Next-Gen-Konsolen : Eine PlayStation 5 wird es nach der Meinung von David Jaffe nicht mehr geben. Eine PlayStation 5 wird es nach der Meinung von David Jaffe nicht mehr geben. Todesgesänge auf Spielkonsolen sind nichts ungewöhnliches. Von einem Sony-Entwicklerstudio hört man sie allerdings recht selten. So nun etwa von Sony Santa Monica respektive Designer David Jaffe, maßgeblich für die God of War - und Twisted Metal -Spiele (alle PlayStation-exklusiv) mitverantwortlich.

Gegenüber cvg.com prophezeit er bereits der kommenden Konsolen-Generation mit PlayStation 4, Xbox 720 und Wii U einen schweren Stand auf dem Markt. So würden Casual-Gamer viel lieber zu Geräten wie Smartphones und Tablets greifen. Auch der PC werde in Verbindung mit dem Streaming von Spielen und Angeboten wie OnLive oder Gaika interessanter als eine klassische Konsole. Daher werde die nächste Konsolen-Generation auch die letzte sein.

Jaffe will damit aber nicht sagen, dass Sony und Co. dann aus dem Geschäft sind. Lediglich die Konsole, wie wir sie derzeit kennen, werde es in etwa zehn Jahren so nicht mehr geben.

»Das bedeutet nicht, dass ihr zukünftig keine Hardware mehr von Sony kaufen werdet. Statt einer klassischen Konsole werdet ihr euch wahrscheinlich einen Fernseher kaufen, der die Spiele streamt. Und Sony wird weiterhin groß im Geschäft sein und weiter diese tollen Spiele wie God of War und Uncharted entwickeln. […] Man wird sich einfach das nächste Uncharted und Plants vs Zombies streamen und keiner wird sich darüber noch groß Gedanken machen.«