Asus Radeon HD 7850 Direct CU II

Grafikkarten   |   Datum: 12.01.2013
Seite 1 2 3 4 5 6   Wertung

Asus Radeon HD 7850 Direct CU II im Test

Mini-Übertaktung mit Maxi-Kühler

Neben einer Taktsteigerung verpasst Asus der Radeon HD 7850 Direct CU II noch einen Doppel-Rotor. Kann sich die Grafikkarte im Test von der HD-7850-Konkurrenz abheben?

Von Jan Purrucker |

Datum: 12.01.2013


Asus Radeon HD 7850 Direct CU II : Der Direct-CU-II-Kühler ist eine Eigenentwicklung von Asus und ursprünglich für High-End-Karten konzipiert.

Asus Radeon HD 7850 Direct CU II
Der Direct-CU-II-Kühler ist eine Eigenentwicklung von Asus und ursprünglich für High-End-Karten konzipiert.

Im Preissegment unter 200 Euro bietet Asus die Mittelklasse-Grafikkarte Asus Radeon HD 7850 Direct CU II an. Wie die meisten Hersteller übertaktet Asus die Karte etwas, um sie stärker von AMDs Referenzdesign abzuheben. Gekühlt wird die Direct CU II von dem gleichnamigen Lüfter, den Asus auf vielen seiner aktuellen Nvidia- und AMD-Karten verbaut. Durch die zwei 75-mm-Lüfter, den großen Radiator und den drei Heatpipes stellt Asus sicher, dass die Grafikkarte auch nach stundenlangem Spielen noch ausreichend gekühlt wird und dabei leiser arbeitet als eine auf dem Referenzdesign basierende Radeon HD 7850 .

Zum Thema » Die besten Grafikkarten Kaufberatung » Radeon HD 7850 im Test AMDs Mittelklasse » Geforce GTX 660 im Test Nvidias-Mittelklasse Die Taktraten hebt Asus nur minimal von 860/4.800 MHz auf 870 MHz für den Chiptakt und 4.840 MHz für den Speicher an. Die Asus Radeon HD 7850 Direct CU II beherrscht sowohl DirectX 11.1, als auch AMDs 3D-Technik HD3D. Per Eyefinity lassen sich bis zu drei Monitore an der Grafikkarte betreiben. Mit dem Mainboard verbindet sich die Karte per PCI Express (3.0) und kann auf 2,0 GByte Videospeicher und eine 256 Bit breite Speicheranbindung zurückgreifen.

Im Test überprüfen wir die Leistung der Asus Radeon HD 7850 Direct CU II und vergleichen sie mit den direkten Konkurrenten Nvidia Geforce GTX 660 und übertakteten HD-7850-Modellen anderer Hersteller. Gleiches gilt für das große Kühlsystem sowie die Lautstärke und den Stromverbrauch.

Update: Gut ein Jahr nach Veröffentlichung der aktuellen Radeon- und Geforce-Generation haben wir das komplette Portfolio von AMD und Nvidia erneut getestet. Durch permanente Treiber-Optimierungen haben sich die Relationen der einzelnen Karten zueinander leicht verschoben, so dass die in diesem Artikel stehenden Benchmarks nicht mehr das aktuelle Leistungsgefüge abbilden. Ständig aktualisierte Benchmarks finden Sie im Artikel Die besten Grafikkarten.

Testsystem

Unser Testsystem besteht aus einem 3,4 GHz schnellen Intel Core i7 2600K und8,0 GByte DDR3-RAM und dem P67-Mainboard Maximus IV Extreme von Asus. Für kurze Ladezeiten sorgt die 512 GByte große Samsung SSD 830 . Unser Benchmark-Parcours setzt sich zusammen aus den DirectX-11-Titeln Anno 2070 , Battlefield 3 , Crysis 2 , Dirt 3 , Metro 2033 sowie The Elder Scrolls 5: Skyrim . Alle Spiele testen wir in maximaler Detailstufe sowohl mit als auch ohne Kantenglättung. Bei Crysis 2 haben wir zudem die per Patch nachgereichten, hochauflösenden Texturen und den DirectX-11-Modus installiert.

