AMD Crimson Edition 15.12 : Die Radeon Software Crimson Edition Version 15.12 ist jetzt erhältlich. Die Radeon Software Crimson Edition Version 15.12 ist jetzt erhältlich.

Zum Thema Radeon R9 Fury X ab 577,28 € bei Amazon.de AMD hat die neue Radeon Software Crimson Edition 15.12 veröffentlicht. Der Grafikkarten-Treiber behebt viele Fehler, die in Version 15.11 entdeckt wurden und auch einige in aktuellen Spielen. So werden beispielsweise Darstellungsprobleme in Star Wars: Battlefront bei Schnee, Texturen und dem Himmel gelöst. Bei Fallout 4 wurde für mehrere Modelle der Radeon-Serie der flackernde Kompass behoben, während in Just Cause 3 nun keine beschädigten Texturen mehr dargestellt werden sollen.Auch um kleinere Fehler in anderen Spielen kümmert sich der neue Treuber.

Wie ein kürzlich veröffentlichter Hotfix beseitigt auch die Version 15.12 das Problem mit der Lüftersteuerung des Treibers, das dazu führen konnte, dass nach dem Verlassen eines 3D-Spiels die Einstellung von automatisch auf manuell wechselte und damit manche Grafikkarten zu heiß wurden. Auch andere kleinere Probleme mit der Benutzeroberfläche der Crimson Edition behebt die neue Version. Der neue Treiber steht für Windows 7 bis Windows 10 zur Verfügung und unterstützt alle Radeon-Modelle mit GCN-Technik.

Ältere Modelle der Radeon-HD-Serie mit Versionsnummern ab 7600 oder kleiner basieren noch auf VLIW. Für diese älteren Modelle wird es von AMD in Zukunft keine neuen optimierten Treiber mehr geben. Betroffen von der neuen Klassifizierung als »Legacy«-Produkte sind auch alle älteren Prozessoren mit einem VLIW-Grafikkern. Dazu gehören die APUs wie der AMD A10 6800K und alle zuvor erschienenen Modelle. Aktuelle APUs wie der A10 7850K verwenden Grafikkern auf Basis von GCN und werden auch weiterhin durch neue Treiber unterstützt.

Die Radeon Software Crimson Edition 15.12 steht direkt bei AMD zum Download bereit und kann dort auch als »Minimal Setup« heruntergeladen werden. Dieser Webinstaller lädt dann nur die wirklich benötigten neuen Dateien herunter. Ansonsten ist das Gesamtpaket beispielweise für Windows 10 in der 64-Bit-Version immerhin 307 MByte groß.

Quelle und Downloads: AMD