Logitech G Pro Gaming Maus : Mit der G Pro Gaming Maus will Logitech vor allem Spieler ansprechen, denen ein exakter Sensor, präzise Feuertasten sowie ein kleines und leichtes Gehäuse mit der Form der in die Jahre gekommenen G100(s) zusagt. Mit der G Pro Gaming Maus will Logitech vor allem Spieler ansprechen, denen ein exakter Sensor, präzise Feuertasten sowie ein kleines und leichtes Gehäuse mit der Form der in die Jahre gekommenen G100(s) zusagt.

Mit der G Pro Gaming Maus im Test veröffentlicht Logitech eine weitere Spieler-Maus, die auf die mittlerweile bewährte Kombination aus optischem PMW3366-Sensor sowie Omron-Feuertasten setzt, die von einem Metallfeder-System beim Zurückschnellen unterstützt werden.

Zum Thema » G502 Proteus Core im Test Rekord-Sensor mit 12.000 dpi » G900 Chaos Spectrum im Test Funkmaus schneller als Kabelmaus » Die besten Spieler-Mäuse Kaufberatung September 2016 Logitech G Pro Gaming Maus ab 79,99 € bei Amazon.de Die G Pro Gaming Maus will sich auf das Wesentliche konzentrieren, was eine gute Spielermaus ausmacht: Präzision, Reaktionsschnelligkeit und ermüdungsfreies Spielen auf höchstem Niveau. Entsprechend ihrem Namen wurde die G Pro Gaming Maus laut Logitech in enger Zusammenarbeit mit Profispielern entwickelt und soll all diese Qualitäten ohne (meist unnötigen) Schnick-Schnack bieten.

So ganz nüchtern präsentiert sich die G Pro Gaming Maus nach dem ersten Anstecken dann aber doch nicht. RGB-Beleuchtung in allen Farben des Regenbogens scheint heute ab einem gewissen Preispunkt einfach Pflicht zu sein. Bei der Pro Gaming leuchten, pulsieren oder rotieren sich ein zwischen Ober- und Unterschale angebrachter LED-Streifen sowie das G-Logo auf Wunsch quer durch das RGB-Spektrum. Abschalten geht natürlich auch.

Die restliche Ausstattung ist aber tatsächlich überschaubar: Zwei Feuer- und zwei Daumentasten sowie ein klickbares Zwei-Wege-Mausrad und eine einzelne Taste vor dem Mausrad zum Umschalten der Abtastrate (im Treiber auch beliebig umbelegbar). Mit nur 83 Gramm ist die G Pro Gaming sehr leicht, zusätzliche Gewichte lassen sich nicht installieren.

Präzision

Logitech G Pro Gaming Maus : Logitech setzt bei der G Pro Gaming Maus auf den bereits aus anderen Logitech-Mäusen bekannten optischen Pixart PMW-3366-Sensor, der mit 200 bis 12.000 dpi auflöst. Logitech setzt bei der G Pro Gaming Maus auf den bereits aus anderen Logitech-Mäusen bekannten optischen Pixart PMW-3366-Sensor, der mit 200 bis 12.000 dpi auflöst.

Wie viele High-End-Mäuse der letzten Jahre setzt auch die G Pro Gaming auf einen optischen statt einen Laser-Sensor. Der Pixart PMW-3366 (eine für Logitech angepasste Variante des PMW-3310) gilt allgemein (mit dem PMW-3310) als der momentan beste Maussensor auf dem Markt und löst mit 200 bis 12.000 dpi auf. Logitech verwendet ihn bereits in mehreren aktuellen Mäusen der G-Serie wie etwa der G502, der G302 und der G303.

Beim Spielen agiert der Sensor stets extrem präzise und zuverlässig. Dazu nimmt er keine ungewollten Korrekturen wie Angle Snapping (lässt sich im Treiber optional aktivieren) vor und besitzt auch keine spürbare Zeigerbeschleunigung. Dazu ist er reaktionsschnell und bleibt auf den gängigen Pads und Untergründen stets exakt – unserer Erfahrung mit der G Pro Gaming (und diversen anderen Mäusen) nach wird der PMW-3366 seinem Ruf als derzeit bester Sensor jedenfalls gerecht.

Logitech G Pro Gaming Maus : Alle Einstellungen speichert die G Pro Gaming im internen Speicher, sodass sie auch an anderen PCs ohne Logitech-Treiber mit den gleichen Settings funktioniert. Alle Einstellungen speichert die G Pro Gaming im internen Speicher, sodass sie auch an anderen PCs ohne Logitech-Treiber mit den gleichen Settings funktioniert.