Gainward Geforce GTX 650 Ti Golden Sample

Grafikkarten   |   Datum: 30.06.2013
Seite 1 2 3 4 5 6   Wertung

Gainward Geforce GTX 650 Ti Golden Sample im Test

Getunte Geforce-Einsteigerklasse

Die Gainward Geforce GTX 650 Ti Golden Sample wird leicht übertaktet und mit neuem Lüfter ausgeliefert. Die Spitze in der Einsteigerklasse erobert sie im Test trotzdem nicht.

Von Mark Geiger |

Datum: 30.06.2013


Gainward Geforce GTX 650 Ti Golden Sample : Die Gainward Geforce GTX 650 Ti Golden Sample sagt der Radeon HD 7770 den Kampf an. Die Gainward Geforce GTX 650 Ti Golden Sample sagt der Radeon HD 7770 den Kampf an.

Ein neuer Lüfter, rund 50 MHz mehr Chip (1.006)- und 100 MHz (5.500) mehr Speichertakt als Nvidias Referenzmodell der Geforce GTX 650 Ti: Für aktuell 110 Euro ist die Gainward Geforce GTX 650 Ti Golden Sample zu haben. Direkter Gegner ist die gleichteure D Radeon HD 7770 (1.000 MHz/4.500 MHz), die besonders in Form der Asus Radeon HD 7770 DirectCU im Test überzeugen konnte.

Zum Thema » Nvidia Geforce GTX 650 Ti im Test Mini-Geforce für 140 Euro » AMD HD 7770 GHz im Test Grafikkarten-Schnäppchen » Asus HD 7770 DirectCU im Test Übertaktete und unhörbare HD 7770 » Die besten Grafikkarten für Spieler Einsteiger-, Mittel-, Oberklasse und High-End Der leise Lüfter, die sehr gute Energieeffizienz und die ausreichende Leistung in Relation zum niedrigen Preis von derzeit 100 Euro machen die Radeon HD 7770 sehr interessant für sparsamere Spieler. Die Gainward-Karte will aber nicht nur den Konkurrenzkampf gewinnen, sondern auch Argumente für einen Umstieg von den sehr beliebten, aber in die Jahre gekommenen Dauerbrennern Geforce GTX 460 und Radeon HD 7770 liefern – hier konnte bisher keine Grafikkarte in der Einsteigerklasse überzeugen, auch nicht die Radeon HD 7770 da sie im Vergleich zu den alten Modellen nur 15 Prozent mehr Leistung bringt.

Auf zusätzliche Extras wie Videoadapter oder die beliebten Vollversion-Bundles verzichtet die Geforce GTX 650 Ti aber genauso wie die Radeon HD 7770.

Testsystem

Unser Testsystem setzt sich aus dem 3,4 GHz schnellen Intel Core i7 2600K Prozessor, dem P67-Mainboard Asus Maximus IV Extreme, der 512 GByte großen Samsung SSD 830 Festplatte und 8,0 GByte DDR3-Arbeitsspeicher zusammen. Die Gainward Geforce GTX 650 Ti Golden Sample muss sich in Anno 2070 , Battlefield 3 , Crysis 2 , Dirt 3 , Max Payne 3 , Metro 2033 und The Elder Scrolls 5: Skyrim beweisen - in maximalen Details mit und ohne Kantenglättung. Bei Crysis 2 haben wir zudem die per Patch nachgereichten, hochauflösenden Texturen und den DirectX-11-Modus installiert.

Benchmark-Tests

Durch die Übertaktung läuft die Gainward Geforce GTX 650 Ti Golden Sample im Test ohne Kantenglättung genau so schnell wie eine Geforce GTX 560 und etwas schneller als die Radeon HD 7770 – und um 5 Prozent schneller als das Standardmodell der Geforce GTX 650 Ti . Die Radeon HD 6850 gibt sich knapp geschlagen, die Radeon HD 6870 ist minimal schneller. Anno 2070, Crysis 2 und Metro 2033 laufen in 1920x1080 auf der Gainward nicht mehr flüssig. Hierfür benötigen wir wenigstens eine Radeon HD 7850 oder eine Geforce GTX 660 , für Metro sogar eine Radeon HD 7870 oder Geforce GTX 670 .

Anno 2070 maximale Details
1680x1050
1920x1080
2560x1440
Geforce GTX 690 2x 2.048 MByte
118
110
65
Geforce GTX Titan 6.144 MByte
87
74
48
Geforce GTX 780 3.072 MByte
79
64
39
Radeon HD 7990 2x3.072 MByte
79
77
63
74
65
42
Radeon HD 7970 3.072 MByte
68
60
38
Geforce GTX 680 2.048 MByte
63
56
34
Geforce GTX 670 2.048 MByte
56
49
30
Radeon HD 7950 3.072 MByte
55
48
30
Radeon HD 7870 2.048 MByte
52
46
29
Geforce GTX 660 Ti 2.048 MByte
49
43
26
Geforce GTX 580 1.536 MByte
48
43
26
Radeon HD 6970 2.048 MByte
48
42
27
Radeon HD 7850 2.048 MByte
45
40
25
Geforce GTX 660 2.048 MByte
42
37
22
Radeon HD 6950 2.048 MByte
42
37
24
Radeon HD 5870 1.024 MByte
42
38
24
Geforce GTX 570 1.280 MByte
41
37
22
Geforce GTX 480 1.536 MByte
41
37
22
40
35
21
Radeon HD 7790 1.024 MByte
39
34
20
Radeon HD 6870 1.024 MByte
36
32
21
Radeon HD 5850 1.024 MByte
33
30
19
Geforce GTX 560 Ti 1.024 MByte
32
29
17
Geforce GTX 470 1.280 MByte
32
29
17
Radeon HD 6850 1.024 MByte
31
28
18
Radeon HD 7770 1.024 MByte
30
27
17
Geforce GTX 560 1.024 MByte
29
26
15
Geforce GTX 650 Ti 1.024 MByte
28
25
15
Radeon HD 6790 1.024 MByte
27
25
16
Radeon HD 5770 1.024 MByte
26
23
15
Geforce GTX 460 1.024 MByte
25
22
13
Radeon HD 7750 1.024 MByte
23
21
13
Geforce GTX 650 1.024 MByte
20
18
11
Geforce GTX 550 Ti 1.024 MByte
19
17
10
0
24
48
72
96
120
Gemessen in fps. Je höher, desto schneller. Unter 30 fps ruckelt es.
Diesen Artikel:   Kommentieren (10) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar Morrich
Morrich
#1 | 30. Jun 2013, 08:16
110€ für diese Karte? Nein, danke.

