Jetzt mit 64 Bit : Intel ersetzt die Pentium-4-Prozessoren der 500er Serie durch neue Modelle mit der Bezeichnung 5x1. Die neuen Modelle beherrschen zusätzlich die EM64T-Technologie für den 64-Bit-Betrieb, wie unsere Schwesterpublikation Tecchannel berichtet.

Bereits Ende Mai 2005 informierte Intel in einer Product Change Notification über den anstehenden "Upgrade" der Pentium-4-500-Serie. Jetzt sind die neuen Pentium-4-Prozessoren mit den Modellnummern 521, 531, 541, 551, 561 und 571 offiziell verfügbar.

Intel führt die Prozessoren in seiner aktualisierten Preisliste jetzt auf. Die CPUs ersetzen die Pentium-4-Modelle 520/J, 530/J, 540/J, 550/J, 560J und 570J. Während die Taktfrequenz von 2,80 (521) bis 3,80 GHz (571) unverändert bleibt, erlauben die 5x1er Modelle nun den 64-Bit-Betrieb durch die EM64T-Technologie.

Bisher war den Pentium-4-600-Modellen und der Pentium 4 3,73 GHz Extreme Edition bei Intels Single-Core-Desktop-CPUs die 64-Bit-Funkionalität vorbehalten. Die Dual-Core-Produkte Pentium D und Pentium Extreme Edition 840 beherrschen ebenfalls EM64T.

Intel verlangt für die 64-Bit-Funktionalität keinen zusätzlichen Obolus: Die Preise der 5x1-Modelle bleiben im Vergleich zu den 5x0er CPUs unverändert.