AMD Polaris 10 : AMD Polaris wird angeblich auf der Computex vorgestellt, soll aber erst Wochen später in den Handel kommen.(Bildquelle: AMD) AMD Polaris wird angeblich auf der Computex vorgestellt, soll aber erst Wochen später in den Handel kommen.(Bildquelle: AMD)

Zum Thema Radeon RX 480 ab 229 € bei Amazon.de Update: Laut einem Foto, das ein NDA von AMD zu Polaris zeigen soll, läuft die entsprechende Schweigevereinbarung erst am 29. Juni 2016 um 18 Uhr deutscher Zeit ab. Der originale Blogbeitrag eines Reporters ist nicht mehr vorhanden, aber mehrere andere Webseiten haben das Bild inzwischen in eigene Beiträge eingebunden.

Der 29. Juni könnte also theoretisch der Termin sein, an dem erste Tests zu neuen Grafikkarten wie die erwartete Radeon R9 480X veröffentlicht werden dürfen. Allerdings ist auf dem Foto im Text nirgendwo eine Bezeichnung irgendeines Produktes zu lesen, außerdem gibt es natürlich auch keinen Beleg dafür, dass überhaupt ein echtes NDA von AMD abgelichtet wurde. Bislang ist nur bekannt, dass AMD am 1. Juni 2016 auf der Computex eine Pressekonferenz abhalten wird, auf der auch Polaris eine Rolle spielen wird.

Quelle: Computerbase

Originalmeldung: Laut Videocardz wird AMD während der geplanten Veranstaltung auf der Computex (31.05. - 04.06.) zwar seine neuen Polaris-Grafikkarten vorstellen, doch dabei soll es sich um einen sogenannten »Paper Launch« ohne verfügbare Produkte handeln. Auch die AMD-Partner unter den Grafikkarten-Herstellern dürfen auf Anweisung von AMD anscheinend keine eigenen Modelle präsentieren.

Die Partner wären selbst erst seit kurzer Zeit über die tatsächlichen Details von Polaris informiert worden, was sich auch auf die Entwicklung eigener Platinen für die Grafikkarten ausgewirkt habe. So wird es auf der Computex laut dem Bericht wohl bestenfalls nur neue Grafikkarten-Kühler zu sehen geben, die aber nicht mit Bezug zu Polaris beworben werden sollen.

Videocardz weist aber etwas kryptisch darauf hin, dass AMD sich noch anders entscheiden könnte. Die tatsächliche Markteinführung der neuen Polaris-Grafikkarten von der Radeon R9 470 bis zur Radeon R9 480X soll erst Wochen später erfolgen.

Außerdem gibt es erste Benchmarks von Grafikkarten, die mit dem Polaris-10-Grafikchip ausgestattet waren. Natürlich ist wie immer im Vorfeld von Veröffentlichungen nicht klar, ob diese Werte echt sind und inwiefern die Grafikkarten, die verwendet wurden, den Modellen entsprechen, die letztlich in den Handel kommen.

AMD Polaris 10 : AMD Polaris 10 Benchmarks (Quelle: Videocardz) AMD Polaris 10 Benchmarks (Quelle: Videocardz)

Eine vermeintliche Radeon R9 480X, die mit dem Codenamen 67DF:C7 als schnellstes Modell gilt, übertrifft demnach eine Geforce GTX 980 im 3DMark 11 und liegt nur minimal hinter einer Radeon R9 Fury. Als Crossfire-Gespann sollen die Karten Werte erreichen, die zwischen einer Geforce GTX Titan X und der GTX 1080 liegen.

Die Polaris-10-Grafikkarte 67DF: C4 (eventuell eine R9 480) kann sich vor eine Geforce GTX 970 schieben, liegt aber hinter der Radeon R9 390X.

Diese Ergebnisse passen zu den Erwartungen, laut denen Polaris vor allem für den Mainstream gedacht ist und nicht etwa die neue Geforce GTX 1080 attackieren soll. Zwei Radeon R9 480X in Crossfire sollen allerdings der neuen Pascal-Grafikkarte recht nahe kommen.

Quelle: Videocardz, Videocardz