Nvidia Geforce Titan LE : Gegen Mitte März gab es die ersten Gerüchte über eine kleinere Version der Nvidia Geforce Titan . Diese inzwischen oft als Geforce Titan LE bezeichnete Grafikkarte soll die GK110-GPUs verwenden, die nicht für den Einsatz auf den Tesla-Profikarten oder der eigentlichen Geforce Titan verwendet werden können.

Ein nun auf Chiphell veröffentlichter GPU-Z-Screenshot zeigt, dass die Geforce Titan LE angeblich nur noch 2.304 Shader-Einheiten besitzt, während bisher immer von 2.496 Shadern die Rede war. Sollte der Screenshot echt sein, dürfte die Leistung der LE-Version deutlich unter der Geforce Titan liegen, gleichzeitig könnte Nvidia aber mehr »aussortierte« Chips verwenden und so den Preis senken. Das 320-Bit-Speicherinterface macht eine sinnvolle Bestückung mit 5 oder 2,5 GByte VRAM möglich. Inoffiziell wird die Geforce Titan LE im Juli oder Augst erwartet und soll dann auch preislich die Lücke zwischen der Geforce GTX 680 und der Geforce Titan schließen.

Update: Die Geforce Titan LE könnte laut einer Meldung von game-debate die letzte, wirklich neue Grafikkarte von Nvidia in diesem Jahr werden. Die nächste Geforce-Serie wird demnach wohl erst im Jahr 2014 veröffentlicht. Konkurrent AMD hat zumindest bis Herbst 2013 ganz offiziell keine neuen High-End-Grafikkarten geplant, wenn man einmal von dem Referenzmodell der AMD Radeon HD 7990 absieht, die allerdings in Eigenversionen schon von Partnern hergestellt wird. Die Geforce Titan LE könnte daher der ideale Lückenfüller sein bis Anfang 2014 sein, der Kunden anspricht, denen eine Geforce GTX 680 nicht ausreicht.

Nvidia Geforce Titan LE : Nvidia Geforce Titan LE CPU-Z Nvidia Geforce Titan LE CPU-Z