Merkwürdiger Name - beispielloser Erfolg: Wii

Es kommt relativ selten vor, dass ein neues Produkt eine ganze Branche umschmeißt – man denke an iPhone und iPad von Apple. Nintendos 2006 erschienene Konsole Wii ist eine solche Revolution. Mit knapp 95 Millionen verkauften Exemplaren ist Wii eine der erfolgreichsten Konsolen überhaupt und hängte die Konkurrenz von Sony und Microsoft in Sachen Marktanteil weit ab. Technisch war sie allerdings schon zur Veröffentlichung hoffnungslos veraltet: kein HD, schwache CPU und Grafikchips.

Nintendo: Konsolen-History : Die Nintendo Wii vereint alte Hardware mit zukunftsweisender Bewegungssteuerung: Steinzeit und Zukunft in einem Gehäuse. Die Nintendo Wii vereint alte Hardware mit zukunftsweisender Bewegungssteuerung: Steinzeit und Zukunft in einem Gehäuse.

Dafür konnte Nintendo in Sachen Innovation punkten: Mit der Wiimote, dem bewegungssensitiven Controller der Wii, können Spiele durch einfache Gesten gesteuert werden. Da verwundert es kaum, dass sich ein Titel wie Wii Sports fast 80 Millionen Mal verkaufen konnte. Unter den Wii-Spiele-Top-Ten befinden sich neben Wii Sports auch Titel wie Wii Fit , Just Dance oder Wii Play .

Es ist also eine klare Tendenz hin zum Casual-Sektor zu erkennen. Das mag unter finanziellen Gesichtspunkten ein Segen für Nintendo und die Publisher sein, für die Core-Gamer, die einfach nicht den ganzen Tag bowlen oder golfen wollen, ist es aber ein Fluch.

Die herausragenden Wii-Spiele lassen sich, so hart es ist, an einer Hand abzählen: Mit Mario Kart Wii , New Super Mario Bros. Wi i, Super Smash Bros. Brawl , Super Mario Galaxy , The Legend of Zelda: Skyward Sword und Metroid Prime 3: Corruption haben wir es ausschließlich mit Fortsetzungen oder Spin-Offs klassischer Nintendo-Serien zu tun. Third-Party-Games spielen bei den Verkaufszahlen kaum eine Rolle. Kommerziell jedoch ist Nintendos Wii über jeden Zweifel erhaben. Kaum eine Nintendo Konsole war je so wirtschaftlich.

3D für die Hosentasche

Beim 3DS ist der Name Programm: tragbares Hosentaschen-Gaming auf PS2-Niveau in 3D. Was will man mehr? Ein starkes Line-Up zum Beispiel! Schon das Start-Line-Up für GameCube und Wii war eher mau; was Nintendo sich aber beim Launch des 3DS gedacht hat, bleibt schleierhaft. Erst nach einer drastischen Preissenkung und der Verfügbarkeit von Super Mario 3D Land , Resident Evil: Revelations , Ocarina of Time 3D und Mario Kart 7 zogen die Verkaufszahlen des 3DS richtig an.

Nintendo: Konsolen-History : 3D war in den letzten Jahren der ganz große Hype - kein Wunder, dass Nintendo auf den Zug aufsprang. 3D war in den letzten Jahren der ganz große Hype - kein Wunder, dass Nintendo auf den Zug aufsprang. Sein stereoskopisches 3D-Display ermöglich die räumliche Darstellung der Spiele ohne spezielle 3D-Brille. An sich ein cooles Feature – vor allem dann, wenn es wie in Super Mario 3D Land auch als Designelement genutzt wird. Zu häufig ist es aber nur schmückendes Beiwerk. Nachdem die E3 2012 in vielerlei Hinsicht ereignisarm zu Ende gegangen ist, kündigte Nintendo überraschend im Nachgang der Leitmesse eine XL-Version des 3DS an.

Mit 90% größeren Screens und leistungsfähigerem Akku klingt das Angebot verlockend. Wenn, ja wenn Nintendo auf die Community gehört hätte. Denn der 3DS XL hat kein zweites Slidepad und die Auflösung ist nicht mit dem Display mitgewachsen.

Die WiiU kommt ... und siegt?

Neue Nintendo-Konsole, neues Steuerungskonzept. Das war wohl für Nintendos Designer bei der WiiU die Leitlinie. Mit dem Tablet-Controller der WiiU versucht Nintendo ab Ende November 2012 wie schon bei der Wii seine Nische zwischen PS3, Xbox 360 und deren Next-Gen-Nachfolgern zu finden.

Keine leichte Aufgabe, zumal Nintendo selbst nicht genau zu wissen scheint, wie man die knapp 300 Euro teure WiiU am besten plaziert, die leistungsmäßig wohl leicht über dem Niveau von PlayStation 3 und Xbox 360 zu liegen scheint. In Werbespots heißt es: »Die neue Konsole mit dem GamePad.« Das scheint uns allerdings kein wirklicher Knaller-Slogan zu sein, sondern wirkt eher unfreiwillig komisch. Zumal im Start-Lineup neben den vielen Umsetzungen von PS3-/ Xbox-360-Titeln schlicht Exklusivknaller fehlen.

Nintendo: Konsolen-History : Die WiiU tritt zum Ende der aktuellen Konsolengeneration mit vergleichbarer Hardware und dem Bonus des Controllerbildschirms zum Kampf an. Die WiiU tritt zum Ende der aktuellen Konsolengeneration mit vergleichbarer Hardware und dem Bonus des Controllerbildschirms zum Kampf an.

Wie wird es nach WiiU mit Big-N weitergehen? Sieht man sich Nintendos Konsolen-History an, erkennt man bestimmte Muster. Zum einen: Nintendos Heimkonsolen konnten technisch seit dem SNES nicht mehr mit den Konkurrenzprodukten mithalten. Stattdessen setzte man auf innovative neue Steuerungsmodi oder verließ sich auf seine starken Hausmarken. Eine Strategie, die schon Sega nicht überlebte. Nintendo wird sich für die Zukunft ein tragfähigeres Konzept überleben müssen und sich in Richtung der diversen AppStores öffnen müssen, da man in Sachen digitaler Distribution gute 3-4 Jahre Rückstand hat.

Zum anderen: Die Handheld-Sparte, das absolute Zugpferd von Nintendo, lebt immer mehr vom neuerlichen Aufwärmen der alten Designkonzepte. Schon beim Game Boy war der Reflex auf zurückgehende Verkaufszahlen ein Redesign der Hardware, genauso bei DS und 3DS. Das kann aber nur solange gut gehen, wie die Produkte innovativ sind und einen Mehrwert bieten. Und das birgt auch für eine beliebte Traditionsfirma wie Nintendo Risiken.