AMD Radeon R9 Fury X : Die Radeon R9 Fury X wird inzwischen für unter 400 Euro angeboten. Die Radeon R9 Fury X wird inzwischen für unter 400 Euro angeboten.

Zum Thema Radeon R9 Fury X ab 581,32 € bei Amazon.de Die aktuellen Modelle von AMD mit der neuen Polaris-Architektur wie die Radeon RX 480 bieten eine gute Leistung in einem Preisbereich, der für die meisten Spieler interessant ist, doch das High End wird nach wie vor von Grafikkarten wie der Radeon R9 Fury und der Radeon R9 Fury X abgedeckt, die beide 4 GByte HMB als Videospeicher verwenden.

Diese beiden Grafikkarten wurden zwar in letzter Zeit etwas günstiger, doch nun ist bei der Radeon R9 Fury X sogar ein klarer Preissturz zu verzeichnen. Manche Modelle von Herstellern wie Sapphire, XFX oder auch Pine Technologies werden laut unserem Preisvergleich nun schon für 399 Euro angeboten. Die Radeon R9 Fury steht bei rund 349 Euro. Vor allem die starke Preissenkung der Radeon R9 Fury X macht den Eindruck einer Lagerräumung, die meistens ansteht, wenn die Grafikkartenhersteller bald neue Modelle erwarten.

Man könnte die günstigen Preise der AMD-Grafikkarten also auch als Hinweis auf eine nicht mehr allzu weit entfernte Vorstellung einer neuen Grafikkarte deuten. Gerade zum neuen High-End-Grafikchip Vega gab es in letzter Zeit immer wieder Gerüchte über eine Vorstellung im Oktober 2016. Offiziell gibt es aber noch keine Änderung des auf Roadmaps genannten Termins Anfang 2017.

Allerdings hatte Grafik-Chef Raja Koduri im Juni bereits einen »Meilenstein« des Vega-10-Grafikchips gefeiert und Marketing-Chef Chris Hook hatte vor einigen Tagen mit einem Foto einer Fabrikruine als Ort der Vega-Vorstellung für Verwunderung gesorgt. Laut Gerüchten sollen die Grafikkarten mit der Vega-10-GPU eine neue Architektur verwenden, maximal 4.096 Shader-Einheiten besitzen und eventuell HBM2 als Videospeicher verwenden. Zuletzt hatte AMD diesen Hinweis auf HBM2 aber auf Roadmaps entfernt, so dass auch GDDR5X denkbar ist.

Radeon R9 FuryX