Einen Monat nach dem Topmodell Geforce GTX 580 präsentiert Nvidia mit der Geforce GTX 570 eine technisch leicht abgespeckte Variante, die mit einem Preis von 350 Euro aber deutlich günstiger ist als die Geforce GTX 580 (etwa 480 Euro). Dabei arbeitet in Geforce GTX 570 und 580 der gleiche, von der Geforce GTX 480 abstammende, aber gründlich überarbeitete, GF110-Grafik-Chip. Bei der Geforce GTX 570 besitzt der GF110 im Vergleich zur GTX 580 aber nur 480 statt 512 Shader -Einheiten, die Taktraten liegen ebenfalls etwas niedriger. Das sind recht moderate Einschnitte, ähnlich wie bei der Vorgängergeneration mit GTX 480 und GTX 470, die auf viel Leistung der Geforce GTX 570 in den Spiele-Benchmarks hoffen lassen. Denn die große Geforce-GTX-580-Schwester lässt derzeit alle Grafikkarten-Konkurrenz, mit Ausnahme der Doppel-Radeon HD 5970, im Test weit hinter sich.

Achtung: Dieser Test wurde auf unser neues Grafikkarten-Wertungssystem umgestellt und ist deshalb nicht ohne Weiteres mit vorhergehenden Tests vergleichbar. Alle wichtigen Tests gleichen wir sukzessive an das neue Wertungssystem an.

Nvidia Geforce GTX 570 : Günstiger als die Geforce GTX 580 und immer noch sehr schnell: GTX 570. Günstiger als die Geforce GTX 580 und immer noch sehr schnell: GTX 570.

Die Geforce GTX 570

Bei der Geforce GTX 570 besitzt der GF110 im Vergleich zur GTX 580 nur 480 statt 512 Shader-Einheiten. Außerdem arbeitet die GTX 570 mit 732 statt 772 MHz Kern- und 1.464 statt 1.544 MHz Shader-Takt etwas langsamer als die GTX 580. Das Speicher-Interface stutzt Nvidia ebenfalls auf 320 Bit Breite zusammen (GTX 580: 384 Bit), wodurch die Geforce GTX 570 standardmäßig mit 1.280 MByte Video-RAM auskommen muss (GTX 580: 1.536 MByte). Der RAM-Takt liegt mit effektiv 3.800 statt 4.008 MHz zudem etwas niedriger.

Einen detaillierten Überblick der hauptsächlich die Fertigung betreffenden Neuerungen von Nvidias GTX-500-Serie gegenüber der nur neun Monate alten Geforce GTX-400-Generation (mehr Shader und weniger Stromverbrauch durch überarbeitete Transistoren, leisere Kühlung) lesen Sie in unserem großen Geforce-GTX-580-Test.

Die gängigen Nvidia-Techniken 3D Vision, PhysX und SLI beherrscht die GTX 570 natürlich ebenfalls. Ob die Geforce GTX 570 für 350 Euro ein ähnlich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis in der Oberklasse wie die Geforce GTX 460 (ab 150 Euro) in der Mittelklasse darstellt, untersuchen wir auf den folgenden Seiten.

Geforce GTX 580

Geforce GTX 570

Geforce GTX 480

Geforce GTX 470

Grafikchip

GF110

GF110

GF100

GF100

Fertigungsprozess

40 nm

40 nm

40 nm

40 nm

Chip-Takt

772 MHz

732 MHz

700 MHz

607 MHz

Shader-Takt

1.544 MHz

1.464 MHz

1.401 MHz

1.215 MHz

Shader-Einheiten

512

480

480

448

Textur-Einheiten

64

60

60

56

GDDR5-Speicher

1.536 MByte

1.280 MByte

1.536 MByte

1.280 MByte

Speichertakt (effektiv)

4.008 MHz

3.800 MHz

3.696 MHz

3.348 MHz

Speicher-Interface

384 Bit

320 Bit

384 Bit

320 Bit

Speicherbandbreite

192,4 GByte/s

152 GByte/s

177,4 GByte/s

133,9 GByte/s

ROPs

48

40

48

40

Stromverbrauch Volllast (TDP)

244 Watt

219 Watt

250 Watt

225 Watt

Stromverbrauch Leerlauf (TDP)

40 Watt

keine Angabe

50 Watt

30 Watt

Preis

480 Euro

350 Euro

350 Euro

220 Euro