Fakt ist jedoch auch, dass LulzSec nur zum Spaß hackt, während Anon mit ihren (zweifellos kriminellen) Aktionen bestimmte Ziele verfolgt. Und bisher haben sie nicht wie LulzSec massenweise Nutzer- oder Account-Daten gestohlen und veröffentlicht. Das ist alles, was ich damit sagen wollte.
rate (1)  |  rate (0)
1

Steckbrief
trusty-roots
Punkte:1820
Rang:Flood
Club:
Level 17
Besucherzahl:319
Freunde:7
Spielesammlung:49
angemeldet seit:18.08.2010
zuletzt online:04.03.2013 19:32
Blogs des Users
Respawned#3: Jahresrückblick I
22.12.2011 | für 7 von 8 interessant
Respawned#2: Her mit dem DRM!
17.11.2011 | für 6 von 7 interessant
Respawned#1: Früher war alles besser!
16.11.2011 | für 16 von 17 interessant
Geht die Welt unter?
06.09.2011 | für 10 von 22 interessant
Krieg im Netz: Anon & LulzSec
17.06.2011 | für 13 von 16 interessant
 
Sie sind hier: GameStar > Community > User > trusty-roots > Blog 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten