AMD Radeon RX 480 : Dieses Foto zeigt die XFX Radeon RX 480 beim vorletzten Schritt der Produktion. Dieses Foto zeigt die XFX Radeon RX 480 beim vorletzten Schritt der Produktion.

Zum Thema Radeon RX 480 ab 229 € bei Amazon.de Obwohl AMD seine neue Radeon RX 480 schon auf der Computex vorgestellt hatte und inzwischen auch eine offizielle Präsentation freigegeben hat, gibt es immer noch einige offene Fragen. Bislang ist beispielsweise nicht sicher, mit welchen Taktraten die Polaris-10-GPU auf der neuen Grafikkarte arbeiten wird und ob es zum Start vielleicht schon schnellere Versionen der AMD-Partner geben könnte.

Einige Webseiten behaupten sogar, am 29. Juni 2016 würde nur ein Paper-Launch ohne Verfügbarkeit im Handel stattfinden, wobei die Quellen dafür teilweise Webseiten sind, die von AMD zuletzt nicht mehr bei Events berücksichtigt wurden - wie beispielsweise HardOCP. Videocardz hat nun einige neue Gerüchte und Details zusammengefasst, zu denen auch ein Foto gehört, das die Produktion einer XFX Radeon RX 480 kurz vor dem letzten Verpackungsschritt zeigt.

AMD Radeon RX 480 : XFX Radeon RX 480 GPU-Z XFX Radeon RX 480 GPU-Z Ein reiner Paper-Launch scheint also eher unwahrscheinlich. Die XFX Radeon RX 480 scheint laut den Bildern eine kürzere Platine zu besitzen und wird mit einer Backplate ausgeliefert, die das Referenz-Modell nicht bietet. Die gleiche Grafikkarte wurde auch mit dem Tool GPU-Z getestet, das allerdings in der verwendeten Version 0.8.8 nicht alle Details auslesen kann. Die Angabe von 1.328 MHz GPU-Takt könnte auf eine ab Werk übertaktete Version hinweisen. Einige Gerüchte hatten solche Modelle ebenfalls schon für den Start am 29. Juni 2016 erwartet.

In China können verschiedene Modelle der Radeon RX 480 schon vorbestellt werden, allerdings nur solche im Referenz-Design. Ein wichtiger Punkt, den der Artikel noch nennt, ist das Vorhandensein eines DVI-Anschlusses. Die von AMD gezeigte Referenz-Grafikkarte wies kein DVI auf, doch auf der Platine sollen die entsprechenden Kontakte vorhanden sein. Die Grafikkarten-Hersteller werden daher wohl auch Modelle mit DVI-Ausgang bieten.

Quelle: Videocardz

AMD-Präsentation Radeon RX