Sony Playstation Vita

Konsolen   |   Datum: 02.03.2012

PS Vita - Trotz »falscher Vermarktung« 2,2 Millionen verkaufte Einheiten

Laut Sony hat sich das hauseigene Handheld PlayStation Vita bisher über 2,2 Millionen Mal verkauft. Allerdings gesteht das Unternehmen gemachte Fehler bei der Vermarktung ein.

Von Sebastian Klix |

Datum: 19.08.2012 ; 14:52 Uhr


PS Vita : Weltweit hat sich die PS Vita bisher lediglich gut 2,2 Millionen Mal verkauft. Weltweit hat sich die PS Vita bisher lediglich gut 2,2 Millionen Mal verkauft. Seit der Veröffentlichung im Dezember 2011 in Japan (EU- und US-Release erfolgten im Februar 2012) hat sich Sonys PlayStation Vita bisher »nur« 2,2 Millionen Mal verkauft – weltweit. Laut dem Unternehmen sind diese Verkaufszahlen zwar keinesfalls schlecht, man habe sich aber letztlich natürlich doch mehr erhofft.

Mitschuld daran trägt laut Sony auch eine »falsche Vermarktung« des Handheld. Das meinte zumindest Sonys Deutschland-Chef Uwe Bassendowski auf der gamescom-Messe. Man habe vor allem versäumt, bei der Vermarktung auch das jüngere Zielpublikum anzusprechen.

»Wir machen ja auch Marktforschung und die Relevanz [der PlayStation Vita] in der Zielgruppe 16 plus ist relativ gering. Da haben wir uns geirrt.«, so Bassendowski auf Spiegel.de.

»Die Vita ist nach wie vor sehr maskulin und auch die Zielgruppe ist sehr maskulin. Wir sollten unser Heil jetzt nicht in einer starken Hinwendung zu einer weiblichen Zielgruppe suchen.«

Sony will also auch zukünftig auf starke Marken setzen, etwa mit Call of Duty: Black Ops Declassified, Need for Speed: Most Wanted und Assassin's Creed: Liberation.

In Zukunft will man beim Marketing aber auch bewusst verstärkt die jüngeren Spieler ansprechen. Zumindest Sony Deutschland will ab sofort vermehrt Werbung in Medien schalten, die sich speziell an ein jüngeres Publikum richten.

Quelle: Spiegel.de

Diesen Artikel:   Kommentieren (54) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 5 weiter »
Avatar Kuomo
Kuomo
#1 | 19. Aug 2012, 15:24
Ich finde das Teil ja auch interessant, nur gibt es aktuell viel zu wenig gute Spiele dafür, als dass sich die Vita lohnen würde.
rate (33)  |  rate (3)
Avatar Mirome
Mirome
#2 | 19. Aug 2012, 15:32
Für die "jüngeren Spieler" ist die Vita aber noch eindeutig zu teuer (vor allem, wenn man die Speicherkarten-Kosten noch einrechnet). Dass es bis jetzt kaum Spiele gibt, die sich wirklich lohnen, tut sein Übriges.
rate (24)  |  rate (3)
Avatar Wahnsinn
Wahnsinn
#3 | 19. Aug 2012, 15:39
Zitat von Kuomo:
Ich finde das Teil ja auch interessant, nur gibt es aktuell viel zu wenig gute Spiele dafür, als dass sich die Vita lohnen würde.


/this

Ich meine schaut euch mal das LineUp für Ende 2012 an, das kann ja nicht gut gehen. CoD sah mMn eher durchschnittlich aus, Most Wanted spiel ich lieber auf einer Konsole (Wie viele andere Vita Titel) oder am PC und das AC Spin-Off interessiert mich einfach nicht.

Sony macht mMn genau den selben Fehler wie bei der PSP, ich will keine "Portable PS2", sondern einen eigenständigen Handheld! Genau das selbe Szenario hat man jetzt wieder, was will ich mit Konsolen-Spielen auf einem Handheld? Wenn ich PS3 spielen will, spiel ich auf einer PS3...
rate (19)  |  rate (4)
Avatar Agent.Smith
Agent.Smith
#4 | 19. Aug 2012, 15:43
Das Problem der Vita ist imo nicht die angesprochene Zielgruppe, sondern dass das Ding (für diesen Preis) schlicht niemand braucht.

Für Unterwegs sind kurze Handyspiele einfach geeigneter. Ich fang bei 20 Minuten S-Bahn doch nicht mit Call of Duty an...
Zu Hause wiederum kann man auch gleich die richtige Konsole / den PC anmachen.

Wie die Vita von einer noch jüngeren Zielgruppe (sprich: Leute mit noch weniger Geld) gerettet werden soll, will sich mir nicht so recht eröffnen.
rate (14)  |  rate (5)
Avatar Joeamarsh
Joeamarsh
#5 | 19. Aug 2012, 15:43
das teil ist meiner meinung nach viel zu teuer! da rüstet man für das geld lieber seinen pc auf oder kauft sich lieber eine anständige konsole oder ein smartphone!
rate (10)  |  rate (10)
Avatar Mirome
Mirome
#6 | 19. Aug 2012, 15:48
Zitat von Joeamarsh:
das teil ist meiner meinung nach viel zu teuer! da rüstet man für das geld lieber seinen pc auf oder kauft sich lieber eine anständige konsole oder ein smartphone!


Wenn man gescheit spielen will, ist ein Smartphone das letzte, was ich kaufen würde ^^
rate (23)  |  rate (4)
Avatar Adauli
Adauli
#7 | 19. Aug 2012, 15:56
Neben dem zu hohen Preis ist die für mich um mind. 50% zu kurze Laufzeit das absoluten KO Kriterien für beide Handhelds der aktuellen Generation. Bei 6h+ Zugfahrt/Flug kann ich es schlicht nicht brauchen wenn dem Gerät plötzlich der Saft mitdendrin ausgeht.
Auch muß ich einem Vorredner recht geben das die Spiele beider Handhelds in der Regel nur sinvoll sind wenn man 30 Min + sich Zeit nehmen kann und somit für kurze Nahverkehrfahrten eher ungeeignet sind.
rate (2)  |  rate (2)
Avatar Shieky
Shieky
#8 | 19. Aug 2012, 15:58
Ich glaube ja mehr das es am Überteuertem Gerät selbst liegt und die Eindeutig zu teueren Speicherkarten, ich finde die preise sind einfach schuld daran, und nicht die verdammte vermarktung
rate (6)  |  rate (1)
Avatar Agent.Smith
Agent.Smith
#9 | 19. Aug 2012, 16:08
Zitat von Mirome:


Wenn man gescheit spielen will, ist ein Smartphone das letzte, was ich kaufen würde ^^

Wenn man gescheit spielen will kauft man sich aber eben auch keine Vita, sondern eine richtige Konsole bzw. einen ordentlichen PC.
rate (7)  |  rate (1)
Avatar scootiewolff22
scootiewolff22
#10 | 19. Aug 2012, 16:15
ich weiß nicht, ob 2,2 mille, eine zahl ist worauf man stolz sein kann
rate (3)  |  rate (4)
1 2 3 ... 5 weiter »

 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten