Steam Controller : Der Steam Controller wird laut einer GDC-Präsentatio von Valve etwas überarbeitet. Der Steam Controller wird laut einer GDC-Präsentatio von Valve etwas überarbeitet.

Zum Thema Valve Steam Controller ab 30,99 € bei Amazon.de Der Steam Controller mit seinen Track-Pads, die auch viele Titel spielbar machen, die sonst auf eine Maus angewiesen sind, wurde laut einer Präsentation von Valve auf der Game Developers Conference bis Mitte März schon 400.000 Mal hergestellt. Wie viele davon tatsächlich verkauft wurden, geht aus dieser Zahl aber nicht hervor.

Während der Präsentation sprach Pierre-Loup Griffais von Valve auch davon, dass die Hardware des Controllers für eine neue Revision überarbeitet werden soll. Wahrscheinlich sind damit aber keine großen, neuen Features verbunden. »Für die Zukunft arbeiten wir an einer Hardware-Revision, um das Aussehen und die Bedienbarkeit zu verbessern. Aber wir sind ziemlich glücklich mit dem Feature-Set, das wir jetzt haben und haben nicht vor, es drastisch zu verändern oder es überhaupt zu verändern«, so Pierre-Loup Griffais.

PC-Spieler, die schon jetzt einen Steam Controller besitzen, müssten sich laut dieser Aussage also keine Sorgen machen, dass sich die neue Version stark von der bisherigen unterscheidet. Allerdings wird es laut Griffais durchaus kleinere Veränderungen am Steam Controller geben, auch bei den Features.

»Vielleicht fügen wir hier und da extra Features ein, aber dem Controller wird kein neues Touchpad oder eine neue Reihe Buttons oder ein großes, neues Feature wachsen.« Manche Besitzer eines Steam Controller wünschen sich laut ihren Kommentaren beispielsweise eine echte Rumble-Funktion, wie sie viele andere Controller besitzen. Vor einigen Wochen hatte Valve zwar über ein Beta-Update eine »experimentelle Rumble-Emulation« hinzugefügt, die jedoch nicht alle Besitzer des Controllers zufriedenstellt.

Quelle: GDCvault.com