Microsoft Xbox One

Konsolen   |   Datum: 06.12.2013

Next-Gen-Konsolen - Trotz Microsoft-Kehrtwende: Analysten sehen die PS4 weiter vorn

Auch wenn Microsoft nach der massiven Kritik der vergangenen Wochen in Sachen Gebrauchtspiele-DRM, Online-Check-Ins und Region-Lock bei der Xbox One doch noch eine Kehrtwende vollzogen hat, sehen viele Analysten die PlayStation 4 im Konsolen-Rennen immer noch vorne.

Von Tobias Ritter |

Datum: 20.06.2013 ; 16:34 Uhr


Next-Gen-Konsolen : Aufgrund ihres günstigeren Preises wird die PlayStation 4 trotz DRM-Kehrwende bei Microsoft die Nase vorn haben. Dieser Meinung sind einige Analysten. Aufgrund ihres günstigeren Preises wird die PlayStation 4 trotz DRM-Kehrwende bei Microsoft die Nase vorn haben. Dieser Meinung sind einige Analysten. Hat Microsoft mit seiner Kehrtwende in Sachen Gebrauchtspiel-Restriktionen, Online-Check-Ins und Region-Lock, auf die man bei der Xbox One nun allesamt verzichten wird, die Kehrtwende geschafft? Der Meinung zahlreiche Analysten zufolge lautet die Klare Antwort auf diese Frage: »Nein«.

Wie edge-online.com berichtet, hat sich unter anderem Edward Woo, Senior-Research-Analyst bei Ascendiant Capital Markets, mit diesem Thema auseinandergesetzt. Er kommt zu dem Schluss, dass Sony trotz des nun erfolgten Zurückruderns von Microsoft bei den kritischen Themen aufgrund des günstigeren Preises der PlayStation 4 die Nase vorn haben wird. Für 2013 erwarte er, dass die Sony-Konsole und die Xbox One jeweils zwei Millionen Mal verkauft werden können. 2014 jedoch werde die PS4 mit zehn Millionen verkauften Exemplaren davonziehen, während der Xbox-360-Nachfolger nur auf fünf Millionen komme.

»Ich denke, dass das ein wirklich großer Schritt von Microsoft ist. Sie haben ganz offensichtlich das Gefühl gehabt, dass sich alles gegen sie entwickelt hat und dann hatten sie keine andere Wahl mehr, als mit Sony gleichzuziehen. Während das die Dinge natürlich etwas relativiert, denke ich weiterhin, dass Sony mit dem 100 US-Dollar günstigeren Preis die Oberhand behalten wird.«

Ähnlich sieht das auch Piers Harding-Rolls, Senior-Principal-Analyst und Head of Games bei IHS Screen Digest. Ihm zufolge ermöglicht die Kehrwende von Microsoft den Kunden nun, eine Entscheidung basierend auf Preis, Spiele-Lineup und Features zu treffen. Und hier werde Sony aufgrund der günstigeren Preisgestaltung etwas die Nase vorn haben.

Woo fügt zudem noch an, dass Microsoft den höheren Preis der Xbox One erst einmal werde rechtfertigen müssen. Und er bezweifele, dass dem Konsolenhersteller das gelingen werde.

Deep Down - PS4-exklusiv
Der erste Trailer zu Capcoms Action-Rollenspiel wurde beim PS4-Reveal gezeigt. Mehr Details gab es bis zur E3 allerdings nicht.
Below - Xbox-One-exklusiv
Adventure-Spiel aus einer Top-Down-Perspektive - mysteriös und Roguelike.
Diesen Artikel:   Kommentieren (40) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Fighter321
Fighter321
#1 | 20. Jun 2013, 16:42
Wer sich die PS4 kauft Daumen hoch, wer nicht Daumen runter.
rate (95)  |  rate (45)
Avatar Thul
Thul
#2 | 20. Jun 2013, 16:44
Gewagte These meiner Meinung nach, wer weis wie sich der Preis nach dem Weihnachtsgeschäft entwickelt. Naja Sony wird den Preis sicher nicht erhöhen, aber MS und/oder Sony könnte den Preis nächstes Jahr ja senken, was große Auswirkungen haben würde.
rate (3)  |  rate (10)
Avatar lronhide
lronhide
#3 | 20. Jun 2013, 16:45
Auch wenn es mal wieder Analysten-Gebrabbel ist...


diesmal kann ich aber nur zustimmen!
rate (22)  |  rate (8)
Avatar horstfx
horstfx
#4 | 20. Jun 2013, 16:46
Bin mal gespannt welche Konsole letztlich tatsächlich die bessere technische Leistung erbringt. Von den Daten her liegt die PS4 zur Zeit ja vorn.
rate (26)  |  rate (4)
Avatar Sgt.DC
Sgt.DC
#5 | 20. Jun 2013, 16:46
PC + PS4 + WiiU +Tablet/Smartphone = Ultimate Gaming Experience. Mehr braucht man als Coregamer nicht ;D
rate (21)  |  rate (20)
Avatar lronhide
lronhide
#6 | 20. Jun 2013, 16:48
Zitat von Sgt.DC:
PC + PS4 + WiiU +Tablet/Smartphone = Ultimate Gaming Experience. Mehr braucht man als Coregamer nicht ;D


Das ganze ohne die Wii und ich würde dir Recht geben.
rate (11)  |  rate (33)
Avatar sf666
sf666
#7 | 20. Jun 2013, 16:49
Mich stört schon alleine die einmalige Online aktivierung.
rate (20)  |  rate (7)
Avatar Beatmaster A.C.
Beatmaster A.C.
#8 | 20. Jun 2013, 16:50
Zitat von Sgt.DC:
PC + PS4 + WiiU +Tablet/Smartphone = Ultimate Gaming Experience. Mehr braucht man als Coregamer nicht ;D


mit der Wii würde ich dir recht geben wenn es die alten Klassiker geben würde aber entweder A) die Entwickler von damals gibt's nicht mehr und/oder B) die Lizenz hat ein andere Entwickler im Keller verbunkert und gibt's nicht her.
rate (3)  |  rate (6)
Avatar Azze
Azze
#9 | 20. Jun 2013, 16:53
Zitat von Fighter321:
Wer sich die PS4 kauft Daumen hoch, wer nicht Daumen runter.


gibt sicher auch einige die daumen runter machen und trotzdem keine Xbox kaufen - mich zb ;)
rate (11)  |  rate (29)
Avatar OldDaddy
OldDaddy
#10 | 20. Jun 2013, 16:55
Nach dem Prism-Skandal werde ich mir kein US-Gerät in die
Wohnung stellen, wo ich weder Kamera noch Mikrofon abstellen darf!
Da sind mir DRM und Preis ziemlich egal!

Ich will weder fuchteln noch rumbrüllen und sehe einfach nicht
ein, für Kinect mitzubezahlen.
Wenn bei Spielen für mehrere Plattformen wirklich Spracherkennung
drin ist, dann wird die auch auf der PS4 oder am PC funktionieren.
Nur kann ich da das Headset auch abklemmen!
rate (19)  |  rate (5)

 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten