Mainboards : Vor gut zwei Wochen haben wir bereits darüber gesprochen, dass es für das zweite Halbjahr 2005 eine Knappheit an Bauteilen für Low-End-Motherboard geben könnte. Grund hier sind die von Intel eingestellte Chipsatz i845.

Unterstützend dazu berichtet das taiwanesische Magazin Digitimes von einem Artikel in der Commercial Times, einem wichtigen Finanz - und Handelsblatt in Asien, der Gerüchte über einen möglichen Kauf von SiS-Chipsätzen durch Intel beinhaltet. So soll sich der Chip-Gigant Intel dazu entschlossen haben die Produktion der i915PL- und i865PE-Chipsätze im Oktober zu beenden und sich vor allem auf Notebook-, Server- und High-End-Chipsätze zu konzentrieren. Demnach soll Intel besonderes Interesse am SiS661FX-Chipsatz haben, der für 15 US-Dollar pro Einheit gekauft und auf entsprechenden Mainboards verbaut werden soll.

UCM, Anteilseigner von SiS, soll bereits jetzt angeblich grünes Licht für eine Verdreifachung der Produktion dieses Chipsatzes gegeben haben, was Intel Mainboards mit dem SiS-Chip schon ab Oktober möglich machen würde.

Diese Meldung ist jedoch mit Vorsicht zu genießen, da weder SiS, noch UCM, noch Intel sich bislang dazu äussern wollten.