Benchmark-Tests

In den Benchmarks zeigt sich, dass die minimale Übertaktung der Asus HD 7850 Direct CU II kaum Auswirkungen auf die Spieleleistung hat. In fast jedem Spiel und jeder Einstellung liegt die Grafikkarte mit der Standard-HD-7850 gleich auf und kann sich nur selten absetzen. Dennoch besitzt die Asus-Karte genügend Leistung, um alle aktuelle Spiele in hohen bis maximalen Details flüssig darzustellen. Im Leistungsvergleich mit anderen, stärker übertakteten HD 7850-Karten wie der Club 3D Radeon 7850 Royalking oder der Powercolor Radeon HD 7850 PCS+ zieht die Direct CU II erwartungsgemäß den Kürzeren.

Anno 2070 maximale Details
1680x1050
1920x1080
2560x1440
Geforce GTX 690 2x 2.048 MByte
108
96
60
70
61
40
Radeon HD 7970 3.072 MByte
65
56
37
Geforce GTX 680 2.048 MByte
59
54
33
Geforce GTX 590 2x 1.536 MByte
56
51
30
Radeon HD 7950 3.072 MByte
52
45
29
Radeon HD 7870 2.048 MByte
52
45
29
Geforce GTX 670 2.048 MByte
48
42
26
Geforce GTX 580 1.536 MByte
47
39
24
Geforce GTX 660 Ti 2.048 MByte
45
39
24
Radeon HD 6990 2x 2.048 MByte
40
30
21
Geforce GTX 660 2.048 MByte
39
33
21
Geforce GTX 570 1.280 MByte
39
34
21
Radeon HD 6970 2.048 MByte
39
32
21
37
32
20
Radeon HD 7850 2.048 MByte
37
32
20
Radeon HD 6950 2.048 MByte
37
31
20
Radeon HD 5870 1.024 MByte
37
32
20
Radeon HD 6870 1.024 MByte
35
30
19
Geforce GTX 470 1.280 MByte
34
26
16
Radeon HD 6850 1.024 MByte
33
28
17
Geforce GTX 560 Ti 1.024 MByte
30
25
16
Radeon HD 6790 1.024 MByte
29
28
24
Radeon HD 5850 1.024 MByte
29
25
15
Geforce GTX 560 1.024 MByte
28
23
14
Radeon HD 7770 1.024 MByte
27
23
14
Geforce GTX 650 Ti 1.024 MByte
26
23
13
Geforce GTX 460 1.024 MByte
24
18
11
Radeon HD 5770 1.024 MByte
22
19
12
Geforce GTX 650 1.024 MByte
18
15
10
Geforce GTX 550 Ti 1.024 MByte
18
14
9
Radeon HD 7750 1.024 MByte
18
15
9
0
22
44
66
88
110
Gemessen in fps. Je höher, desto schneller. Unter 30 fps ruckelt es.
Diesen Artikel:   Kommentieren (17) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Wirago
Wirago
#1 | 12. Jan 2013, 15:13
Also ich hab diue "Powercolor Radeon HD 7850 PCS+" (die Namen werden auch immer länger, oder?!) und bin absolut zufrieden damit. Leise, relativ günstig und top Leistung.

Wieso jetzt bereits die dritte (?) Modifikation der bestehenden Karte auf den Mark geworfen wird wundert mich ehrlich gesagt ein wenig.
rate (2)  |  rate (2)
Avatar MasterofChaos
MasterofChaos
#2 | 12. Jan 2013, 15:34
Ich hab die große Schwester die Asus 7870 (HD7870-DC2TG-2GD5-V2) und die ist auch Klasse. Sie ist ordentlich übertaktet und aus dem Gehäuse heraus nicht zu hören. Für alle die ein wenig mehr Power wollen als die 7850 ;-)
rate (2)  |  rate (1)
Avatar Srefanius
Srefanius
#3 | 12. Jan 2013, 15:38
Die Asuskarten bieten immer sehr gute Leistung insbesondere für Silent-PCs. Dafür kosten sie zwar, aber sonst kann man da eigentlich nie meckern.
rate (4)  |  rate (1)
Avatar TrudleR
TrudleR
#4 | 12. Jan 2013, 15:56
Kontra Ausstattung: "sonst nichts"