Und warum vergleicht hier die Gamestar mit einer HD7770? Eine solche Karte erhält man bereits für 90€. Also 20€ günstiger als diese GTX650Ti und somit nicht in Konkurrenz.

Noch nie was von der HD7790 gehört? Die gibts nämlich mittlerweile auch schon ab 105€ und die leistet nochmal ne ganze Ecke mehr als eine GTX650Ti.
rate (12)  |  rate (1)
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#2 | 30. Jun 2013, 09:53
Solides Modell; schön leise und kühl, nur sollte sie bei dem Preispunkt wirklich eher mit der HD 7790 verglichen werden!
Mit ~40% mehr Performance würde sich so eine auch schon wirklich gegenüber einer 460 lohnen...
http://www.gamestar.de/hardware/grafikkart en/amd-radeon-hd-7790/test/amd_radeon_hd_7790, 660,3010456,6.html
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Morrich
Morrich
#3 | 30. Jun 2013, 16:05
Warum fehlt die HD7790 eigentlich in den Diagrammen "Lautstärke, Stromverbrauch, Temperatur"?

Offenbar hat Gamestar die Karte doch auch getestet. Wo sind deren Werte?
rate (5)  |  rate (0)
Avatar Shieky
Shieky
#4 | 30. Jun 2013, 21:13
Die karte Lohnt sich ja absolut nicht. oo
rate (2)  |  rate (0)
Avatar DerThomas
DerThomas
#5 | 01. Jul 2013, 00:13
Schön kompakt ist sie ja... ich wünschte die High-End-Geräte wären auch so handlich :/
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Sn0wblind
Sn0wblind
#6 | 01. Jul 2013, 02:41
Zitat von DerThomas:
Schön kompakt ist sie ja... ich wünschte die High-End-Geräte wären auch so handlich :/


Da sagst du was, und von der Lautsträke mal ganz zu schweigen.

Letztes Jahr ne Geforce 570 gtx gekauft angeblich mit leisem Lüfter (wurde hier auch bei der Gamestar sogar gestestet wenn mich nicht alles täuscht) Naja ergebniss war und ist absolut hörbar und manchmal auch echt nervig.

Würde mir wünschen das sich in der Richtung mehr tut, die Lautstärke geht mir nämlich schon gehörig aufn Sack.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Michel_Men
Michel_Men
#7 | 01. Jul 2013, 07:28
Zitat von Sn0wblind:


Da sagst du was, und von der Lautsträke mal ganz zu schweigen.

Letztes Jahr ne Geforce 570 gtx gekauft angeblich mit leisem Lüfter (wurde hier auch bei der Gamestar sogar gestestet wenn mich nicht alles täuscht) Naja ergebniss war und ist absolut hörbar und manchmal auch echt nervig.

Würde mir wünschen das sich in der Richtung mehr tut, die Lautstärke geht mir nämlich schon gehörig aufn Sack.


Kenn ich noch von meiner HD4870x2 noch, die war sowas von nervig laut und heiß.
Kein Vergleich zur jetzigen Asus 670-DCU-T, die hört man nicht. Da sind selbst die Festplatten viel lauter...

Ich hab den Kauf bisher noch nie bereut!
rate (0)  |  rate (1)
Avatar Jan Purrucker
Jan Purrucker
#8 | 01. Jul 2013, 16:09
Zitat von Morrich:
Warum fehlt die HD7790 eigentlich in den Diagrammen "Lautstärke, Stromverbrauch, Temperatur"?

Offenbar hat Gamestar die Karte doch auch getestet. Wo sind deren Werte?


Danke für den Hinweis. Die Werte wurden nachgetragen.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar patze86
patze86
#9 | 01. Jul 2013, 19:15
<--- ärgert sich doch gerade etwas, dass er sich eine 650 statt einer 7770 geholt hat.

naja das nächste duell beginnt für mich nächstes jahr:

GTX700/800er reihe VS. HD 8000er

wobei, da ja JEDE neue konsole mit AMD arbeitet und die spiele dahingehend optimiert werden, kann man mit amd bald eig. nichts mehr falsch machen. bisher habe ich immer nvidia bevorzugt.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Coolstyle
Coolstyle
#10 | 04. Jul 2013, 03:27
Der Elektroschrott muss natürlich auch verscherbelt werden!
rate (0)  |  rate (0)
1

PROMOTION
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten