Sapphire erweitert die hauseigene Toxic-Serie übertakteter Grafikkarten um eine Radeon HD 6870 und verpasst ihr einen anderen Kühlkörper, die Taktfrequenz steigt von 900 MHz auf 970 MHz beziehungsweise von 4.200 MHz auf 4.600 MHz Speichertakt. Der Preis der Radeon HD 6870 Toxic liegt momentan bei unter 200 Euro. Durch die Mehrleistung hängt sie das Referenzmodell ab, kommt einer Radeon HD 6950 gefährlich nahe und ist damit eine echte – und vor allem günstige – Alternative zu Nvidias Geforce GTX 560 Ti.

Sapphire Radeon HD 6870 Toxic : Die Sapphire Radeon HD 6870 Toxic ist teils schneller als eine Geforce GTX 560 Ti, kostet aber weniger. Die Sapphire Radeon HD 6870 Toxic ist teils schneller als eine Geforce GTX 560 Ti, kostet aber weniger.

Spieleleistung

Mit der Radeon HD 6870 Toxic können wir auf unserem Grafikkarten-Testsystem alle aktuellen Spiele bis hin zur 30-Zoll-Auflösung flüssig spielen. Erst bei zugeschalteter Kantenglättung in extrem hohen Auflösungen kommt die Karte ins Trudeln. Hierfür eignen sich allerdings auch erst wesentlich teurere Karten im Preisbereich über 300 Euro. Die Übertaktung von Sapphire hilft dem Grafikbeschleuniger, die Geforce GTX 560 Ti zu überholen, die schneller ist als eine HD 6870 mit Standardtakt.

Benchmarks 1xAA/1xAF

Ohne zugeschaltete Kantenglättung und Texturfilter schafft die Sapphire Radeon HD 6870 Toxic einen Gesamtwert von 58,1 Bildern pro Sekunde. Damit überflügelt sie die Geforce GTX 560 Ti um etwa 7 Prozent und erreicht das Leistungsniveau einer Radeon HD 6950, die Radeon HD 6870 mit Referenztakt bleibt minimal zurück. Nvidia kann in dieser Leistungsregion keine direkte Konkurrenz anbieten (die schnellere, aber auch deutlich teurere Geforce GTX 570 reiht sich oberhalb der Radeon HD 6970 ein).

Sapphire Radeon HD 6870 Toxic :

Battleforge