AMD Radeon HD 7000-Serie : Während mehrere Firmen wie Qualcomm und Nvidia wegen der geringen Kapazitäten des Auftragsherstellers TSMC nach Alternativen suchen sollen, scheint AMD bislang keine Probleme zu haben.

Bei der Vorstellung der Geschäftszahlen für das 1. Quartal 2012 erklärte Finanzchef Thomas Seiffert laut XbitLabs, dass die Nachfrage nach der Radeon HD 7000-Serie stark gewesen sei. Zwar hätte man gern Zugriff auf mehr Kapazitäten, habe aber auch so »nahezu die gesamte Nachfrage« befriedigen können. Während zwar auch hier eine leichte Kritik an TSMC durchklingt, bestätigt ein Blick in den Handel die Aussage von Seiffert.

Während beispielsweise die AMD Radeon HD 7970 sehr gut lieferbar ist und die Nachfrage aufgrund der Preissenkungen sogar noch steigen dürfte, ist die eben erst vorgestellte Nvidia Geforce GTX 680 nur noch bei wenigen Händlern tatsächlich vorrätig.