AMD Radeon R9 Fury : Die Radeon R9 Fury könnte demnächst ebenfalls günstiger werden. Die Radeon R9 Fury könnte demnächst ebenfalls günstiger werden.

Zum Thema AMD Radeon R9 Fury ab 499,13 € bei Amazon.de Nachdem AMD den empfohlenen Verkaufspreis für die Radeon R9 Nano um 20 Prozent gesenkt hat, gibt es die kleine, aber schnelle Grafikkarte nun bei einigen Händlern für knapp unter 500 Euro. Wie wir bei der Meldung zu dieser Preissenkung bereits vermutet hatten, sorgt der neue Preis der Radeon R9 Nano dafür, dass die Radeon R9 Fury für die gebotene und minimal bessere Leistung im Vergleich weniger attraktiv wirkt und AMD eigentlich auch hier eine Preissenkung ins Auge fassen müsste.

Aktuell kostet die Radeon R9 Fury noch immer rund 540 Euro oder mehr. Damit steht sie in direkter Konkurrenz zur Nvidia Geforce GTX 980, die teilweise sogar schon unter 500 Euro zu finden ist. Wie die Webseite Kitguru meldet, plant AMD aber für die nahe Zukunft tatsächlich eine Preissenkung für die Radeon R9 Fury, die die Grafikkarte wieder konkurrenzfähiger machen soll. Wie groß die Senkung es empfohlenen Verkaufspreises ausfallen wird, steht allerdings laut den Quellen von Kitguru noch nicht fest.

Ebenso ist unklar, ob AMD nur den Preis für die luftgekühlte Radeon R9 Fury oder auch für die mit einer Flüssigkeitskühlung ausgelieferte Radeon R9 Fury X senken wird. Letzteres scheint durchaus denkbar, damit die aktuell schnellste AMD-Grafikkarte nicht einen zu großen Abstand zu den älteren Modellen aufweist. Außerdem sollen in wenigen Monaten die ersten neuen Grafikkarten mit Polaris-Grafikchips auf den Markt kommen. Bis dahin dürften viele Händler daran interessiert sein, die aktuellen Grafikkarten in ihren Lagern möglichst bald zu verkaufen. Da auch Nvidia ungefähr zum gleichen Zeitraum seine neue Pascal-Grafikkarten veröffentlichten dürfte, könnten auch die aktuellen Geforce-Modelle demnächst etwas günstiger werden.

Quelle: Kitguru