Nach der Rückrufaktion von Fujitsu Siemens (wir berichteten) reagiert nun auch Maxdata. Akkus der Notebook-Serien ECO 4000 I, ECO 4000 A, ECO 4500 I, ECO 4500 A, ECO 4500 IW, IMPERIO 4000 A und IMPERIO 4500 A können fehlerhaft sein. In der Folge sind Überhitzungen möglich und Brandrisiken nicht ausgeschlossen. Europaweit sind etwa 10.000 Geräte betroffen, bei denen die Seriennummer des Akkus, genauso wie bei den Modellen von Fujitsu Siemens, mit der Buchstabenkombination G1L1 endet. Maxdata bittet seine Kunden, auf den Akkubetrieb des Geräts zu verzichten und den Akku aus dem Gerät zu entfernen.
Für die Anmeldung zum Austauschprogramm steht eine Webseite bereit. Sie können aber auch die kostenlose Hotline von Maxdata unter der Servicenummer 0800 / 95 23 60 01 dafür verwenden.