Fazit

Nvidia Geforce GTX 680 : Alles in allem ist die Geforce GTX 680 eine nahezu perfekte Grafikkarte. Die Leistung spielt verglichen mit der Konkurrenz von AMD oder aus den älteren Grafikkarten aus eigenem Haus in einer eigenen Liga, die Energieeffizienz ist derzeit unerreicht. Auch die technischen Finessen wie GPU Boost und das neue VSync hinterlassen im Test einen sehr guten Eindruck. Einzig die Kühllösung fällt da ab und ist wie bei den meisten High-End-Karten im 2D-Betrieb unter Windows zwar leise, unter Volllast aber viel zu laut.

Der hohe Preis von derzeit rund 500 Euro ist gemessen an der Leistung und den vielen neuen, sinnvollen Features zwar gerechtfertigt, allerdings rentiert sich eine derartige Investition nur für Spieler, die auf großen HiRes-Monitoren spielen wollen. Trotzdem gibt es im Bereich über 400 Euro derzeit nur eine echte Kaufempfehlung: die Geforce GTX 680. Die neue Nvidia-Grafikkarte liefert spürbar mehr Leistung als die anderen High-End-Modelle bei gleichzeitig wesentlich besserer Energieeffizienz.

Für die Mehrheit der Spieler folgende die interessanten Geforce-Modelle aber erst noch. Über die nächsten Wochen und Monate erwarten wir zunehmen preiswertere Mittelklassevarianten. Je nachdem, was diese Karten kosten, kann das aktuelle Preisgefüge auf den Kopf gestellt werden. Das bisherige Topmodell Geforce GTX 580 hat Nvidia bereits von über 400 Euro auf rund 350 Euro gesenkt. AMD wird darauf sehr bald reagieren (müssen).

» Nvidia Geforce GTX 680 im Preisvergleich kaufen

Nvidia Geforce GTX 680