Also man zählt in der Positiv Sektion Anschlüsse auf und schreibt dann faul im negativen Bereich: "sonst nichts"? Was fehlt denn da noch, für mich als nicht-insider? :)
rate (1)  |  rate (0)
Avatar mijaly
mijaly
#5 | 12. Jan 2013, 15:57
hab die asus gtx 680 cu II top, und bin sehr zufrieden mit der kühl und lärm leistung.
rate (4)  |  rate (2)
Avatar kidow
kidow
#6 | 12. Jan 2013, 16:17
Hab die HD 7870 mit dem selben Kühler, läuft super leise und hat viel Luft nach oben zum Übertakten, wird für die 7850 also locker reichen.
rate (3)  |  rate (1)
Avatar eSportWarrior
eSportWarrior
#7 | 12. Jan 2013, 16:49
Zitat von Wirago:
Also ich hab diue "Powercolor Radeon HD 7850 PCS+" (die Namen werden auch immer länger, oder?!) und bin absolut zufrieden damit. Leise, relativ günstig und top Leistung.

Wieso jetzt bereits die dritte (?) Modifikation der bestehenden Karte auf den Mark geworfen wird wundert mich ehrlich gesagt ein wenig.


Das erste Model wird gleich rausgeworfen. Das Zweite etwas später (meist das Finale) und in dem Fall halt auch das dritte. Ist doch egal solange sie besser werden :). Egal ob V1-V2 oder V3 jede Asuskarte ist gut :)

Bei mir ist die 7950 von Asus zwar die Lauteste Komponente aber immernoch sehr leise.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar Tobinho
Tobinho
#8 | 12. Jan 2013, 17:37
Jo, das Problem der Karte ist, dass sie keinen Sinn macht für den Preis. für 200 Euro gibts schon andere 7870 Karten und für 210 rum schon der große Bruder, die Asus 7870, die schon ein paar mal erwähnt wurde und die auch hab.:)
Leise 7850er Karten gibts auch günstiger.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Morrich
Morrich
#9 | 12. Jan 2013, 19:17
Und wieder einmal zeigt sich, dass die Lüftersteuerung der Karten oftmals viel zu derb eingestellt ist.
1,4 Sone unter Last ist natürlich nicht unglaublich laut, aber schaut man sich die Temperatur an, die unter Volllast erreicht wird, dann zeigt sich, dass man die Lüfter locker noch langsamer hätte laufen lassen können.
Diese Karte hat ein noch viel größeres Silent Potenzial, welches aber durch die zu restriktiv eingestellte Lüftersteuerung zerstört wird.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar bigdaddy13
bigdaddy13
#10 | 13. Jan 2013, 14:43
Ähm, wie die Karte kann den Tester nicht überzeugen? Zu blöd aber auch, dann entgeht ihm eine Karte mit dem derzeit besten Kühler die serienmäßig verkauft wird! Ich mein, zu dumm die Drehzahlkurve der Lüfter mit einem 08\15 Tool abzuflachen? Dann ist die Karte bei maximaler Temp von 70 Grad unhörbar, oder so ist sie leiser als die allermeisten anderen, hat aber riesen Übertaktungspotenzial. Man sehe sich nur all die anderen, teils richtig verkorksten Customkühler an. Wie laut die bei der Lasttemperatur dieser Karte werden! Oder anders, wie viel heißer die sind bei ähnlicher Lautstärke!
Aber wenn dem Tester die angegebenen 10 Euro bei einer 200 Euro Grafikkarte zu viel sind, dann soll er sich doch mit einer lärmenden Referenzkarte abgeben, die heißer wird und sich weniger übertakten lässt. Und dann zu einem Flugzeug wird.

Aber man ist es ja hier gewöhnt, dass man nur vom Verkaufsmodell ausgeht, uralte Treiber verwendet usw.
Ich hab auch eine Karte mit dem Asus Direct Cu II Kühler, und selbst unter Volllast höre ich sie in meinem Silentrechner nicht. Mir wäre sie bis zu 50 Euro mehr wert als eine Standardkarte! Aber gut, die grenzen schon an Vergewaltigung und sind sowieso nicht kaufbar.

Fazit: Die Karte mit dem besten Kühler wird hier runtergemacht!
Noch schlechter kann GS bei Hardwaretests wirklich nicht mehr werden, sry!

MfG
rate (0)  |  rate (1)

PROMOTION
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten