Fazit

Sharkoon Darkglider : Tom Loske: Die Sharkoon Darkglider ist im Test eine hochpräzise Maus mit einem tollen Laser-Sensor, der sich auf keiner Oberfläche eine Schwäche leistet und zudem all unsere Eingaben stets exakt umsetzt, egal ob in vergleichsweise ruhigen MMOs oder schnellen Ego-Shootern wie Modern Warfare 3 . Die umfangreiche Ausstattung gefällt uns ebenfalls gut. Internen Speicher, austauschbare Gewichte und Gleitfüße bieten oft nicht mal wesentlich kostspieligere Mäuse.

Die größten Schwächen der Maus sind ihr Handling mit teilweise sehr schwer erreichbaren Tasten und gewöhnungsbedürftiger Daumenmulde sowie die Verarbeitung, die nicht mit der Konkurrenz von Logitech, Roccat oder Razer mithalten kann. Wegen des günstigen Preises von 35 Euro ist die Maus dennoch einen Blick wert. Wer aber auf austauschbare Gewichte und Profile verzichten kann, spart sich zehn Euro und greift zur Logitech G400 .

» Sharkoon Darkglider im Preisvergleich kaufen
» Logitech G400 im Preisvergleich kaufen
» Einkaufsführer: Mäuse mit Kabel bis 50

Die Sharkoon Darkglider tastet den Untergrund mit bis zu 6.000 dpi ab und bietet zehn programmierbare Tasten.