Zum Thema Xbox One ab 429,99 € bei Amazon.de Eine der größeren Neuankündigungen von Microsoft auf der E3 2016 war die Slim-Variante der bisherigen Xbox One - die Xbox One S. Einen konkreten Release-Termin nannte der Konsolenhersteller noch nicht, sondern verwies lediglich grob auf den August 2016.

Allerdings mehrten sich zuletzt die Hinweise darauf, dass lediglich das teure 2-Terabyte-Modell zum Sommer hin verfügbar sein wird. Die 399 Euro teure Version der Slim-Konsole soll ab August »auf ausgewählten Märkten« (dazu zählt auch Deutschland) verfügbar gemacht werden. Das gab Microsoft in einer Pressemitteilung bekannt.

Verwirrung um Release-Termine

Die günstigeren Varianten, die 1-TB-Version für 349 Euro und die 500-GB-Version für 299 Euro, sollen hingegen laut den Produkteinträgen im US-Store von Microsoft erst im Dezember 2016 auf den Markt kommen. Die deutsche Pressemeldung geht auf diese beiden Modelle erst gar nicht ein.

Um die Verwirrung perfekt zu machen, hat Microsoft nun jedoch die beiden Dezember-Release-Zeiträume gegenüber GameSpot dementiert: Es handele sich dabei lediglich um Platzhalter - sowohl im offiziellen Xbox-Store als auch bei Händlern wie Amazon.

Performance-Boost oder nicht?

Auch sonst wirkt die Vermarktung rund um die Xbox One S etwas chaotisch - was allerdings auch der grundsätzlich hektischen E3-Messe in den USA geschuldet sein kann. So schloss Microsoft beispielsweise einen Performance-Boost durch die Slim-Variante der Xbox One aus, während diverse Entwickler von einer verbesserten Leistung berichten.

Mehr zum Thema: Deshalb hat Microsoft zwei neue Xbox One angekündigt

Zwar gebe es nun eine Unterstützung des Grafik-Features High Dynamic Range (HDR), einen Einfluss auf die Performance von Spielen habe das jedoch nicht, teilte Microsoft Albert Penello kürzlich mit.

Bleibt zu hoffen, dass Microsoft im Anschluss an die E3 2016 noch einmal sämtliche Details rund um die Xbox One S aufklärt.

Alle News, Bilder, Videos und Informationen von der E3 2016

Xbox One S